Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 16 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 490 - Februar 2013

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    12   >

Klaus Hoffmann in der Bar jeder Vernunft

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:33 Uhr
paperpress490 
Klaus Hoffmann und Hawo Bleich begleiten uns mit ihrem Programm „Als wenn es gar nichts wär“ vom Winter in den Frühling. Vom 1. bis 21. März, außer am 4., 11. und 18.3., treten beide in der Bar jeder Vernunft auf. Gibt es eine schönere Vorfreude auf den Frühling als einen Abend mit Klaus Hoffmann und seinen Liedern? Natürlich nicht. Also: ran ans Internet und www.karsten-jahnke.de eingeben oder 040 413 22 60 wählen und Karten bestellen. Gute Unterhaltung mit frühlingshaften Gefühlen…




druckerfreundliche Ansicht

Der Baikalsee - Die blaue Perle Sibiriens

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:31 Uhr
paperpress490 
Eröffnung der Ausstellung mit Fotos von Claudia Quaukies in der Albert-Einstein-Volkshochschule, Barbarossaplatz 5, Schöneberg, am Freitag, dem 8. März 2013, 19 Uhr. Begrüßung: Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz, Vortrag: Maria Schild (Einführung in den Schamanismus), Lesung: Jacqueline Lorenz. Die Ausstellung ist bis zum 12. April 2013, montags bis freitags von 8 bis 21 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.



druckerfreundliche Ansicht

"Strahlkraft auf die gesamte Kulturlandschaft Deutschlands entfalten"

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:29 Uhr
paperpress490 
Literaturwerkstatt Berlin will Zentrum für Poesie ins Leben rufen. Die Literaturwerkstatt Berlin startet am 9. März 2013 eine Kampagne zur Gründung des Deutschen Zentrums für Poesie. „Die Kunst der Sprache, die Dichtung, ist Ausdruck feinster Sprachkultur", so Thomas Wohlfahrt, Leiter der Literaturwerkstatt Berlin. „Ihre Schöpfer verleihen ihr ästhetische und mediale Vielfalt, die uns in die Lage versetzt, die uns umgebende Welt mit genau gesetzter Sprache zu erfassen.




weiterlesen... '"Strahlkraft auf die gesamte Kulturlandschaft Deutschlands entfalten"' (2453 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Pankower SPD-Wahlkreiskonferenz kürt Zweiten zum Bundestagskandidaten

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:26 Uhr
paperpress490 
Der Prenzlauer Berger Bezirksverordnete Klaus Mindrup ist von der Pankower SPD-Wahlkreiskonferenz mit 39 von 70 Stimmen zum Bundestagskandidaten des Wahlkreises 76 (Pankow) gewählt worden. Die anderen 31 Stimmen entfielen auf seine Rivalin Leonie Gebers aus Wilhelmsruh. Damit revidierten die Wahlkreisdelegierten das Ergebnis der Mitgliederbefragung, die Leonie Gebers deutlich für sich entschieden hatte. Klaus Mindrup konnte beim Votum der Parteibasis nur den zweiten Platz erringen.




weiterlesen... 'Pankower SPD-Wahlkreiskonferenz kürt Zweiten zum Bundestagskandidaten' (736 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Leserbrief zum Logistikzentrum

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:23 Uhr
paperpress490 
Liebe paperpress-Crew - herzlichen Dank für die kontinuierliche und en-gagierte Berichterstattung über das geplante Logistikzentrum in der Säntisstrasse und die damit verbundenen Unfähigkeitsbescheinigungen unserer Lokalpolitiker.



weiterlesen... 'Leserbrief zum Logistikzentrum' (1211 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Leserbrief zum Bezirksbordell

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 16:21 Uhr
paperpress490 
Der Stellenplan muss dringend erweitert werden. Es fehlen nicht nur drei Pförtner und der Hausmeister, es fehlt das Reinigungspersonal im Schichtdienst. Der Gesundheitsdienst und die Suchtberatung, die Geschlechtskrankenfürsorge einschließlich des Ärztlichen Dienstes und der Sozialarbeiterinnen sind erforderlich. Vor allem fehlen die Personalwirtschaftsstelle, die Personalaktenführung, der Kostenrechner, die Personalfortbildung und -entwicklung, Außenstellen der Frauen- und Integrationsbeauftragten und manche andere.



weiterlesen... 'Leserbrief zum Bezirksbordell' (1162 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der Harting kommt!

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 08:50 Uhr
paperpress490 
Am Samstag, dem 2. März 2013, ist der Diskuswerfer Robert Harting zu Gast bei Möbel Kraft in Berlin-Schöneberg. Dann können alle Kunden und Besucher von Möbel Kraft den Goldmedaillengewinner der olympischen Spiele von London 2012 und mehrfachen Welt- und Europameister hautnah erleben. Bei vielen Mitmachaktionen warten jede Menge Spaß und Gewinne. Ab 13 Uhr serviert Robert Harting exklusiv im Möbel Kraft Restaurant sein Lieblingsessen, Rindersteak á la Robert Harting. Und nach dem Essen geht es dann zur Sache. Unter Anleitung von Robert Harting kann man sich beim Diskuswerfen versuchen, und jeder geworfene Meter bringt Prozente beim Einkauf. Aus verständlichen Gründen findet diese Vorführung nicht in der Porzellanabteilung statt. Um 15 Uhr werden die Gewinner des Robert Harting Quiz gezogen und natürlich gibt er anschließend Autogramme. Man kann sich dann auch an einer Fotowand mit ihm ablichten lassen. Also: Großer Spaß mit Robert Harting am kommenden Samstag bei Möbel Kraft am Sachsendamm in Schöneberg.



druckerfreundliche Ansicht

Wird Rathaus Friedenau Bezirkspuff?

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 07:44 Uhr
paperpress490 
Endlich gibt es einen sinnvollen Vorschlag für die Nachnutzung des Rathauses Friedenau, das der Bezirk Tempelhof-Schöneberg lieber heute als morgen loswerden möchte. „Es wäre mal ein innovativer Schritt zu sagen, wir machen ein kommunales Bordell auf. Die Stadt könnte das mit zwei oder drei Bediensteten betreiben, die für Sauberkeit und Ordnung sorgen.“ Das erklärte nicht etwa der Investor, der in der Schöneberger Kurfürstenstraße ein Laufbordell einrichten möchte, sondern der Pfarrer der Zwölf Apostel Gemeinde, Andreas Fuhr, dem Berliner Abendblatt. Die BZ stellt dem Pfarrer die Frage, warum Berlin ein kommunales Bordell bereitstellen soll. „Weil private Betreiber oft horrende Mieten nehmen. In einer kommunalen Einrichtung wären die Zimmerpreise sicher angemessener.“ „Außerdem“, so Fuhr, könne dort ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ansässig sein, der die Prostituierten vom Straßenstrich fundiert berät.“



weiterlesen... 'Wird Rathaus Friedenau Bezirkspuff?' (10752 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Pankow ist nicht überall

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 26. Februar 2013, 07:39 Uhr
paperpress490 
Die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg hat in ihrer Sitzung am 20. Februar 2013 eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass die Lebenswirklichkeit außerhalb des Rathauses wenig Rücksicht auf dieses Volksvertretungsgremium nimmt.




weiterlesen... 'Pankow ist nicht überall' (20520 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

BVV Pankow beschließt Erhalt aller Kleingärten

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 31. Januar 2013, 09:38 Uhr
paperpress490 
Dieser Antrag wurde auf der gestrigen BVV-Sitzung in Pankow beschlossen.

1. Das Bezirksamt wird ersucht, sich dafür einzusetzen, dass
a. keine der derzeit im Bezirk Pankow vorhandenen Kleingartenflächen im StEP Wohnen des Landes Berlin als Wohnungsbaupotenzialflächen eingestuft wird und
b. alle im Bezirk Pankow vorhandenen Kleingartenflächen im Flächennutzungsplan von Berlin die Einstufung als Grünfläche behalten oder zukünftig erhalten.



weiterlesen... 'BVV Pankow beschließt Erhalt aller Kleingärten' (3672 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    12   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.