Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 6 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

In der falschen Partei

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 19. September 2020, 09:01 Uhr
paperpress581 
Bei der Wochenendlektüre der Online-Zeitungen fallen drei Beiträge aus unterschiedlichen Gründen auf. Beginnen wir mit einem Kommentar von Gil-bert Schomaker in der Berliner Morgenpost. Wie seine Kollegin von der BZ, Hildburg Bruns, berichtet er über Flecki und Brauni. Das sind nicht nur zwei Zwergkaninchen, sondern auch Wahlkampfhelfer von Franziska Giffey, die in Rudow für das Abgeordnetenhaus kandidieren möchte. Tiere machen sich immer gut. So mancher Dackel musste schon für den Wahlkampf herhalten. Giffey fühlt sich wohl in Rudower Kleintierzüchterkreisen und auf dem Bauernhof.




weiterlesen... 'In der falschen Partei' (4820 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vom Ich zu Wem?

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. September 2020, 08:58 Uhr
paperpress581 
Das kann doch alles nicht wahr sein. Haben wir wirklich keine anderen Probleme? Image-Kampagnen sollte man von Zeit zu Zeit erneuern und vielleicht dem Zeitgeist anpassen, aber nur, wenn sie dadurch besser werden. Dass fünf Klingen gründlicher die Barthaare absäbeln als zwei, drei oder vier, ist Unsinn. Aber jede Klinge mehr eröffnete dem Rasierapparat-Hersteller die Möglichkeit einer neuen Werbekampagne. Noch besser, noch gründlicher. Wie oft haben ARD und ZDF ihre Sprüche verändert? Die ARD wirb mit „Wir sind Eins.“ Das sieht nach einem Gegenentwurf zu Berlin ist, oder umgekehrt, denn das ARD-Motto ist älter. Das ZDF warb einst mit dem Spruch „Abschalten können Sie woanders.“ Und der RBB schlägt wirklich alles: „Bloß nicht langweilen.“ Damit sich das Gefühl der Langeweile nicht einstellt, schaue ich mir lieber das NDR-Programm an.




weiterlesen... 'Vom Ich zu Wem?' (4341 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

We want You! Geh zum Finanzamt!

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 17. September 2020, 08:27 Uhr
paperpress581 
Die Corona-Krise hat es gezeigt. Keine Jobs sind so sicher wie die im öffentlichen Dienst. Kein Kurzarbeitergeld, keine Existenzsorgen. Und wenn man nicht gerade in systemrelevanten Bereichen tätig war, musste man zu Hause bleiben und die Familie ertragen. Das war vielleicht bei einigen die größte Strafe. Wer als Selbständiger tätig ist, hatte monatelang kein Einnahmen. Folglich auch nichts zu versteuern. Aber, es geht bergauf. In der Landeskasse befinden sich nur noch Schuldscheine. Folglich werden Finanzbeamte gesucht, die jedes Schlupfloch aufspüren und wieder Geld in die Kasse spülen. Kreativ wie unser Senat nun einmal ist, hat er eine hübsche Werbekampagne mit und für junge Menschen gestartet. Die Plakate sind überall an den U-Bahnhöfen zu sehen.





weiterlesen... 'We want You! Geh zum Finanzamt!' (3046 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Saleh kürt neuen Spandauer Bürgermeister

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 15. September 2020, 08:41 Uhr
paperpress581 
Henning Rußbült ist ehemaliger Fußballspieler und passionierter Radfahrer. Elf Jahre war er Direktor des Hans-Carossa-Gymnasiums in Kladow. Seit Juli ist er Leiter der Schulaufsicht für Spandau. Rußbült ist 51 Jahre alt und wurde in München geboren. Gestern stellte ihn der Spandauer SPD-Chef Raed Saleh als Nachfolger für Helmut Kleebank, den amtierenden Bürgermeister der Havelstadt vor. Kleebank zieht es in den Bundestag. Der Wahlkreis Spandau wird frei, weil der bisherige Abgeordnete Swen Schulz nicht erneut antritt.




weiterlesen... 'Saleh kürt neuen Spandauer Bürgermeister' (4325 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Stimmung im Land - NRW Kommunalwahlen

geschrieben von: Redaktion am Montag, 14. September 2020, 10:57 Uhr
paperpress581 
Kommunalwahlen werden nicht besonders ernst genommen, auch nicht in der Berichterstattung. Dabei haben sie eine große Bedeutung für die Menschen in den jeweiligen Städten und Regionen. Auf keiner anderen politischen Ebene ist man „seinen“ Politikern so nah. In Nordrhein-Westfalen wurden am 13. September die Räte der Städte und Kreise, die Landräte und die Bürgermeister gewählt. Landräte und Oberbürgermeister werden direkt gewählt. Das wünschte man sich vielleicht auch für die Bezirksbürgermeister in Berlin.




weiterlesen... 'Die Stimmung im Land - NRW Kommunalwahlen' (9804 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Abrechnung

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 13. September 2020, 09:35 Uhr
paperpress581 
Noch gibt es keine Alternative zu R2G. Die einzigen regelmäßigen Umfragen stammen von den Meinungsforschern bei Civey, einem Institut, das mit dem Tagesspiegel zusammenarbeitet. Seit Wochen liegt die CDU mit rund 23 Prozent vorn, gefolgt von den Grünen mit 22, der SPD mit 16,5 und der Linken mit 16 Prozent. Die FDP liegt bei 4,5 und die AfD bei 10,5. Es bewegt sich nichts, dabei bewegt sich im Senat doch sehr viel, auch wenn das gegenwärtig hauptsächlich als Streit wahrgenommen wird.




weiterlesen... 'Die Abrechnung' (4780 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mehr als eine Tankstelleneröffnung

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 11. September 2020, 09:18 Uhr
paperpress581 
Tesla scheint das Tempo bei der E-Mobility vorzugeben. Nicht nur, dass im brandenburgischen Grünheide die Mega-Factory aus dem Boden wächst, wovon sich Elon Musk vor ein paar Tagen persönlich über-zeugte, der Ausbau der Ladeinfrastruktur schreitet genauso schnell voran. Am 10. September wurden auf dem EUREF-Campus in Schöneberg zwölf V3-Supercharger eingeweiht.




weiterlesen... 'Mehr als eine Tankstelleneröffnung' (2346 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gut essen gegen den Krebs

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 11. September 2020, 09:14 Uhr
paperpress581 
EUREF-Küchenchef Thomas Kammeier hat uns die Reihenfolge der Gerichte mitgeteilt, wir sie im Rahmen der Krebs-Präventionswoche, zwischen dem 14. und 18. September 2020, im Café im Wasserturm angeboten werden.

Montag : Cremiges Risotto
Dienstag : Süßkartoffel und Maishähnchen
Mittwoch: Falafel
Donnerstag: Kopfsalat
Freitag: Lachsfilet

Das Café öffnet täglich ab 8 Uhr – dort bekommt man ein ausgezeichnetes Frühstück – und schließt um 16.00 Uhr. Der Mittagstisch startet gegen 12 Uhr. Das Café im Wasserturm ist frei zugänglich für alle Interessenten.
EUREF-Campus, Torgauer Straße 12-15, am S-Bahnhof Schöneberg.




druckerfreundliche Ansicht

Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 11. September 2020, 07:14 Uhr
paperpress581 
Rund 40 Prozent der Krebsneuerkrankungen in Deutschland könnten durch eine gesunde Lebens-weise vermieden werden, knapp acht Prozent allein durch eine vielseitige und ausgewogene Ernährung. Auf dieses ungenutzte Potenzial der Krebsprävention machen das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Deutsche Krebshilfe mit der diesjährigen Nationalen Krebspräventionswoche vom 14. bis 18. September aufmerksam. Der Berliner Meisterkoch Thomas Kammeier unterstützt die Aktion „Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel“ mit Rezepten für fünf gesunde Gerichte.




weiterlesen... 'Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel' (3421 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Was soll denn das sein? Neues Logo für Berlin

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 10. September 2020, 06:18 Uhr
paperpress581 
Ich so, Du so, Wir so, Ach so… beBerlin war gestern. Ab dem 12. September können die alten Visitenkarten der Beschäftigten in den Bezirks- und Senatsverwaltungen weggeschmissen werden. „Ein neues Design, ein neuer Ansatz: Das Land Berlin bekommt einen neuen Markenauftritt und setzt dabei auf eine partizipative Markenstrategie, die sich in der Formel ‚Vom Ich zum Wir‘ transportiert. Wo die Mottomarke ‚be Berlin‘ klar die Betonung auf das Individuelle setzt, wird nun stärker das Gemeinschaftliche betont.“ Es ist immer gut, etwas erklärt zu bekommen, was natürlich keine Garantie dafür ist, dass man es versteht.




weiterlesen... 'Was soll denn das sein? Neues Logo für Berlin' (2665 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.