Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 24 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Regen trotzte dem Regen

geschrieben von: Redaktion am 27.08.2022, 08:41 Uhr
paperpress604 
Ist es nur Wetter oder schon Klimawandel? Wenn die Sonne scheint, dann so heiß, dass es nicht aus-zuhalten ist, und wenn es regnet, dann so heftig, dass alles in den Fluten versinkt. Gartenbesitzer konnten sich gestern freuen, sind doch ihre Regen-tonnen gut gefüllt worden. Heute lohnt es sich, weitere aufzustellen.


Auf dem Tempelhofer Feld und in der Waldbühne wurden die Konzerte abgesagt und auch der Bundespräsident musste sein Fest für Ehrenamtliche schnell wieder beenden. Seit Jahrzehnten ist es Tradition bei den Bundespräsidentenfesten, jeden Besucher mit einem Regenschirm zu beschenken. Oft kam er zum Einsatz, vorzeitig beendet werden musste bislang aber kein Fest.

Wer jedoch die Möglichkeit hatte, in trockene Räume auszuweichen, wie der VBKI bei seinem Sommerfest auf dem EUREF-Campus, hatte gute Karten. So auch das „Open House“ des PIEREG Druckcenters mit dem Motto „Print meets Art“. Sven Regen ist der Chef des Druckcenters und musste sich so manche Anspielung auf seinen Namen gestern gefallen lassen. Letztlich trotzte Regen dem Regen. Unter den Zeltdächern ließ es sich aushalten, noch besser in den großen Sälen des Druckcenters. Hierhin zogen sich auch die Gesellschafter und Prokuristen sowie die Künstler zurück.

Kunst sollte nicht nur an Museen gebunden sein, sie muss auch dort stattfinden, wo sich Menschen im Alltag aufhalten. Papierpaletten eignen sich besonders gut als Flächen für Gemälde, wie hier die von Caroline Weihrauch.

Sven Regen und sein Mitgesellschafter Wolfgang Mücher begrüßten ihre Gäste, darunter die Künstler Matthias Kiefel, Peter Lindenhahn, Marek Poźniak und Caroline Weihrauch sowie Frank von Behren, Geschäftsführer des VfL Potsdam, in dem Saal, in dem die gewaltigen Druckmaschinen stehen. Beide ließen die Probleme der Druckindustrie nicht unerwähnt. Da spielen natürlich auch die Energiekosten eine Rolle. Eine eigene Energieerzeugung durch Solarpaneele auf dem Dach ist da schon eine große Entlastung.
Auch ist es sinnvoll, einen gewissen Vorrat an Papier zu haben, zumal die Preise exorbitant gestiegen sind. Viele Unternehmen haben die Pandemie nicht überstanden und auch PIEREG muss jeden Tag neu um Kunden und Aufträge kämpfen.

Sven Regen und Wolfgang Mücher mit ihrem Betriebsleiter Sebastian Preißler an der gewaltigen Druckmaschine, die im Juli 2016 in Betrieb genommen wurde und den Namen „Schöttler 704“ erhielt. Der Name bezieht sich auf die frühere Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die bei der Inbetriebnahme dabei war. Mit auf dem Foto der damalige Mitgeschäftsführer Erhard Pietsch, der die Buchstaben PIE zum Firmennamen beisteuerte, für die anderen drei Buchstaben REG ist Sven Regen zuständig. Mit nur 63 Jahren verstarb Erhard Pietsch im Februar 2018. Seiner wird nach wie vor in der Druckerei gedacht und jeder weiß, dass sein Geist über allen und allem schwebt.

Von der, nicht nur in der Druckindustrie, schwierigen Auftrags- und Kostenlage, lässt sich Sven Re-gen nicht abbringen, sein gesellschaftliches Engagement zu pflegen. Er unterstützt zahlreiche Projekte im Sport, fördert junge Autorinnen bei der Herausgabe ihres ersten Buches, stellt die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern der Öffentlichkeit vor, und unterstützt seit vielen Jahren Musik- und Familienveranstaltungen im Bezirk.

Deshalb ist es natürlich Ehrensache für Oliver Schworck, den Tempelhof-Schöneberger Jugendstadtrat, beim Open House Tag vorbeizuschauen. Schließlich unterstützt PIEREG den ROCKTREFF und Das Spielfest des Jugendamtes mit allen Werbedrucksachen, von Flyern über Plakate bis hin zu den Programmheften.

PIEREG druckt auch Bücher, da man seit einiger Zeit auch über die Möglichkeit der Klebebindung verfügt. Hier bekommt man sozusagen alles aus einer Hand. So ist in diesem Jahr ein wichtiges Buch über den 20. Juli 1944 in Marienfelde gedruckt worden. Nachzulesen in unserem Newsletter-Archiv unter 26.09.2021.

Auch für die USA druckt PIEREG. So hat die Harvard Graduate School of Design Kataloge bei PIEREG drucken lassen. Auf den Eintrag im Impressum sind Sven Regen und Sebastian Preißler besonders stolz.

Ed Koch


  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.