Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 10 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

56.000 Euro für Kinderherzen

geschrieben von: Redaktion am 02.08.2023, 06:47 Uhr
paperpress616 
Mit einem hybriden Modell aus Kilometererfassung per App und einem finalen Event am 30. Juli auf dem Tempelhofer Feld organisierte die PSD Bank Berlin-Brandenburg die traditionelle PSD-HerzFahrt als sportliches Spendensammeln für den guten Zweck.


Für jeden geradelten Kilometer gingen seit dem 23. Juli 20 Cent als Spende an die Klinik für Angeborene Herzfehler - Kinderkardiologie des Deutschen Herzzentrums der Charité. Als zusätzliche Motivation angesichts des regnerischen Wetters wurde die Spende pro Kilometer ab dem 29. Juli auf 50 Cent angehoben.

„Im Rahmen der PSD-HerzFahrt besteht zwischen uns und der PSD Bank Berlin-Brandenburg eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft“, erklärt Prof. Dr. med. Felix Berger, Direktor der Klinik für Angeborene Herzfehler. „Mit der diesjährigen Spende können wir unser aktuelles Projekt zur Entwicklung eines neuen Kunstherz-Modells für Kin-der unterstützen. Dieses besteht aus lediglich einem bewegten Bauteil, der sogenannten Shuttlepump. Die bisher verfügbaren Kunstherzen für kleine Kin-der können allesamt nicht vollständig im Körper untergebracht werden und haben spezielle Risikofaktoren, wie Thrombenbildungen und Infektionen. Mit dem neu zu entwickelndem Kunstherz erhoffen wir uns in diesem Bereich große Vorteile.“

Insgesamt stiegen gut 1.500 Teilnehmende in die Pedale und generierten durch über 172.000 zurückgelegte Kilometer ein Spendenvolumen von 56.110 Euro. Allein am Finale auf dem Tempelhofer Feld nahmen rund 700 Gäste teil. Mitveranstalter neben der PSD Bank Berlin-Brandenburg und der Klinik für Angeborene Herzfehler sind der Berliner helfen e. V. sowie der ADFC Berlin.

„Die PSD-HerzFahrt ist eine super Gelegenheit, sich selbst durch die sportliche Betätigung etwas Gutes zu tun und gleichzeitig anderen zu helfen“, ergänzt Eberhard Brodhage, Landesvorsitzender des ADFC Berlin. „Es ist toll zu sehen, wie viele Menschen sich aufs Fahrrad geschwungen haben, auch wenn Sommerferien sind.“

Auf die Plätze! Fertig! Los! Petra Götze von der Berliner Morgenpost gab auch in diesem Jahr den Startschuss ab. Und dann setzte sich das Feld in Bewegung. Es geht bei der HerzFahrt nicht um Schnelligkeit und einen Erstplatzierten. Alle Teilnehmenden haben gewonnen, vor allem die Kinder, denen die Aktion zugute-kommt. Und natürlich radeln Professor Berger und die Chefin der PSD-Bank, Grit Westermann, mit.

„Die PSD-HerzFahrt gehört ohne Frage jedes Jahr zu den absoluten Highlights unseres wohltätigen Engagements“, berichtet Grit Westermann, Vorstandssprecherin der PSD Bank Berlin-Brandenburg. „Das gemeinschaftliche Miteinander so vieler Menschen für einen guten Zweck spiegelt unsere Werte als Bank und Genossenschaft. Das hat sich auch im PSD-Verband schon herumgesprochen.“

Direkt im Anschluss des Finales erfolgte die Übergabe des Spendenschecks. Die Mittel für die Spendenaktion stammen aus Erlösen der Soziallotterie PSD Gewinnsparen.

Dieses Jahr fand die PSD-HerzFahrt erstmalig deutschlandweit statt. Mehrere PSD-Banken nahmen mit eigenen Events und Spendenpartnern da-ran teil.

Quelle: PSD-Bank Berlin-Brandenburg






  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.