Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 30 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Mal wieder ins Theater Coupé

geschrieben von: Redaktion am 20.03.2023, 15:37 Uhr
paperpress611 
Das Theater Coupé gehört zum Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf. Es entstand 1994 nach den Entwürfen des Malers Viktor Müllerstaedt. Das Coupé bietet Künstlern, Ensembles und freien Gruppen Auftritts- und Probenmög-lichkeiten. Das vielseitige Programm umfasst die Sparten: Schauspiel, Musik, Kabarett, Literatur, Kindertheater. Das Theater Coupé verfügt über 80 Plätze, ist also richtig gemütlich. Es befindet sich direkt hinter dem Rathaus Wilmersdorf im Gebäude des Bürgeramtes.

Theater Coupé
Hohenzollerndamm 177 - 10713 Berlin
Zwei Stücke kehren im April und Mai zurück auf die Bühne des Theaters. Unsere Empfehlungen:

Blutiger Honig

Musicalsatire Noir von Wolfgang Böhmer, Thomas Pigor und Christoph Swoboda mit Je-rome Winistädt, Jenny Bins/Saskia Ranwig, Nicola Daro, Ralf David, David Hannak, Martin Radecke, Delia Dosch und Christina Fronista. Inszenierung: Oliver W. Koch

Beswingt und beflügelt erzählt das Berliner Ensem-ble 'friends with benefits' die Geschichte der Jungdrohne Olaf.

Von der heruntergekommenen Königin rausgeschmissen aus dem Bienenstock, kämpft er sich durch einen Krimi im Insektenreich. Mit ihm lernen wir die frischgeschlüpfte Eintagsfliege genauso kennen und lieben, wie die gerissene Wespendame Zizi, den Pianisten Mario Marienkäfer und vieles mehr, das da so kreucht und fleucht auf der Wiese.

Aber die Frage bleibt: klärt Olaf das Rätsel um das Royalschieber Syndikat? Und wenn ja: welchen Preis hat er dafür zu zahlen? Am Ende ist zumindest eines klar: so eine Biene ist auch nur ein Mensch!

22.4. 20h / 23.4. 18h - 20.5. 20h/21.5. 18h

DER PAVILLON

Kriminalkomödie von Alec Coppel mit David Hannak, Jenny Bins, Martin Radecke, Ralf Da-vid, Christina Fronista, Delia Dosch und Jerome Winistädt. Inszenierung: Oliver W. Koch

Elliot Nash hat finanzielle Probleme und wird nun auch noch von dem Ganoven Harry Shelby erpresst. Für den erfahrenen Krimiautor steht fest: Der Erpresser muss aus dem Weg geräumt werden.

Die Tatsache, dass seine Frau Nell gerade einen neuen Garten-Pavillon bestellt hat, scheint für Elliot eine glückliche Fügung zu sein, denn das frisch aus-gehobene Fundament für den Pavillon scheint der perfekte Ort, um eine Leiche zu verbuddeln. Unter dem Titel »Hasch mich, ich bin der Mörder« wurde die Komödie 1971 mit Louis de Funès in der Haupt-rolle verfilmt.

21.4. 20h / 22.4. 17h

Karten 18¤ / ermäßigt 12¤
nur Barzahlung vor Ort - Kartenreservierung unter tickets@friendswithbenefits.berlin

Wir verlosen je Stück zwei Tickets,
Termin und Uhrzeit nach Wahl.
E-Mail an paperpress@berlin.de


  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.