Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 37 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Young Euro Classic - Wie alles begann

geschrieben von: Redaktion am 24.02.2019, 08:17 Uhr
paperpress562 
Für die Pressekonferenz zum Start des Ticketverkaufs für das zwanzigste Young Euro Classic Festival der besten Jugendorchester der Welt, hatten sich die Organisatoren eine ganz besondere Location ausgesucht. Das Delphi-Kino in Weißensee, das durch die TV-Serie „Berlin Babylon“ berühmt geworden ist. Das 1929 eröffnete und heute unter Denkmalschutz stehende Kino, diente in der TV-Verfilmung als Kulisse für das „Moka Efti“, dem Vergnügungstempel in den so genannten „Goldenen Zwanzigern“. Inzwischen wird übrigens die dritte Staffel mit zehn neu-en Folgen gedreht. Young Euro Classic bereitet sich gerade auf sein zwanzigstes Festival vor, das vom 19. Juli bis 6. August im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stattfinden wird. Bevor es aber losgeht, werfen wir einen Blick zurück auf die Anfänge.

Freunde saßen zusammen, die bevorstehende Jahr-hundertwende vor mehr als zwanzig Jahren im Blick. Eine dunkle Epoche ging in Europa zu Ende und seit erst zehn Jahren, seit 1989/90, strömten Licht und frische Luft über die offenen Grenzen der Länder hinweg. Hoffnungen auf eine ‚neue Zeit‘, auf bessere Verhältnisse machten sich breit und ergriffen die Herzen der Menschen, schufen Zuversicht und machten Mut!

Unser Freundeskreis wollte sich angesichts der ‚Zeitenwende‘ für etwas Besonderes engagieren; wollte ein Zeichen setzen, ein Zeichen für eine offene Ge-meinschaft, ein Zeichen für Europa! Nicht nur für die Idee Europa, sondern für die Realität Europa!

Man wollte diesem Zeichen einen besonderen Aus-druck geben durch eine Darstellung der grandiosen kulturellen und musikalischen Tradition, die durch und über die vielen Jahrhunderte hinweg ein länder-übergreifendes Europa geschaffen und in der so vielfältigen und bunten Fülle der künstlerischen Her-vorbringungen und Schöpfungen eine Sichtbarkeit und Fassbarkeit gegeben hatte.

Europa steht aber auch für eine Geschichte aus Feindschaften und Gegnerschaften, aus Konflikten, einer Vielzahl von Spannungen und Auseinanderset-zungen, aus einer Fülle von Reformen, Brüchen, Revolutionen und immer wieder Neuanfängen. Immer wieder aufs Neue – ein Bannerspruch Europas! Immer wieder Anfänge, immer wieder Jugend und neue Anläufe ins Meisterhafte!

Young Euro Classic war geboren und wurde im Sommer 2000 im Konzerthaus am Gendarmen-markt, begleitet von einer großartigen und überwältigenden Begeisterung auf Seiten der Öffentlichkeit, als Festival europäischer Jugendsymphonieorchester ins Leben geholt. Ein Paukenschlag! Ein spektakuläres Bekenntnis zu Europa, zur Jugend. Und ein Be-kenntnis zum klassischen ‚Symphonieorchester‘ als einer Formation, die trotz ihres Alters von rund 250 Jahren, ein ‚ewiges Jungsein‘ bezeugte. In der sich auf sinnbildliche Weise das soziale Miteinander einer Gemeinschaft, aber eben auch Leistungsanspruch und Gestaltungswille zum Ausdruck bringen. Insbesondere in der Komposition der ‚Symphonie‘. Die Symbiose aus Symphonie und Orchester hat eine ganz außerordentliche Geschichte hervorgebracht. In zahllosen Gesellschaften rund um unseren Globus hat das klassische Symphonieorchester eine Heimstatt gefunden.

Auf die musikalisch interessierte Jugend in aller Welt übt das Musizieren im Orchester eine faszinierende Wirkung aus. Seit zwanzig Jahren kommen jeden Sommer zum Festival von Young Euro Classic im Konzerthaus am Gendarmenmarkt ca. 15 Jugendorchester aus der ganzen Welt.

Natürlich strahlt dabei die Bundeshauptstadt Berlin mit ihrem großartigen Kulturimage eine starke Sog-kraft aus. Hinzu kommt das magnethafte Ansehen, das man dem deutschen Musikleben überall in der Welt zuschreibt. Größen wie Bach und Beethoven, Brahms und Wagner kennt man fast überall in der Welt. Und wie großartig es um die Orchesterkultur und um deren offensichtlich unausschöpfbares Potenzial bestellt ist, das beweisen die Konzerte der jungen Musiker selbst.

Diese sind an Farbigkeit und Spielfreude, an jugendlicher Frische und Lebendigkeit einzigartig und kaum zu überbieten. Programmatisch bewegen sich diese Jugendorchester in einem aufregenden Spannungs-raum zwischen Meisterwerken aus der symphonischen Orchesterliteratur, Beispielen aus dem Be-reich der zeitgenössischen und aktuellen Musik so-wie Beiträgen von Werken aus jenen Ländern, aus denen die einzelnen Jugendorchester kommen.

Young Euro Classic ist ein Festival, das als alljährlich stattfindendes Ereignis und als Veranstaltung älter und alt werden wird. Doch so lange es stattfinden wird, wird es immer wieder überraschen durch das immer wieder aufs Neue ‚Jungsein‘ und durch das frische Aufblühen seiner eigentlichen Protagonisten, der jungen Musiker auf der Bühne. Mit Gewissheit und Überzeugung werden diese es mit Beethoven halten und den Menschen im Publikum mitteilen: „Von Herzen – möge es zu Herzen gehen!“

Text: Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V.
Einleitung: Ed Koch

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.