Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 13 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Ein Abend mit Henry Hübchen

geschrieben von: Redaktion am 23.02.2020, 05:36 Uhr
paperpress574 
Henry Hübchen, einer der beliebtesten und sympathischsten Schauspieler, kam am 20. Februar 1947 in Berlin zur Welt und lebt in Pankow. Er begann nach dem Abitur ein Physikstudium, das er nach einem Jahr abbrach. Er absolvierte dann bis 1971 die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Ost-Berlin. Er spielte am Theater Magdeburg, bevor er 1974 an die Volksbühne Berlin ging.

Er war einer der profiliertesten Schauspieler der DDR. Bekannt wurde er insbesondere durch seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Frank Castorf an der Berliner Volksbühne. Auch zahlreiche Kino- und Fernsehfilme zeugen von seiner Wandlungsfähigkeit als Schauspieler. Bereits als Kind und Jugendlicher wirkte er in Fernseh- und Kinofilmen mit – so zum Beispiel 1965 in einer klei-nen Nebenrolle im ersten DEFA-Indianerfilm „Die Söhne der großen Bärin“. 1974 spielte er in dem Film Jakob der Lügner von Frank Beyer mit, der für einen Oscar nominiert wurde.

Als Sänger trat Hübchen mit den Bands „The Continentals“ und „Die Klosterbrüder“ in der Fernsehsendung „Die Notenbank“ auf. Für die Gruppe City komponierte er mehrere Lieder, unter anderem das Lied Casablanca vom gleichnamigen Album. 1981 und 1982 war Hübchen zudem DDR-Meister im „Brett-segeln“. Seine bekanntesten Filme nach der Wende sind „Sonnenallee“ unter der Regie von Leander Haußmann, „Lichter“ unter der Regie von Hans-Christian Schmid und „Alles auf Zucker!“ unter der Regie von Dani Levy, für den er 2005 mit dem Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller ge-ehrt wurde. Quelle: Wikipedia

Am Montag, dem 2. März 2020, nimmt Henry Hübchen um 20 Uhr neben dem Kolumnisten der Berliner Zeitung, Andreas Kurtz, auf dessen Couch im Wintergarten Varieté in der Potsdamer Straße 96 Platz.

Das Publikum erwartet einen äußerst amüsanten und kurzweiligen Talk-Abend mit dem für seine wunderbaren Kolumnen bekannten Journalisten Andreas Kurtz. Sein prominenter Gast wird dabei u.a. mit ganz persönlichen Einspielfilmen überrascht, in denen sich Prominente und Menschen aus Freundeskreis und Familie über den Talkgast äußern.

Und auch die Zuschauer können sich mit eigenen Fragen direkt einbringen: Zur Pause des Talks können sie diese in den bereitstehenden historischen Briefkasten einwerfen, und im zweiten Showteil wird dann auch darüber gesprochen. Dieser Abend wird Freude machen und auch mal nachdenklich, man lernt dazu, aber vor allem macht das Ganze einen Riesen-Spaß – am Ende wollen die meisten gleich das Ticket für den nächsten Talk kaufen. Das haben wir zum Beispiel nach dem großartigen Abend am 10. Februar gemacht, als Klaus Hoffmann Gast bei Andreas Kurtz war. Und da wir immer auch an unsere Leser denken, hier der folgende Hinweis:

Wir verlosen 2 Tickets für den Abend mit Henry Hübchen am 2. März 2020. Einfach eine Mail an paperpress@berlin.de senden. Einsendeschluss ist der 26.02. 14:00 Uhr. Der Gewinner erhält am selben Tag die Tickets per Mail als PDF.

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.