Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 5 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 559 - November 2018

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    123456   >

Die Nachrichtenlage

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 30. November 2018, 09:52 Uhr
paperpress559 
Eigentlich sind die Sitzungen des Senats nicht öffentlich. Nach jeder der dienstags stattfindenden Besprechungen findet eine Pressekonferenz statt und gibt der Senat eine Pressemitteilung heraus. Das ist sozusagen der offizielle Teil. Viele Journalisten wissen zu diesem Zeitpunkt längst, was die Senatoren besprochen haben. Beispielweise, wenn der Regierende Bürgermeister „insistierend“ zu einem Thema „nach der Haltung von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop“ fragt, „die mit verschränkten Armen eine Antwort schuldig“ bleibt. In Lorenz Maroldts Tagesspie-gel-Newsletter erfährt man diese Details, die man im Falle Pop gar nicht glauben mag, weil die Wirtschaftssenatorin selten mit verschränkten Armen zu sehen ist, sondern vielmehr intensiv auf ihrem Handy herumtippen. Da ist sie wohl nicht die einzige. Etliche Teilnehmer der Senatsrunde sind offenbar ehrenamtlich für die Medien tätig. Noch während der Sitzungen wird die Presse über jedes Detail informiert. Da fragt man sich schon, was diese Leute für eine Auffassung von ihrem Job haben.




weiterlesen... 'Die Nachrichtenlage' (4113 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Erfreuliche Entwicklung des Arbeitsmarktes

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 30. November 2018, 02:32 Uhr
paperpress559 
Der Arbeitsmarkt in Berlin hat eine beeindruckende Entwicklung genommen. Allein in den letzten drei Jahren ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um mehr als 160.000 gestiegen. Im Oktober 2018 fiel die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit der deutschen Einheit unter die Marke von 150.000. Bei einer Pressekonferenz in der Regional-direktion der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Berlin legten der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und der Vorsitzende der Geschäfts-führung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, Bernd Becking, Hintergründe und Trends dieser Entwicklung dar und bewerteten die aktuelle Arbeitsmarktlage.




weiterlesen... 'Erfreuliche Entwicklung des Arbeitsmarktes' (4625 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das Peter-Prinzip

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 28. November 2018, 08:44 Uhr
paperpress559 
Christiane Heiß sitzt für die Grünen im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg und ist Stadträtin für das Bürger- und Ordnungsamt sowie die Straßen und Grünflächen. Um die Schul- und Jugendexpertin Martina Zander-Rade, die seit vielen Legislaturperioden darauf hofft, Stadträtin zu werden, als solche zu verhindern, übergangen die Grünen ihre Spitzenkandidatin für die Wahlen 2016 und machten stattdessen Frau Heiß zur Stadträtin. Dass sich die Bezirksgrünen damit keinen Gefallen getan haben, erwies sich schon nach kurzer Zeit.





weiterlesen... 'Das Peter-Prinzip' (8539 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Aus dem Kiez für den Kiez

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 27. November 2018, 12:15 Uhr
paperpress559 
Was die großen Tageszeitungen nicht bringen, steht in den vielen hundert kleinen Kiez-Zeitungen, die es in Berlin gibt. Die Lokalberichterstattung in der einst in diesem Bereich führenden Berliner Morgenpost, aber auch im Tagesspiegel und der Berliner Zeitung, fristet ein Dasein am Rande mit Kurzmeldungen. Immerhin bietet der Tagesspiegel einmal wöchentlich einen Bezirksnewsletter an, den man kostenlos per E-Mail abonnieren kann. Gedruckt findet man einmal wöchentlich die Berliner Woche und das Abendblatt als Bezirksausgaben in seinem Briefkasten. Darüber hinaus gibt es aber noch kleinteiligere Druckerzeugnisse, die über den unmittelbaren Kiez berichten, wie beispielsweise das Lichtenrader Journal. Alle diese Regionalzeitungen sind natürlich auch online vorhanden.




weiterlesen... 'Aus dem Kiez für den Kiez' (3419 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Auch der 8. März rettet die SPD nicht

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 27. November 2018, 09:47 Uhr
paperpress559 
„Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh drückt bei der Einführung des 8. März als zusätzlichen Feiertag in der Hauptstadt aufs Tempo. ‚Mein Ziel ist es, dass wir diesen Feiertag für 2019 einführen‘“, sagte Saleh am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Warum diese Eile? Weil Tagesspiegel Chefredakteur Lorenz Maroldt vorhersagt, dass am 26. Mai nicht nur das Europäische Parlament, sondern auch gleich ein neuer Bundestag gewählt wird? Oder weil andere davon ausgehen, dass nach der Europawahl die GroKo auseinanderbricht? Es geht Raed Saleh um Punktesammeln. Für politische Spielchen eignet sich der 8. März nun wirklich nicht. Wie auch bei anderen Projekten, gebührenfreie Kita oder Wiederaufbau einer Synagoge, wird allein deswegen niemand die SPD wählen, der dies nicht ohnehin vorhatte.




weiterlesen... 'Auch der 8. März rettet die SPD nicht' (4388 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Endlich wieder SFB

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 27. November 2018, 07:14 Uhr
paperpress559 
Es ist mehr als nur alte West-Berlin Nostalgie, wenn man sich gern an den SFB, den Sender Freies Berlin, erinnert. Die Fusion von SFB und ORB zum RBB war fraglos, allein aus finanziellen Gründen und der geo-grafischen Lage, unausweichlich. An den Qualitäts-rundfunk und Fernsehen des SFB reicht der RBB bis heute nicht heran. Nur Rückblicksendungen erinnern noch an den SFB, mit Wehmut.




weiterlesen... 'Endlich wieder SFB' (3839 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zuviel des Guten

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 25. November 2018, 13:26 Uhr
paperpress559 
Jetzt geht’s im Fernsehen wieder mit dem Winter-sport los. Endlose Abfahrtsläufe und Sprünge in den Abgrund. Wer es mag, soll sich das anschauen, bis einem bei dem vielen Weiß schwarz vor Augen wird. Ansonsten wird das Fernsehangebot vor allem von Krimis und Quiz-Shows dominiert. Meine Lieblingskrimiserie findet montags in zwei Folgen ab 20.15 Uhr bei ZDF neo statt. Inspector Barnaby. Kein Großstadt-Krimi, sondern tödliche ländliche Idylle. Das Eintauchen in die 55 fiktiven Dörfer von Midsomer, in denen reihum die abenteuerlichsten Morde verübt werden, hebt sich ab von den meisten anderen Krimis, die angeboten werden. Die Hektik der Großstädte ist hier nicht zu spüren. Würden dort nicht seit 1997 so viele Menschen ermordet werden, wäre die Gegend als gemütlicher Urlaubsort oder Alterssitz geeignet.




weiterlesen... 'Zuviel des Guten' (4395 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Missa Solemnis zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 24. November 2018, 07:46 Uhr
paperpress559 
Einer der führenden Beethoven-Interpreten, Jan Caeyers, präsentierte zusammen mit seinem Or-chester Le Concert Olympique am 23. November 2018 in der Philharmonie Berlin Ludwig van Beethovens beeindruckende „Missa Solemnis“. Es ist das größte monumentale Werk aus der letzten Schaffensperiode des Komponisten. Le Concert Olympique widmete sich ihm gemeinsam mit dem Arnold Schoenberg Chor aus Wien und den interna-tional erfolgreichen Solistinnen und Solisten Malin Hartelius (Sopran), Dame Sarah Conolly (Mezzosop-ran), Steve Davislim (Tenor) und Hanno Müller-Brachmann (Barriton). Vor dem Konzertbeginn fand eine Einführung im Foyer der Philharmonie durch den Künstlerischen Leiter von Young Euro Classic, Prof. Dr. Dieter Rexroth, statt.





weiterlesen... 'Missa Solemnis zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges' (2305 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Grundsteinlegung mit Glühwein

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 23. November 2018, 08:36 Uhr
paperpress559 
Der Grundstein ist gelegt für das neue Gebäude auf dem EUREF-Campus in Schöneberg. Keines der Neubauten auf dem Campus gleicht dem anderen. Jedes Haus ein Unikat und ein architektonisches Meisterwerk. Chefarchitekt und EUREF-Vorstand Johannes Tücks zeichnet mit seinem Architekten-Team, bestehend aus Nefeli Konstantopoulou, Roland Frank, Ute Hillebrand und Gabriele Zander für das neue Gebäude verantwortlich. Der Campus hat sich in den letzten Jahren gut gefüllt, und immer noch ist Platz für weitere Bau-werke. Inzwischen arbeiten über 3.000 Menschen hier.




weiterlesen... 'Grundsteinlegung mit Glühwein' (5314 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Willkommen im Club

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 22. November 2018, 09:18 Uhr
paperpress559 
Was haben Angola, Armenien, Aserbaidschan, Bur-kina Faso, Eritrea, Georgien, Guinea-Bissau, Ka-sachstan, Kambodscha, Kirgisistan, Kuba, Laos, Madagaskar, Moldau, die Mongolei, Nordkorea, Nepal, Russland, Sambia, Tadschikistan, Turk-menistan, Uganda, die Ukraine, Usbekistan, Viet-nam und Weißrussland mit Berlin gemeinsam?




weiterlesen... 'Willkommen im Club' (4899 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.