Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 39 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 625 - Mai 2024

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    123456   >

Erwartungsgemäß

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 31. Mai 2024, 11:40 Uhr
paperpress625 
Es wäre so schön gewesen, wenn wir den Monat Mai mit dem Bericht über ein Spargelessen in Hamburg hätten beschließen können. Zwei Ereignisse von gestern Abend und heute Vormittag sollen jedoch nicht unkommentiert bleiben.




weiterlesen... 'Erwartungsgemäß' (3963 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Spargelzeit im Nil

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 31. Mai 2024, 05:43 Uhr
paperpress625 
Am letzten Tag im Mai möchten wir uns nicht mit Politik, sondern mit Spargel beschäftigen. In dieser Woche war ich mal wieder bei Geschäftsfreunden in Hamburg und hatte, wie immer, ein Zimmer im IntercityHotel Altona gebucht, das sich direkt am Bahnhof befindet, mit Blick vom Frühstücksraum auf Gleis 11, von wo aus die Züge nach Berlin fahren.





weiterlesen... 'Spargelzeit im Nil' (2899 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Blankes Entsetzen

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 30. Mai 2024, 06:31 Uhr
paperpress625 
Wir wissen, wie belastend es ist, immer wieder über den Vernichtungskrieg Russlands gegen die Ukraine lesen zu sollen. Glauben Sie uns, auch darüber zu berichten, ist eine große Qual. Wir müssen uns die-se jedoch antun, um zu begreifen, welche Art von Krieg Putin in Europa gegenwärtig führt und vermutlich auch künftig zu führen versuchen wird.





weiterlesen... 'Blankes Entsetzen' (4647 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Terror lohnt sich

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 29. Mai 2024, 05:46 Uhr
paperpress625 
Es gibt keinen souveränen palästinensischen Staat. Chancen für eine Zweistaatenlösung gab es einige, zum Erfolg führte bislang keine. Dass von den 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen seit gestern 145 Palästina (aktuell einschließlich Norwegen, Spanien und Irland), als unabhängigen Staat anerkannt haben, ist Symbolpolitik, ändert aber nichts daran, dass es gegenwärtig nicht mehr und nicht weniger als Autonomiegebiete gibt. Auch, dass am 10. Mai 2024 die UN-Generalversammlung in einer nicht bindenden Entscheidung für eine Vollmitgliedschaft Palästinas stimmte, ändert nichts am Status.




weiterlesen... 'Terror lohnt sich' (4290 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

EUREF begrüßt Europa

geschrieben von: Redaktion am Montag, 27. Mai 2024, 05:07 Uhr
paperpress625 
Das Europäische Energie-Forum, besser bekannt unter dem Kürzel EUREF, hatte gestern Abend Europa in Person der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zu Gast. Während Berlins Regierender Bürgermeister Kai Wegner mit Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron durchs Brandenburger Tor schritt, warteten rund 150 Gäste auf dem EUREF Campus auf Frau von der Leyen und wurden derweil, offenbar unter Anspielung auf die Kommunalwahlen, mit Thüringer Bratwürsten und Kaltgetränken versorgt.





weiterlesen... 'EUREF begrüßt Europa' (1952 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

KW 21 - Im Rahmen unserer Möglichkeiten

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 26. Mai 2024, 06:41 Uhr
paperpress625 
An diesem Wochenende wurde und wird noch unser Grundgesetz gefeiert, im Rahmen unserer Möglichkeiten.




weiterlesen... 'KW 21 - Im Rahmen unserer Möglichkeiten' (6747 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der SPD ist nichts peinlich

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 25. Mai 2024, 15:15 Uhr
paperpress625 
Nun sind Nicola Böcker-Giannini und Martin Hikel auch offiziell die neuen Landesvorsitzenden der SPD. Böcker-Giannini erhielt 67,56 Prozent der Parteitagsdelegiertenstimmen, Hikel 65,5 Prozent. Das ist immerhin ein Hauch besser als Michael Müller bei seiner Wiederwahl 2018 erhielt, nämlich 64,9 Prozent, es ist aber genauso peinlich, nicht so sehr für die Kandidaten als vielmehr für die Partei, die nichts begriffen hat und nichts begreift. Das soll ein Neuanfang sein, der Geschlossenheit demonstriert?




weiterlesen... 'Der SPD ist nichts peinlich' (2932 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Fußball für Europa

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 25. Mai 2024, 05:34 Uhr
paperpress625 
Wie die Wahl zum Europäischen Parlament am 9. Juni ausgeht, ist für viele Menschen weniger spannend als die Frage, wer am 14. Juli Europameister im Fußball wird. Denn, was Wahlen betrifft, wissen wir, dass sie, frei nach Tucholsky, längst verboten wären, wenn sich durch sie etwas ändern würde.





weiterlesen... 'Fußball für Europa' (5074 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Hofnarren

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 24. Mai 2024, 08:15 Uhr
paperpress625 
Es gibt vieles, woran festzumachen ist, dass wir in einer Demokratie leben. Natürlich die Meinungsfreiheit, die vor allem durch die Kabarettisten immer wieder neuen Glanz erfährt. Früher hielten sich die Mächtigen Hofnarren, um ein bisschen Spaß zu haben, der freilich da aufhörte, wenn so ein Narr den Herrscher verscheißerte. Manches Leben eines Hof-narren endete ungewollt frühzeitig.





weiterlesen... 'Hofnarren' (4292 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Strömungen

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 23. Mai 2024, 06:17 Uhr
paperpress625 
Eigentlich könnten wir diesen Artikel auch „Die Große Illusion 2. Teil“ nennen. Diesmal geht es nicht um die Illusion, dass wir ohne verteidigungsfähige Armee im Ernstfall nicht überleben könnten, sondern um die irrige Illusion, dass die Berliner SPD zu einer Gemeinsamkeit findet. Schon vor der Wiederwahl von Raed Saleh wurde angekündigt, dass sich eine Strömung in der Fraktion gründen werde. Nachdem die Doppelspitze auf 2026 verschoben wurde, haben jene acht Abgeordneten, die nicht für Saleh, sondern für Matthias Kollatz stimmten, eine Fraktion in der Fraktion gegründet.





weiterlesen... 'Strömungen' (3001 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.