Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 18 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 542 - Juni 2017

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    123   >

Die CDU erholt sich

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 21. Juni 2017, 07:24 Uhr
paperpress542 
Neun Monate nach der Wahl, bereiten sich die Parteien auf die Sommerferien vor. Am 20. Juni lud die CDU-Fraktion zu ihrem Jahresempfang ins „Tipi am Kanzleramt“ ein, während die SPD im Juli erneut den Tempelhofer Hafen als Location für ihren Sommerempfang gebucht hat. „Am Kanzleramt“ feierte eine immer selbstbewusster werdende Hauptstadt-CDU, weiß sie doch, dass dort die jetzige Hausherrin nach der Bundestagswahl am 24. September ihr Namensschild am Eingang nicht auswechseln muss. Die Vorstandswahlen des Berliner Landesverbandes liefen gerade erst ohne Blessuren ab, Monika Grütters ist seit Dezember 2016 gleich dreimal von den Delegierten gewählt worden, zweimal als Landesvorsitzende und einmal als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl. „Was gibt es Schöneres auf Erden, als von Euch gewählt zu wer-den?", kommentierte sie ihren kleinen Wahl-Marathon. Auch ihr Generalsekretär Stefan Evers schaffte es diesmal im ersten Wahlgang. Grütters-Evers entwickeln sich zu einem Gespann, das Gehör findet. Auf der einen Seite die Bundespolitikerin am Kabinettstisch von Angela Merkel, auf der anderen Seite der Generalsekretär mit Sitz im Abgeordneten-haus als verlängerter politischer Arm der Chefin.




weiterlesen... 'Die CDU erholt sich' (6752 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

PSD Herzfahrt 2017

geschrieben von: Redaktion am Montag, 19. Juni 2017, 16:24 Uhr
paperpress542 
Am 2. Juli startet zum vierten Mal das erfolgreiche Spendenradeln zugunsten herzkranker Kinder auf dem Tempelhofer Feld. Von 15 bis 18 Uhr klingelt für jede geradelte Runde die Spendenkasse. Die Herzfahrt verbindet das Vergnügen mit dem guten Zweck. Für jede Runde um das Tempelhofer Feld spendet die PSD Bank drei Euro an die Kinder-kardiologie des Deutschen Herzzentrums. Die Herz-fahrt ist eine gemeinsame Aktion der PSD Bank Berlin-Brandenburg, der Stiftung Berliner helfen e.V. und des ADFC Berlin.




weiterlesen... 'PSD Herzfahrt 2017' (1488 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Klare Grüne Verhältnisse

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 18. Juni 2017, 12:53 Uhr
paperpress542 
Nachdem sich vor einer Woche Die Linke – explizit Sahra Wagenknecht – von einer Rot-Rot-Grünen Koalitionsmöglichkeit beim Parteitag in Hannover verabschiedet hat, haben nun auch in Berlin die Grünen klare Verhältnisse geschaffen. Sahra Wagenknecht sagte: „Politikwechsel, das heißt doch nicht, Raute oder Zottelbart im Kanzleramt. Politikwechsel heißt Wiederherstellung des Sozial-staates, Abrüstung und keine neuen Kriegsabenteuer.“ Frau Wagenknecht will an keiner Regierung be-teiligt sein. Das muss man zur Kenntnis nehmen. Die komplette Rede können/sollten sie nachlesen unter: https://www.die-linke.de/partei/parteistruktur/parteitag/hannoverscher-parteitag-2017/reden-und-grussworte/news/wir-wollen-soziale-gerechtigkeit-wir-wollen-frieden/
Sie können sich ja den Spaß machen und die Stellen in der Rede markieren, von denen Sie meinen, dass sie Oskar Lafontaine hineingeschrieben hat.




weiterlesen... 'Klare Grüne Verhältnisse' (3858 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Medienverhalten von Jugendlichen

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 17. Juni 2017, 09:21 Uhr
paperpress542 
Die Wahlkreisbüros der Abgeordneten haben sich inzwischen zu Kieztreffpunkten entwickelt. Was liegt näher, als dort auch Gäste zu Veranstaltungen einzuladen. Der Leiter des Wahlkreisbüros des Abgeordneten Michael Müller, Philipp Mengel, hatte zwei Medienprofis zum Gespräch mit Jugendlichen eingeladen. Der Einladung folgten Ansgar Hocke vom rbb und Big Moe von 98.8 KISS FM. Ihnen gegenüber saßen 25 Jugendliche aus der Gustav-Heinemann-Gesamtschule und vom Kinder- und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg.




weiterlesen... 'Medienverhalten von Jugendlichen' (8004 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Lebensmittel gehören nicht in die Tonne

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 16. Juni 2017, 08:09 Uhr
paperpress542 
Ohne Wasser und Nahrung kann der Mensch nicht existieren. Tonnenweise werden bei uns Lebensmittel weggeworfen, während in anderen Teilen der Welt täglich hunderte von Menschen verhungern. Kann beispielsweise Wasser, das in den Tiefe der Vogesen tausende von Jahren lagerte, nun abgefüllt und fest verschlossen in Flaschen, überhaupt schlecht werden? Was sagt uns das Haltbarkeitsdatum? Genauso ist es bei Lebensmitteln, die alle ein Haltbarkeitsdatum tragen. Viele Untersuchungen haben erwiesen, dass weit über das Ablaufdatum hinaus, Lebensmittel noch bedenkenlos verzehrt werden können.




weiterlesen... 'Lebensmittel gehören nicht in die Tonne' (6978 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ausnahmezustand in Schöneberg - Impressionen vom G20-Afrika-Gipfel

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 13. Juni 2017, 10:40 Uhr
paperpress542 
Wenn sich muskelbepackte Männer in schwarze Anzüge zwängen, ihr haarloser Kopf in der Sonne funkelt, sie ständig mit einer Hand den Knopf im Ohr festdrücken, ihre zahlreichen um den Hals hängen-den Ausweise im Wind umherflattern, und diese Szenerie von einem Hubschrauber aus beobachtet wird, dann geschieht Großes.




weiterlesen... 'Ausnahmezustand in Schöneberg - Impressionen vom G20-Afrika-Gipfel' (8263 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

MedienPoint braucht Nachschub

geschrieben von: Redaktion am Montag, 12. Juni 2017, 09:43 Uhr
paperpress542 
Die beliebte Bücherstube in der Werderstraße 13 in Tempelhof braucht Nachschub. Nicht nur an Büchern, sondern auch CDs, DVDs und bei den Kin-dern besonders beliebt: Stofftiere. Der MedienPoint beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Spiel-fest des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf (8. und 9. Juli 2017, jeweils 12 bis 18 Uhr, freier Eintritt). 44 Kisten, gefüllt mit Büchern, stehen für diese Groß-veranstaltung bereit. Das hat natürlich eine Lücke in die Regale des MedienPoints gerissen.



weiterlesen... 'MedienPoint braucht Nachschub' (1291 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

R2G ist keine Option mehr

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 11. Juni 2017, 16:46 Uhr
paperpress542 
Natürlich kann man sagen, dass Rot-Rot-Grün auf Bundesebene so und so nie wirklich eine Option war. Nach den neuesten Umfragen erst recht nicht. Bei allen Meinungsforschungsinstituten summieren sich SPD, Grüne und Linke zwischen 39 und 42 Prozent. Das reicht hinten und vorne nicht. Währenddessen kommen CDU/CSU und FDP der 50-Prozent-Marke immer näher, derzeit zwischen 46 und 49 Prozent. Uns erwartet vielleicht eine Neuauflage des CSU-FDP-Konflikts, wie wir ihn schon so oft erlebt haben. Und mit Seehofer und Lindner sind genau die beiden Richtigen Kandidaten dafür am Start.




weiterlesen... 'R2G ist keine Option mehr' (4344 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Ein feste Burg" - ufaFabrik ist 38 Jahre jung!

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 10. Juni 2017, 10:10 Uhr
paperpress542 
Im Luther-Jahr ist man immer wieder versucht, Bezug auf den Reformator zu nehmen. Als eine feste Burg im Berliner Kultur- und Sozialbetrieb hat sich die ufaFabrik in 38 Jahren etabliert. „Anstrengungen machen gesund und stark“, sagte einst Martin Luther. So gesehen, ist die ufaFabrik am Tempelhofer Teltowkanal kerngesund. Unter dem Begriff ufaFabrik versammeln sich unzählige Projekte und Vereine, ein Blick auf die Seite www.ufafabrik.de lohnt sich. Schon bevor ein Mensch auf die Welt kommt, könnte sich seine Mutter bei der Schwangerenberatung nützliche Informationen besorgt haben. Und wenn das Kind dann geboren wurde, kann es über die Kitas des Nachbarschaftszentrums, die Freie Schule, den Kinderbauernhof und den ufaCircus, über zahllose Angebote für Erwachsene eines Tages vom Pflegedienst betreut werden. Das nennt man wohl Rundumversorgung.




weiterlesen... '"Ein feste Burg" - ufaFabrik ist 38 Jahre jung!' (6693 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Lebensfreude gegen den Terror

geschrieben von: Redaktion am Montag, 05. Juni 2017, 08:45 Uhr
paperpress542 
Es ist unerklärlich, warum unsere freie und demokratische Lebensweise von einer verblendeten radikalen Minderheit so sehr gehasst wird. In den Augen dieser Terroristen sind wir Ungläubige, die vernichtet werden müssen. Sie nennen sich selbst „Islamischer Staat“ und suggerieren mit diesem Etikett, Krieg gegen andere Staaten führen zu dürfen. Es ist ein Krieg, der nicht auf Schlachtfeldern ausgetragen wird, sondern in unseren Städten. Und meistens suchen sie sich Ziele aus, die unsere Freiheit und Lebensfreude, die diesen Menschen suspekt ist, treffen sollen und treffen. Ob die Redaktion eines Satiremagazins, ein Fußballspiel, ein Konzert oder ein Weihnachtsmarkt. Der aufwendige Einsatz von Sprengstoff und Schusswaffen wird abgelöst durch einfachste Mittel. Es reichen ein Kleinbus und ein paar Messer, um Menschen zu ermorden und uns unter Schock zu setzen.




weiterlesen... 'Lebensfreude gegen den Terror' (8019 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    123   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.