Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 28 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

MedienPoint braucht wieder Bücher

geschrieben von: Redaktion am 23.01.2018, 10:53 Uhr
paperpress549 
Zwischenzeitlich war der Platz im MedienPoint Tempelhof ausgeschöpft. Nichts ging mehr in dem kleinen Laden. Es konnten keine neuen Bücher angenommen werden. Da die Nachfrage jedoch sehr groß ist, haben sich jetzt die Reihen in den Regalen wieder etwas gelichtet, so dass Nachschub willkommen ist.

Für die nächsten Wochen hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller seinen seit langem geplanten Besuch im MedienPoint angekündigt. Dabei will er nicht mit leeren Händen kommen. Der Medien-Point liegt im Wahlkreis von Michael Müller, und so sammelt er ab sofort wieder Bücher in seinem Bürgerbüro. Der Leiter des Büros, Philipp Mengel, schaute schon mal bei Henning Hamann im Medien-Point vorbei, um die Aktion vorzubereiten.

Michael Müllers Wahlkreisbüro befindet sich in der Manfred-von-Richthofen-Straße 19 – Eingang Bayernring – in 12101 Berlin. Öffnungszeiten: Dienstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 8 bis 12 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr. Nachfragen bitte unter 81 82 83 30.

Auf eines weist Henning Hamann aus leidvoller Erfahrung hin: Bitte nur Bücher abgeben, die sich noch in einem guten Zustand befinden. Bücher, die ewig im Keller lagen und deren Seiten schon angeschimmelt sind oder herausfallen, sollte man selbst entsorgen. „Leider brauchen wir jeden Monat einen Papiercontainer, in dem wir die Bücher werfen, die man beim besten Willen niemand mehr anbieten kann. Das ist für uns bei unserem schmalen Budget sehr teuer“, sagt Henning Hamann. „Gegenwärtig sammeln wir nicht nur Bücher, die man sich im MedienPoint abholen kann, sondern auch schon für das Spielfest am 30. Juni und 1. Juli im Volkspark Mariendorf“, ergänz Hamann. Und dafür werden vor allem Kinder- und Jugendbücher gesucht.

Im Juli des letzten Jahres lud Michael Müller Henning Hamann in sein Wahlkreisbüro ein und überreichte ihm schon mal ein paar Bücher. Müller hofft, dass das Paket, was er demnächst im MedienPoint abliefern wird, noch etwas größer ist.

In Neu-Tempelhof, wo Michael Müller nicht nur seinen Wahlkreis hat, sondern auch wohnt, gab es vor vielen Jahren auch einen MedienPoint, den seine Kinder gern besuchten und sich Bücher abholten. Bis zu drei Bücher können Interessenten pro Tag aus einem MedienPoint kostenlos mitnehmen. Den MedienPoint in Neu-Tempelhof gibt es nicht mehr, dafür aber den in der Tempelhofer Werderstraße 13. Und dieser ist von Montag bis Freitag zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet – bis auf eine Pause am Mittwoch von 13.30 bis 14.30 Uhr.

Der Erfolgskurs des Tempelhofer MedienPoint, der vom KulturRing in Berlin e.V. getragen wird, hält an. Seit Eröffnung des MedienPoints Tempelhof im Jahre 2008 haben den kleinen Laden rund 135.000 Menschen besucht, die über 75.000 Medien mitnahmen. Der MedienPoint ist mehr als nur eine Bücherstube. Bekannt sind auch seine vielen Ausstellungen und Veranstaltungen zu allen möglichen Themen. Im Augenblick ist das Schaufenster anlässlich des 110. Geburtstages von Wilhelm Busch dekoriert. Schon vor langer Zeit kreierte er einen Spruch für Donald Trump: „Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.“

Ed Koch


  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.