Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 22 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 522 - Oktober 2015

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    1234   >

MedienPoint feierte sich

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 31. Oktober 2015, 13:02 Uhr
paperpress522 
Der fünfte Geburtstag des MedienPoints in der Tempelhofer Werderstraße wurde am 30. Oktober kräftig gefeiert. Viele Besucher, Unterstützer und Förderer waren zum Jubiläum erschienen, u.a.: Ausstellungskuratorin Dr. Ulrike Stutzky, Marlies Königsberg (Tempelhof-Journal), Horst-Dieter Keitel (Berliner Woche), Lothar Nest (Sportschule), Ed Koch (Tempelhofer Forum), Petra Dittmeyer (BVV-Vorsteherin) und Wolfgang Spranger (Volkspark Lichtenrade).




weiterlesen... 'MedienPoint feierte sich' (1776 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sau tot - saugut - saukalt

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 31. Oktober 2015, 13:00 Uhr
paperpress522 
Einmal im Jahr bedankt sich die NABU Naturschutz-station am Diedersdorfer Weg in Marienfelde bei allen Unterstützern mit einer „Sau-Vesper“. Dazu eingeladen hatte Umweltschutz-Stadtrat Oliver Schworck gemeinsam mit Nathalie Bunke, Vorsitzende des Naturwacht Berlin e.V. und Natur-Ranger Björn Lindner. Ehrengast war diesmal Umweltsenator Andreas Geisel.




weiterlesen... 'Sau tot - saugut - saukalt' (2022 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic ist "Europäische Kulturmarke 2015"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 31. Oktober 2015, 12:59 Uhr
paperpress522 
Das Festival der besten Jugendorchester der Welt konnte den Wettbewerb um den begehrten Titel, der in diesem Jahr zum 10. Mal verliehen wurde, für sich entscheiden. Insbesondere das Young Euro Classic Friedensorchester, in dem in diesem Jahr erstmals junge Musiker aus Russland, der Ukraine, Armenien, der Türkei und Deutschland zusammen spielten, wurde als das herausragende Projekt des Jahres 2015 geehrt.




weiterlesen... 'Young Euro Classic ist "Europäische Kulturmarke 2015"' (2587 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Startups trafen Michael Müller

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 31. Oktober 2015, 08:10 Uhr
paperpress522 
Gut gelaunt sieht anders aus. Michael Müller ist dieser Tage mehr noch als sonst im Stress. Und dann noch diese unsägliche Berichterstattung der BZ am Freitag zum Tod des kleinen Mohamed. Da kann der Senatschef schwerlich gute Laune haben. Aber wenigstens den Vertretern der IBB (links) und des Start-up e.V. (rechts) gelang ein Lächeln. Viel Zeit habe er nicht, sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) gleich zu Beginn der Veranstaltung des Deutschen Startup e.V. im Haus der Investitionsbank Berlin am Freitagmorgen. Es müsse in der Flüchtlingsfrage sehr viel vom Roten Rathaus aus geregelt werden. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung mit Vertretern der Startup-Szene Berlins gab es noch eine weitere Breitseite: Es gibt auch eine Senatsverwaltung für Wirtschaft, so Müller.




weiterlesen... 'Startups trafen Michael Müller' (2633 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Einfach nur widerlich...

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 30. Oktober 2015, 12:17 Uhr
paperpress522 
Unsere Überschrift bezieht sich natürlich auf die Taten eines – vermutlichen – Sexualtäters. Aber auch auf die heutige Titelseite der BZ, die ihre Trauer und Bestürzung ausdrückt, dabei aber nicht auf bunte Reklamebanner verzichten wollte. „Mohamed ist tot“ – „Erstmal zu Penny“. An Geschmacklosigkeit nicht zu übertreffen. Doch, der Kommentar des BZ-Chef-Redakteurs setzt noch einen drauf. Peter Huth schreibt:




weiterlesen... 'Einfach nur widerlich...' (3926 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Moabit Hilft: Wer meckert, wird eingestellt

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 28. Oktober 2015, 09:01 Uhr
paperpress522 
Eine schier unglaubliche Geschichte präsentiert uns Lars Petersen von der BZ. Es vergeht kein Tag, an dem nicht „Moabit hilft“ die Zustände am Landesamt für Gesundheit und Soziales kritisiert, was aufmerk-sam von den Medien aufgenommen wird. Nun fragt sich die BZ: „Hilft ‚Moabit Hilft‘ wirklich ausschließlich den Flüchtlingen?“ Oder sich selbst, müsste man ergänzend hinzufügen.




weiterlesen... 'Moabit Hilft: Wer meckert, wird eingestellt' (2006 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Künast auf Reisen

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 28. Oktober 2015, 08:59 Uhr
paperpress522 
Zwischendurch zur Aufheiterung ein Bericht aus Renate Künasts Reisetagebuch, veröffentlicht auf Facebook. Inzwischen offenbar korrigiert. Ein Foto zeigt die Grünen-Politikerin im Lincoln-Memorial vor Abraham Lincoln, dem 16. Präsidenten der USA. Künasts Eintrag: „Washington in Washington. Und ich." Tja, kann passieren. Die knapp fünf Kilometer lange „National Mall“, das Herzstück der US-Bundes-hauptstadt Washington, D.C., hat drei markante Bauwerke. Am einen Ende das Lincoln-Memorial und am anderen das Capitol, in der Mitte das Washington Monument. Dass Frau Künast so ungebildet ist, das nicht zu wissen, glauben selbst wir nicht. Es ist halt der Fluch, jeden Schnappschuss sofort zu veröffentlichen, um wen auch immer zu beeindrucken. Korrekturlesen findet nicht statt. Und was erst einmal raus ist, ist raus, da kann man später korrigieren was man will, genügend Kopien wurden schon verbreitet. Wünschen wir Frau Künast, dass ihre USA-Reise nun besser recherchiert stattfindet. Eine Gefahr übrigens, dass Renate Künast Regierende Bürgermeisterin von Berlin wird, bestand ja nie. In Washington, D.C. nun auch nicht mehr.




druckerfreundliche Ansicht

Senat bestätigt Neutralitätsgesetz

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 28. Oktober 2015, 08:57 Uhr
paperpress522 
Stöß: „Das Berliner Neutralitätsgesetz ist ein wichtiger Beitrag zum friedlichen
Zusammenleben“. Zu der heutigen (27.10.2015) Entscheidung des Ber-liner Senats, das Berliner Neutralitätsgesetz aufrechtzuerhalten, sagt der Vorsitzende der SPD Berlin, Jan Stöß: „Die Versuche, das bewährte Berliner Neutralitätsgesetz aufzuweichen und scheibchenweise abzuschaffen, sind damit vorerst gescheitert. Ich werbe dafür, von den SPD-Mitgliedern in der noch laufenden Mitgliederbefragung einen klaren Auftrag zu erhalten, den Grundsatz der staatlichen Neutralität im Klassenzimmer, im Gerichtssaal und bei der Polizei auch weiterhin zu verteidigen. Gerade in einer vielfältigen Gesellschaft darf sich der Staat nicht auf die Seite einer bestimmten Religion schlagen. Deshalb ist das Berliner Neutralitätsgesetz ein wichtiger Beitrag zum friedlichen Zusammenleben in unserer Stadt."




weiterlesen... 'Senat bestätigt Neutralitätsgesetz' (3974 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

5 Jahre MedienPoint in der Werderstraße Tempelhof

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 24. Oktober 2015, 09:48 Uhr
paperpress522 
Der so genannte MedienPoint ist ein Farbtupfer in dem sonst eher tristen Teil der Werderstraße zwischen Friedrich-Karl-Straße und der Drei-Straßen-Kreuzung Kunigunden-, Wolfram- und Viktoriastraße in Tempelhof. Ein kleiner bunter Laden, in dem es Bücher, Spiele, CDs, auch noch alte Kassetten und Videofilme und natürlich DVDs gibt, und für die Kleinen auch ein paar Stofftiere. Hier steht keine Registrierkasse, sondern nur eine Kaffee-Spenden-Box. Denn, alle Medien können kostenlos mitgenommen werden. Das System funktioniert ganz einfach: wer sich von seinen Büchern und anderen Medien trennen möchte, bring sie in der Werderstraße 13 vorbei. Und dort warten schon die Interessenten.




weiterlesen... '5 Jahre MedienPoint in der Werderstraße Tempelhof' (4269 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mercedes-Benz senkt CO2-Ausstoß bei Trucks

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:18 Uhr
paperpress522 
Der Kraftstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen moderner Lastwagen-Kombinationen lassen sich mit am Markt verfügbaren Mitteln um einen zweistelligen Prozentsatz senken. Das ergab ein Praxisversuch, dessen Ergebnis Daimler Trucks am 19. Oktober auf dem EUREF-Campus in Schöneberg vorgestellt hat. Diesem Feldversuch unter dem Projektnamen „Efficiency Run“ kommt bei der Umsetzung von CO2-Zielen für den Straßengüterverkehr große Bedeutung zu. Denn der Efficiency Run hat gezeigt, dass der Kraftstoffverbrauch und damit auch der CO2-Ausstoß deutlich stärker – und auch kostengünstiger – reduziert werden können, wenn nicht nur den Motor der Zugmaschine weiter optimiert wird, sondern das Fahrzeug insgesamt.




weiterlesen... 'Mercedes-Benz senkt CO2-Ausstoß bei Trucks' (6088 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    1234   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.