Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 11 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Berlin baut auch für Kinder

geschrieben von: Redaktion am 06.09.2016, 18:19 Uhr
paperpress533 
Politikern wird oft nachgesagt, allzu oft nur Luft- oder Seifenblasen zu produzieren. Das stimmt aber eben nicht immer, und selbst nicht im Wahlkampf. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) ließ es sich nicht nehmen, beim Spatenstich für den Neubau der Kita Wedellstraße in Steglitz-Zehlendorf dabei zu sein. Und so hieß es Ran an den Spaten. Die Besetzung am Sandkasten am Montag, dem 5. September, war äußerst prominent. Steglitz-Zehlendorfs Vize-Bürgermeister und Immobi-liendezernent Michael Karnetzki (SPD), Finanzsentor Matthias Kollatz-Ahnen (SPD), Jugendstadträtin Christa Markl-Vieto (Grüne), Bildungsstadträtin Cerstin Richter-Kotowski (CDU), Martina Castello, Geschäftsleiterin des Kita-Eigenbetriebs Berlin Süd-West, zu dem die Kita gehört, Kirsten Fussan vom Landesjugendamt, Kita Leiterin Gabriele Krause und Geschäftsleiter Andreas Hartmann vom Eigenbetrieb.

„Steglitz-Zehlendorf benötigt dringend zusätzliche Kita-Plätze, insofern freue ich mich, dass unser Eigenbetrieb von den Fördermitteln partizipieren kann.“, sagte Jugendstadträtin Markl-Vieto, gleichzeitig Verwaltungsratsvorsitzende der Süd-West Kitas, zu denen neben Steglitz-Zehlendorf auch Tempelhof-Schöneberg gehört. Für den Neubau stehen 2 Millionen Euro aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt – SIWA - und 1,26 Mio. Euro aus dem Bundesprogramm zum bedarfsgerechten Ausbau von Krippenplätzen zur Verfügung. Die Deckungslücke zwischen Kosten und Zuwendungen von rund zehn Prozent muss allerdings der Eigenbetrieb selbst aufwenden.

80 Plätze hatte die alte Kita in der Wedellstraße, die aufgrund ihres baulichen Zustands abgerissen wer-den musste. 159 Plätze, davon 111 für Kindergarten-kinder und 48 für Krippenkinder werden nach Fertig-stellung des neuen zweistöckigen Gebäudes zur Verfügung stehen. Das Gebäude wird nach neuesten energetischen Berechnungen errichtet. Im Haus wird flächendeckend Fußbodenheizung verlegt. Beheizt wird der Baukörper mit einer Gas-Brennwerttherme, einer thermischen Solaranlage und einer Wärmepumpenanlage. Besonderen Wert wird auch auf die Schallreduzierung im Gebäude gelegt. Auch auf die Gesundheit der Kinder wird geachtet. In der Kita wird gekocht, frisch und bekömmlich.

Finanzsenator Kollatz-Ahnen betonte, dass das Geld für den Neubau gut angelegt sei. Berlin habe einen Geburtenüberschuss. Die wachsende Stadt sei ein Glücksfall, so der Senator.

In Berlin wird gebaut, überall. Aber es entstehen nicht nur Wohnungen, sondern auch für die Infrastruktur wichtige Einrichtungen wie Kindertagesstät-ten.

Ed Koch

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.