Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 16 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 454 - Februar 2010

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

Maserati verkauft

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 23. Februar 2010, 14:06 Uhr
paperpress454 
Noch vor 24 Stunden wurde der Maserati der Treberhilfe für Rundfahrten zu Sozialprojekten in Berlin angeboten. 90 Nachfragen gibt es bereits. Daraus wird nun nichts. Überraschend teilte Treberhilfe-Geschäftsführer Harald Ehlert auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg heute mit, dass der Wagen für 30.000 Euro an den Autohändler zurückverkauft worden sei, von dem er 2007 gekauft wurde. Unter Berücksichtigung der Abschreibung sei das ein guter Preis, sagte Ehlert.



weiterlesen... 'Maserati verkauft' (1317 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sozialmaserati wird Touristenattraktion

geschrieben von: Redaktion am Montag, 22. Februar 2010, 15:11 Uhr
paperpress454 
Mitten im Gewühl, Treberhilfe-Geschäftsführer Harald Ehlert, bei der Pressekonferenz zum Schicksal seines Dienstwagens. Seit heute hat der fünfzigprozentige Eigentümer und Geschäftsführer der Treberhilfe gGmbH Harald Ehlert keinen Dienstwagen mehr. Er fährt jetzt mit seinem Privatwagen, teilte er leicht trotzig auf einer Pressekonferenz am heutigen Nachmittag mit. Die Erklärung der Treberhilfe veröffentlichen wir im Original im Anhang zu dieser Meldung.



weiterlesen... 'Sozialmaserati wird Touristenattraktion' (3732 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Geschwindigkeitsübertretung nimmt Fahrt auf...

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Februar 2010, 12:38 Uhr
paperpress454 
Jetzt kommt es ganz Dicke für die Treberhilfe. Morgenpost.Online veröffentlicht eine Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa), wonach das Diakonische Werk einen Ausschluss der Treberhilfe im „schlimmsten Falle“ nicht ausschließt. Was dieser „schlimmste Fall“ wäre, wird nicht mitgeteilt. Die Anschaffung des Dienst-Maseratis für den Geschäftsführer der Treberhilfe Harald Ehlert sei „ethisch verwerflich“, so eine Sprecherin der Diakonie. Inzwischen ist die Rede von der „Berliner Maserati-Affäre“.



weiterlesen... 'Die Geschwindigkeitsübertretung nimmt Fahrt auf...' (850 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Nur eine Geschwindigkeitsübertretung?

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Februar 2010, 10:00 Uhr
paperpress454 
Gerade erst haben wir erfahren, dass der Staat, der einen Euro in die gemeinnützige GmbH Treberhilfe an Leistungen für in Not geratene Menschen gibt, einen Euro und fünfzehn zurückerhält. (Siehe paperpress Nr. 454 Februar 2010). In der Schöneberger Monumentenstraße entstehen gegenwärtig die Häuser des Sozialen (Maisons de Socialité), ein großes Projekt der Treberhilfe (siehe paperpress Nr. 452 Dezember 2009). Und in dieser Zeit, wo es gut läuft für den Verein, auch was die öffentliche Darstellung anbelangt, wirft ein schlichtes Fahrtenbuch einen unschönen Schatten auf diese Organisation.



weiterlesen... 'Nur eine Geschwindigkeitsübertretung?' (6039 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mehr Geld für den Öffentlichen Dienst

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 13. Februar 2010, 14:02 Uhr
paperpress454 
Während sich auf Bundesebene die Tarifparteien nicht einig geworden sind und eine Schlichtung stattfinden wird, gab es in Berlin nach langem Zögern ein Angebot des Senats, über das es sich lohnt nachzudenken.



weiterlesen... 'Mehr Geld für den Öffentlichen Dienst' (5448 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Hartz IV - Unwort des Jahrzehnts

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 13. Februar 2010, 14:01 Uhr
paperpress454 
Es ist sicherlich ein Randproblem, darüber zu diskutieren, ob man den Namen Hartz IV ändern solle. Arbeitslosengeld II ist ohnehin die offizielle Bezeichnung. Warum Hartz IV immer wieder Verwendung findet, ist unerklärlich. Allein, dass er inzwischen Eingang in den DUDEN gefunden hat, ist keine Rechtfertigung. Es wird Zeit, diesen Begriff endgültig zu tilgen, schon allein deswegen, weil es sich bei dem Namengeber Peter Hatz um einen rechtkräftig Verurteilten handelt.



weiterlesen... 'Hartz IV - Unwort des Jahrzehnts' (14096 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Profit durch Non Profit!?

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 13. Februar 2010, 13:57 Uhr
paperpress454 
Zum Sommerfest der Treberhilfe im letzten Jahr stellte deren Geschäftsführer Harald Ehlert zum ersten Mal sein Projekt „Social Profit“ vor. Im seinerzeitigen Zwischenbericht war von 19 Prozent Profit die Rede. Nachdem die Studie nun vorliegt, sind es immerhin noch 15 Prozent. Aber, so merkte Harald Ehlert am Rande einer Fachtagung am 12. Februar im Rathaus Schöneberg an, dass sich diese Zahl noch steigern würde, wenn man über mehrere Jahre die Erhebungen fortsetze.



weiterlesen... 'Profit durch Non Profit!?' (12849 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gewerbepark Säntisstraße

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 11. Februar 2010, 11:06 Uhr
paperpress454 
„Der Drops ist noch nicht gelutscht“ - Am 10. Februar 2010 fand im Rathaus Schöneberg eine Sitzung des Stadtplanungsausschusses statt. Auf der Tagesordnung stand auch das Thema „Gewerbepark Säntisstraße“.



weiterlesen... 'Gewerbepark Säntisstraße' (2322 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Eigentlich nur ein Rugby-Spiel

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 07. Februar 2010, 10:59 Uhr
paperpress454 
Wahre Geschichten als Vorlage für einen Film, haben den Nachteil, dass man vorab im Lexikon das Ende nachlesen kann. Somit wird kein Geheimnis verraten, wenn der Hinweis auf ein Happy-End gleich hier am Anfang des Beitrages steht.



weiterlesen... 'Eigentlich nur ein Rugby-Spiel' (7892 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bushido & Friends

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 04. Februar 2010, 11:54 Uhr
paperpress454 
Die „Zeiten ändern Dich“. Filmtitel, Slogan und Lebensweisheit zugleich. Bushido präsentierte gestern Abend seinen autobiographischen Film am Potsdamer Platz, dort, wo großes Kino stattfindet. Der Glanz vom Potsdamer Platz strahlte bis nach Schöneberg. Denn hier befindet sich die zurzeit wohl angesagteste Location der Stadt: Der Gasometer. Constantin-Film hatte zur Aftershowparty in die gut geheizte Nachbildung der Bundestagskuppel geladen, die seit einiger Zeit im Innern des alten Schöneberger Gasometers steht. Natürlich waren auch Bernd Krömer und Ehefrau Dorothea unter den geladenen Gästen. Körmer, Generalsekretär der Berliner CDU, hat in seiner Eigenschaft als Baustadtrat von Tempelhof-Schöneberg das Projekt EUREF auf dem ehemaligen Gasag-Gelände unterstützt. Wie mehrfach berichtet, hatte der Projektentwickler Reinhard Müller das gesamte Areal gekauft und baut nun Stück für Stück ein neues Stadtquartier, dessen Mittelpunkt das Europäische Energie Forum (EUREF) ist.



weiterlesen... 'Bushido & Friends' (5060 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.