Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 12 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Das war's

geschrieben von: Redaktion am 30.04.2022, 06:26 Uhr
paperpress600 
Nach 46 Jahren ist heute die 600ste und letzte Druckausgabe von paperpress erschienen. Sebastian Preißler und Sven Regen vom PIEREG Druckcenter überreichten die Exemplare, die sie im Rahmen eines Sponsorings hergestellt hatten, an paperpress-Herausgeber Ed Koch.

Zur letzten Ausgabe hatte es PIEREG nochmal so richtig krachen lassen. 140 Seiten umfasst die Nummer 600. Zwischen den Klappdeckeln befindet sich eine kleine Auswahl von Artikeln, die in den letzten 46 Jahren erschienen sind. Es ist wirklich nur eine kleine Auswahl, denn, wie man auf der Titelseite sehen kann, umfasst das „Gesamtwerk“ 23 voll-gepackten Leitz-Ordner, in denen sich die Texte der 600 Ausgaben befinden. Hinzu kommen noch Son-der-Ordner mit den Sammlungen der Artikel über „Young Euro Classic“, den „EUREF-Campus“, den „ROCKTREFF“ sowie die Skandale um die Kleingartenkolonie „Säntisstraße“ und die „Treberhilfe“.

Es sind viele Titelseite abgebildet, die zeigen, wie sich das Erscheinungsbild von paperpress im Laufe der viereinhalb Jahrzehnte verändert hat. Auf vielen Titelseiten befinden sich die Originalhinweise, dass der angerissene Beitrag auf den folgenden Seiten weitergelesen werden kann, was hier aber nicht möglich ist, denn es sollten viele Titelseiten unter-gebracht werden. paperpress komplett nachlesen kann man bei der Landesbibliothek Berlin.

„Der Inhalt der 600sten Ausgabe wurde auf PIEREG Recycling 90 g/m2 gedruckt, matt gestrichenes Bilderdruckpapier mit hohem Volumen aus 100 Prozent Altpapier.“ Vielleicht ist eine frühere paperpress Ausgabe als Altpapier mitverwendet worden. Die Druckqualität ist wirklich beeindruckend.

Wer die Nummer 600 haben möchte, kann sie gern kostenlos unter paperpress@berlin.de bestellen. Wer sich im Printverteiler befindet, erhält die Ausgabe im Laufe der nächsten Woche per PIN-Post.

Es ist zwar sehr freundlich von Sven Regen und Sebastian Preißler, dass sie auf den Umschlag neben „Danke, paperpress!“ auch „Danke, Ed!“ gedruckt haben. paperpress war aber immer viel mehr als „nur“ Ed Koch. Alle Mitwirkenden der letzten 46 Jahre werden in der Jubiläumsausgabe erwähnt.

Wer sich jetzt allerdings in den Reihen bestimmter Parteien oder Politiker gefreut hat, dass paperpress verschwindet, hat sich natürlich geirrt, denn den Newsletter wird es weiterhin geben, fast täglich.

Zum Jahresende wird es künftig einen gedruckten Rückblick auf die Newsletter der vergangen zwölf Monate geben, gesponsert von PIEREG. Danke!!!

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.