Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 16 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Young Euro Classic begrüßte den Frühling mit einem Paukenschlag

geschrieben von: Redaktion am 22.03.2011, 09:42 Uhr
paperpress589 
Ist Young Euro Classic nicht das Beste am Sommer? Natürlich. Aber der Frühling ist der Vorbote des Sommers. Und so luden die Festivalleiterin Dr. Gabriele Minz und der Hauptsponsor, die KfW-Bankengruppe, Freunde, Förderer und Sponsoren zu einem „Meet and Greet“ in das ehrwürdige Gebäude der Bank am Gendarmenmarkt, wenige Meter vom Konzerthaus entfernt, ein.
Dr. Martina Köchling von der KfW-Bankengruppe begrüßte die Gäste und unterstrich das Engagement ihrer Bank im zwölften Jahr des Festivals. Die Festivalleiterin Dr. Gabriele Minz und der Künstlerische Leiter, Dr. Dieter Rexroth, stellten den Anwesenden das Programm vor, das in großen Teilen fest steht. In etwa zwei Wochen wird es der Öffentlichkeit vorgestellt und am 13. April 2011 beginnt der Vorverkauf. Vom 5. bis 21. August 2011 werden täglich, teilweise mehrere, Konzerte stattfinden. Wie im letzten Jahr wird einen Tag zuvor, am 4.8.2011, die Reihe „Young Euro Connect“ fortgesetzt, in der sich junge Literaten präsentieren. So viel kann zum Festival schon verraten werden, es lohnt sich, an jedem Abend dabei zu sein. Neben internationalen Ensembles, wie beispielsweise den Stammgästen „Schleswig-Holstein Festival Orchester“ und dem „European Union Youth Orchestra“ werden Orchester aus Brasilien, dem Südkaukasus, Neuseeland, Polen, Russland, Nord- und Südamerika, Korea, Kolumbien und Frankreich auftreten. Ein besonderer Höhepunkt wird das Konzert des Young Euro Classic-Festivalorchesters Türkei-Deutschland sein. Alle Einzelheiten zum Festival erfährt man auf der Seite www.young-euro-classic.de und natürlich stets aktuell in unserem Newsletter und auf www.paperpress.org

Mit einem Treffen und Begrüßen wollte es Gabriele Minz am Frühlingsanfang nicht bewenden lassen. Natürlich fand auch ein Konzert im Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. Es war ein schönes Gefühl, bereits jetzt mal wieder im Konzerthaus sitzen zu dürfen. Nur in der Pause beim Gang vor die Tür merkte man, dass der Sommer noch ein wenig auf sich warten lässt.

Auf dem Programm standen Wolfgang Amadeus Mozarts 1. Satz aus der Symphonie C-Dur, ei-ne Uraufführung von Jalena Dabic mit dem Titel „In Circle – Fire, Frost, Flood“, Mozarts Klavier-konzert d-Moll, Anton Vivaldis Violinkonzert e-Moll und Joseph Haydns Symphonie „Pauken-schlag“. Vorgetragen wurden die Werke vom im letzten Jahr gegründeten Young Euro Classic Orchester Südosteuropa. Am Pult stand die berühmte georgische Geigerin und Dirigentin Liana Isakadze, eine äußerst temperamentvolle und sympathische Dame, die ihre Freude an der Musik auf die jungen Künstler übertrug. Sie beschränkte sich nicht aufs Dirigieren, sondern griff bei Vivaldis Violinkonzert selbst zum Instrument und begeisterte das Publikum im fast ausverkauften Konzerthaus.

Ohne die Leistung der anderen Mitwirkenden bei diesem frühlingshaften Konzert schmälern zu wollen, kann man doch sagen, dass der Auftritt von Mark Ehrenfried bei Mozarts Klavierkonzert der Höhepunkt des Abends war. Der 19-jährige gebürtige Berliner wurde schon als Baby mit Mo-zartklängen beruhigt, wenn er einmal etwas lauter geworden war. Das hat Wirkung gezeigt. Wer schon mit vier Jahren Klavierunterricht erträgt und mit sieben sein erstes Konzert gibt, kann wohl als Wunderkind bezeichnet werden, aber ein sehr natürliches und sympathisches. Nach Mozarts Klavierkonzert folgte eine eigenkomponierte Zugabe. Donnerwetter, was der junge Mann mit den Tasten anstellt. Einfach grandios. Und als wir ihm Backstage beim Foto sagten, wie toll das war, reagierte er fast schüchtern und ungläubig mit der Frage „Ja?“

Eine bessere Einstimmung auf Young Euro Classic 2011 hätte es nicht geben können. Nun bleibt nur noch das Warten aufs Programm und das Bestellen der Karten, damit man das Beste am Sommer nicht versäumt.

Chris Landmann / Ed Koch

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.