Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 3 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Podcast und Satire

geschrieben von: Redaktion am 18.12.2020, 09:32 Uhr
paperpress584 
Wenn wir es endlich ernst nehmen würden mit den Kontaktbeschränkungen und dem Unterwegssein, dann fänden wir schnell heraus, wie schön gemütlich es zu Hause sein kann. Natürlich geht nichts dar-über, ein gutes Buch zu lesen. Im Sessel sitzen, auf den Adventskranz blicken, die Tasse Kaffee oder Tee in Reichweite, ebenso wie die selbst gebackenen Kekse, die man gerade geschenkt bekommen hat, und sich etwas anhören, ist aber auch sehr schön. Christine Richter, die Chefredakteurin der Berliner Morgenpost, hat einen Podcast mit wichtigen Berlinern gestartet. Innensenator Andreas Geisel, Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, CDU-Vorsitzender Kai Wegner und Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup waren schon zu Gast bei „Richter und Denker“, wie das Zuhörinterview heißt. Aktueller Gast in der Serie ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Nachzuhören unter

https://www.morgenpost.de/podcast/richter-und-denker/article231162912/Richter-und-Denker-Berlins-Regierender-Buergermeister-Michael-Mueller.html


Es ist etwas anderes, einem halbstündigen Gespräch zu lauschen, als ein Interview in einer Zeitung nachzulesen. Natürlich ist das Hörerlebnis authentischer. Müllers am Ende des Gesprächs geäußerter Wunsch zu Weihnachten, geht für ihn hoffentlich nicht in Erfüllung, wenngleich die „Fressnapffilialen“ als systemrelevante Einrichtungen geöffnet sind.

Gestern Abend erklärte uns Dieter Nuhr im Ersten, wie das Jahr 2020 war. „…wenn etwas an diesem Jahr erfreulich war, dann, dass es zu Ende geht.“, ist sein Fazit, dem wohl jeder zustimmen kann. Es ist gut, dass die Satiresendungen weiterhin stattfinden. Daran aber gewöhnen, dass beispielsweise Oliver Welke der einzige im Studio ist, der über seine Witze lacht, weil das Publikum fehlt, kann man sich nicht. Dieter Nuhr stand gestern, wie immer allein, auf der Bühne des Friedrichstadtpalastes. Dieser wiederum war menschenleer. Nur kleine Lichter an den Sitzen erinnerten daran, dass vor einem Jahr viele Menschen die Kulisse für den Auf-tritt von Dieter Nuhr bildeten. Es war geradezu gespenstisch, wenn die Kamera über die leeren Sitzreihen schwenkte. So richtig Spaß hat die Sendung nicht gemacht.

In den kommenden Tagen, beginnend mit heute, werden die letzten Satiresendungen in diesem Jahr ausgestrahlt. Im ZDF geht’s um 22:45 Uhr mit der „heute show“ los, gefolgt um 23:30 Uhr vom „ZDF Magazin Royale“ und um 00:00 vom „Satirischen Jahresrückblick“ von und mit Werner Doyé und Andreas Wiemers, die wir gut aus „Frontal 21“ (dienstags um 21:00 Uhr) mit ihrer Satire-Serie „Toll!“ kennen.

Und, wie schon mehrfach darauf hingewiesen, morgen, Samstag, den 19. Dezember, um 21:45 Uhr nicht vergessen, die „Mitternachtsspitzen“ im WDR einzuschalten. Nach Urban Priols Satirischem Jahresrückblick „TILT Tschüssikowski 2020“ am 30. Dezember um 20:15 Uhr bei 3sat, ist für dieses Jahr Ende mit lustig. Zum Glück nicht lange, denn bereits am Donnerstag, dem 7. Januar 2021, startet Christian Ehring mit „extra3“ um 22:50 Uhr im Ersten ins neue Jahr mit vermutlich alten Themen und Problemen.

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.