Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 6 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Von Berlin ins Legoland

geschrieben von: Redaktion am 01.08.2007, 19:10 Uhr
paperpress547 
Herzlich willkommen in Berlin. Am heutigen 1. August landete eine Maschine der dänischen Fluggesellschaft CIMBER AIR erstmals in Tegel.
Die 45 Passagiere und die Besatzungsmitglieder wurden mit einem Teddybären der Flughafengesellschaft begrüßt. 70 Minuten vorher war das Flugzeug in Billund gestartet. Billund liegt ca. 70 km nördlich der deutsch-dänischen Grenze. Bekannt ist die Stadt durch den Legoland-Freizeitpark. Legoland gilt als die meistbesuchte Attraktion Dänemarks außerhalb von Kopenhagen. Der zehn Hektar große Themenpark besteht aus rund 42 Millionen Legosteinen.

Cimber Air bedient die neue Strecke täglich. Um 12.55 Uhr hebt die Maschine in Billund ab. Um 14.30 Uhr startet der Rückflug von Tegel. Auf der neuen Route kommt ein CRJ Regional Jet mit 50 Sitzplätzen zum Einsatz. An Bord werden kostenlos eine leichte Mahlzeit und Getränke serviert. Wer gleich in den nächsten Tagen nach Billund fliegen will, muss ca. 350 Euro für den Hin- und Rückflug bezahlen. Im November kostet es dann nur noch ca. 180 Euro.

Gebucht werden kann im Internet unter www.cimber.dk, per E-Mail über reservationscenter@cimber.dk oder telefonisch unter 0045-7010-1218. Sämtliche Flüge können auch über www.viaberlin.com, dem Portal der Berliner Flughäfen, gebucht werden.

Anmerkungen:

Natürlich ist eine Direktverbindung von Berlin ins dänische Billund nicht so spektakulär wie eine nach New York. Und natürlich hätte es nicht einer Begrüßungsfeier bedurft wie seinerzeit bei Delta oder Continantal. Ein Vertreter des Berliner Senats oder jemand aus dem Vorstand der Flughafengesellschaft hätte sich aber schon zur Begrüßung einfinden können. Es muss ja nicht gleich der Regierende Bürgermeister sein, schließlich hat die Stadt noch zwei weitere Bürgermeister, Senatoren und viele Staatssekretäre. Einer hätte doch wohl Zeit gehabt. Immerhin haben die stets rührigen Mitarbeiter/innen der Pressestelle der Flughafengesellschaft ihr Bestes gegeben, um die Ankunft für die Passagiere zu etwas Besonderem werden zu lassen. Die Idee mit dem Begrüßungsteddy war doch richtig nett.

Um Verständnis wird man in Tegel für „Beeinträchtigungen während der Bauzeit“ gebeten. Ein Café eröffnet demnächst. Die beiden sehr schönen Selbstbedienungsrestaurants im Rund der Flugsteige mit Blick auf das Flugfeld sind längst neuen Abfertigungspositionen bzw. einem Duty-Free-Shop gewichen. Dafür sind recht ungemütliche Cafés an den Fenstern zum Innenring entstanden. Der Platz zum Durchlaufen zwischen Warteschlange und den Cafés wird immer enger. Um schnell voran zu kommen, empfiehlt es sich, außen langzulaufen. In Tegel wird vermutlich bis einen Tag vor Umzug nach Schönefeld zum neuen BBI gebaut. Investitionen offenbar ohne Ende, während man Stück für Stück die vernünftige Alternative in Tempelhof auf Null fährt. Aber wir haben ja schon bei dem Bericht über den 10 Millionsten Fluggast vor wenigen Tagen festgestellt, dass es wirklich nicht mehr lohnt, sich über die unsinnige Flughafenpolitik des Senats aufzuregen.

Dennoch: hoffen wir, dass es viele weitere Airlines gibt, die nach Berlin kommen wollen, ob dies nun der Lufthansa passt oder nicht. Die in Berlin gegründete Lufthansa hat Berlin verraten und im Stich gelassen, wo es nur ging. Keine Direktverbindung der Lufthansa von Berlin beispielsweise in die USA. Das ist mehr als nur ein Armutszeugnis.

Ed Koch

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.