Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 8 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Ratzmann opfert sich

geschrieben von: Redaktion am 15.11.2011, 13:14 Uhr
paperpress597 
Hoch auf dem grünen Fahrrad war Grünen-Fraktionschef Volker Ratzmann im Wahlkampf noch unterwegs. im Juni 2011, als alles noch auf eine Rot-Grüne Koalition in Berlin hinwies. Wie die Geschichte ausging, ist bekannt. Zu 16.00 Uhr hat heute die Fraktion zu einer Pressekonferenz eingeladen, auf der Volker Ratzmann seinen Rücktritt vom Vorsitz bekannt geben wird. Obwohl er und Ramona Pop erst kürzlich in ihren Ämtern bestätigt wurden, hat ein Teil der Fraktion, die so genannten Linken, diese Wahlen nicht akzeptieren wollen. Sie beanspruchen einen der Chefposten und wollten sich weder mit dem Parlamentarischen Geschäftsführer noch mit Stellvertretern zufrieden geben. Die Schlichtungsversuche haben offenbar zu keiner Einigung geführt. Ratzmann zieht nun die Konsequenzen.
Ausgerechnet Ratzmann muss die Rechnung für das grüne Desaster bezahlen. Zwar haben die Grünen am 18. September kräftig zugelegt, der Sprung in den Senat gelang ihnen dennoch nicht. Und zwar im Wesentlichen wegen der Grünen, die jetzt auch Ratzmann zu Fall gebracht haben. Ratzmann ist über die Parteigrenzen hinweg ein akzeptierter und angesehener Gesprächspartner. Er und nicht Renate Künast hätte Spitzenkandidat für die Grünen werden müssen. Künast hat für die Grünen das Wahlziel nicht erreicht. Ihr ist es vor allem zu verdanken, dass im Endspurt die CDU noch an den Grünen vorbeizog und zweitstärkste Kraft wurde. Noch im Mai auf Platz Eins, gab es am Ende nur Bronze für die Grünen.

Renate Künast hat sich zurück in die Bundespolitik verdrückt. Und Ratzmann muss jetzt die Suppe auslöffeln. Den Grünen ist wirklich nicht mehr zu helfen. Was immer heute Nacht bei den Rot-Schwarzen Koalitionsverhandlungen herauskommt, es ist allemal besser für Berlin als das, was die Grünen hätten anstellen wollen.

Jemand wie Ratzmann zu opfern, können sich die Grünen in Berlin nicht leisten. Wenn man jedoch genug ideologisch verblendet ist, merkt man das nicht.

Ed Koch

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.