Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 3 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

PSD Bank unterstützt ROCKTREFF

geschrieben von: Redaktion am Montag, 21. Mai 2018, 07:34 Uhr
paperpress553 
Wenn man extra zum Schalter gehen muss, weil eine Briefsendung nicht ins Postfach passt, kann es ja nur etwas ganz Besonderes sein. Und so war es dann auch: ein Scheck über 5.000 Euro von der PSD Bank Berlin-Brandenburg eG für den ROCKTREFF. Mit großer Dankbarkeit hält der Vorstandsvorsitzende des ROCKTREFF-Trägervereins, CPYE e.V., Bernd Puhlmann, den Scheck in seinen Händen.




weiterlesen... 'PSD Bank unterstützt ROCKTREFF' (2482 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Aufwachen, Genossen

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 20. Mai 2018, 13:19 Uhr
paperpress553 
Wenn ich nicht nach 30 Jahren Mitgliedschaft in der SPD, 1998 wegen der stümperhaft und nur dem Parteienproporz von CDU und SPD geschuldeten Neuzusammenschnitt der Berliner Bezirke, ausgetreten wäre, hätte ich zur 50-jährigen Mitgliedschaft sicherlich im November dieses Jahres die Goldene Parteinadel ans Revers geheftet bekommen, sollte es diese Auszeichnung fürs Durchhalten geben.




weiterlesen... 'Aufwachen, Genossen' (9453 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

SPD liegt bundesweit bei 20 Prozent

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Mai 2018, 09:00 Uhr
paperpress553 
Natürlich wissen wir, dass heute überall verbreitet wird, dass die SPD beim so genannten „Deutschland-Trend der ARD“, ermittelt von Infratest dimap, nur noch auf 17 Prozent kommt. Das Meinungsforschungsunternehmen GMS Dr. Jung GmbH Hamburg bewertet die SPD nur mit 16 Punkten.




weiterlesen... 'SPD liegt bundesweit bei 20 Prozent' (1572 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kevin Kühnert - Next Generation Leader -

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Mai 2018, 06:50 Uhr
paperpress553 
Das US-TIME Magazine ist auf Kevin Kühnert, dem Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten, aufmerk-sam geworden und wählte ihn sogleich zum „Führer der nächsten Generation.“ Leader lässt sich leider nicht unproblematischer übersetzen, vielleicht klingt „Anführer“ besser, wie es der Tagesspiegel schreibt. Die Begründung geben wir Ihnen im Original und einem Übersetzungsversuch zur Kenntnis:




weiterlesen... 'Kevin Kühnert - Next Generation Leader - ' (4226 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ouvertüre zu Young Euro Classic 2018

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 17. Mai 2018, 17:10 Uhr
paperpress553 
Mit dem Boston Philharmonic Youth Orchestra geben junge amerikanische Musiker/innen am 14. Juni mit 100-jährigen Werken von George Butterworth, Mau-rice Ravel und Gustav Mahler einen Vorgeschmack auf das internationale Jugendorchesterfestival Young Euro Classic, das vom 3. bis 20. August das Berliner Konzerthaus bespielt. Die 120 Musiker/innen dirigiert der Gründer des Orchesters, Benjamin Zander, der unermüdlich für die Vermittlung klassischer Musik einsteht.




weiterlesen... 'Ouvertüre zu Young Euro Classic 2018' (2505 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Wohnungsbau in Berlin

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 17. Mai 2018, 16:46 Uhr
paperpress553 
Am 11. Mai meldet die Berliner Morgenpost: „Die Zahl der Baugenehmigungen in Berlin ist im Vergleich zum Vorjahr stark zurückgegangen. Im ersten Quartal 2018 genehmigten die Bauaufsichtsämter der Bezirke 4.325 neue Wohnungen, fast 19 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das hat das Statistische Landesamt mitgeteilt.“ Stefan Evers, der Generalsekretär der Berliner CDU, forderte sogleich den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) auf, Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) zu entlassen. „Die wohnungspolitische Bilanz des Senats bleibt verheerend. Berlin kann sich Katrin Lompscher nicht länger leisten", sagte Evers. Das Bündnis für Wohnungsneubau liege „in Trümmern". Die Übertragung von Grundstücken an Genossenschaften werde blockiert. Wichtige Bauvorhaben würden verzögert oder gar verhindert, kritisierte er.“ Quelle: Berliner Morgenpost.




weiterlesen... 'Wohnungsbau in Berlin' (4018 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Hälfte der Berliner kennt weder Lederer noch Pop

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 17. Mai 2018, 10:08 Uhr
paperpress553 
Dr. Klaus Lederer, am 21. März 1974 in Schwerin geboren und seit dem 8. Dezember 2016 Bürgermeister, Kultur- und Europasenator von Berlin. Vom 30. Juni 2007 bis 10. Dezember 2016 war er Berliner Landesvorsitzender Linken, nachdem er bereits seit Dezember 2005 Landesvorsitzender der PDS war. Er war Spitzenkandidat der LINKEN zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 18. September 2016. Nach einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrage der Berliner Abendschau und der Morgenpost vom 16. Mai 2018 sind 26% der Befragten mit seiner Arbeit im Berliner Senat sehr zufrieden/zufrieden und 24% weniger bzw. nicht zufrieden. 50% der 1.000 zwischen dem 9. und 12. Mai Befragten kennen ihn nicht bzw. können seine Arbeit nicht beurteilen.



weiterlesen... 'Die Hälfte der Berliner kennt weder Lederer noch Pop' (8832 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

EY ALTER-Ausstellung eröffnet - Wie alt ist man wirklich?

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:29 Uhr
paperpress553 
Wie alt man ist, steht im Personalausweis. Und viele fühlen sich dann auch so alt, vor allem, wenn sie alt sind. Es wurde deshalb Zeit für die interaktive Aus-stellung EY ALTER. Denn hier erfährt man endlich sein wahres Alter, jenseits des biologischen. Wir wissen, dass Junge schon ziemlich alt sein können und Alte noch sehr jung. Jeder Mensch ist anders. Es kommt immer darauf an, was man aus seinem Leben macht. Ab dem Rentenalter am Teich sitzen und Enten füttern, oder sich weiter aktiv am Geschehen beteiligen. Wir leben zum Glück in einer Zeit, wo ältere Menschen mehr als zuvor gebraucht werden. Wer sich abhängt, hat selber schuld. Niemand muss einsam vor sich hindämmern, auch wenn er allein lebt. Es gibt mehr Möglichkeiten, sich aktiv am Geschehen zu beteiligen, als je zuvor.




weiterlesen... 'EY ALTER-Ausstellung eröffnet - Wie alt ist man wirklich?' (5825 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Neuer DEHOGA-Präsident

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 15. Mai 2018, 14:24 Uhr
paperpress552 
Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Berlins. Und die Hotellerie und Gastronomie sind die Visitenkarten. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Berlin hält die Fäden in der Hand. Er ist das Bindeglied zur Politik. Und die hat schon lange verstanden, wie wichtig das Wirken die-ses Verbandes ist. 14 Jahre lang war Willy Weiland Präsident des DEHOGA Berlin und somit oberster Repräsentant der Gastgeber unserer Stadt. Wenn jemand wie Willy Weiland seine Tätigkeit beendet, gibt ihm natürlich auch die Politik die Ehre. Und so kamen zur Verabschiedung, die im Café im Wasser-turm auf dem EUREF-Campus stattfand, nicht nur der amtierende Regierende Bürgermeister Michael Müller, sondern auch sein Vorgänger Klaus Wowereit.




weiterlesen... 'Neuer DEHOGA-Präsident' (2047 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das wichtigste Datum Berlins

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 12. Mai 2018, 19:54 Uhr
paperpress553 
Das Denkmal am Platz der Luftbrücke erinnert an eines der wichtigsten Daten der Nachkriegsgeschichte Berlins. Am 24. Juni vor 70 Jahren wurde der Westteil Berlins hermetisch abgeriegelt. Der sowjetische Diktator Josef Stalin wollte ein Jahr vor der politischen Teilung Deutschlands in BRD (23.05.1949) und DDR (07.10.1949) Fakten schaffen. Berlin bestand damals aus dem sowjetischen Sektor mit acht Bezirken (Ost-Berlin) und West-Berlin mit sechs amerikanischen, vier britischen und zwei französischen Sektoren. Am liebsten hätte es Stalin gesehen, dass ganz Berlin die neue Hauptstadt des Arbeiter- und Bauernstaates geworden wäre. Mit einer zuvor nie dagewesenen logistischen Meister-leistung, nämlich fast ein Jahr lang rund zwei Millionen Menschen aus der Luft zu versorgen, zwang man Stalin in die Knie. Am 12. Mai 1949 gab er seine Pläne auf. Die Luftbrücke war beendet. Seitdem wird der 12. Mai als Gedenktag begangen.




weiterlesen... 'Das wichtigste Datum Berlins' (9696 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.