Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 14 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Zecihnungen für Lidice

geschrieben von: Redaktion am 01.10.2008, 14:30 Uhr
paperpress560 
Jugendstadträtin Angelika Schöttler ruft alle Kinder und Jugendlichen im Bezirk auf, sich an der 37sten Internationalen Ausstellung von Kinderzeichnungen in Lidice zu beteiligen.
Das tschechische Dorf Lidice, in der Nähe von Prag gelegen, wurde am 10. Juni 1942 von der SS als Rache für das Attentat auf den so genannten stellvertretenden Reichsprotektor von Böhmen und Mähren, Reinhard Heydrich, dem Erdboden gleich gemacht. Zwischen Lidice und dem Attentat bestand kein Zusammenhang. Die Vernichtung des Dorfes erfolgte willkürlich. Die 173 männlichen Dorfbewohner wurden an Ort und Stelle hingerichtet. 195 Frauen wurden ins das Konzentrationslager Ravensbrück deportiert, wo 52 von ihnen ermordet wurden. Die 98 Kinder des Dorfes wurden in das Jugendkonzentrationslager nach Litzmannstadt gebracht. Nur wenige Kinder überlebten.

Zum Gedenken an das Schicksal der Kinder von Lidice senden Kinder und Jugendliche aus aller Welt jedes Jahr Zeichnungen an die Galerie des neu errichteten Dorfes Lidice ein.

Die Jugendstadträtin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, die kürzlich Lidice besuchte, bittet alle Kinder und Jugendlichen zwischen 4 und 16 Jahren, sich an der geplanten 37sten Ausstellung 2009 zu beteiligen. Das Motto im nächsten Jahr lautet: DER WELTRAUM. Anlass dafür ist das 400ste Jubiläum der Entwicklung eines Teleskops mit zwanzigfacher Vergrößerung durch Galileo Galilei. Zwischen Juni und Oktober 2009 werden die Zeichnungen dann in der Galerie von Lidice zu sehen sein.

Die Werke dürfen maximal 60 x 50 cm groß sein.
Dabei darf es sich um Zeichnungen und Gemälde handeln, Fotografien oder Keramik oder kombinierte Techniken, Skulpturen aus Metall, Keramik, Holz, Glas, Textilien oder Papier.

Alles, was einem zum Thema Weltraum einfällt, ist erlaubt. Hier einige Anregungen:
Erobere den Weltraum, Wie fliege ich zu den Sternen, Was gibt es auf den anderen Planeten zu sehen, Himmel und Sterne über meiner Stadt, meinem Land, Wie sieht ein Astronaut aus?

Alle Werke werden im Jugendamt Tempelhof-Schöneberg gesammelt.

Einsendeschluss ist der 16. Januar 2009.

Zusendungen werden erbeten an:
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Jug VM, 10820 Berlin
Oder abgeben im Rathaus Friedenau, Raum 316 (bitte vorher Termin vereinbaren).

Wir holen die Werke ggf. auch ab.

Informationen unter: 7560 4804

Alle Werke müssen mit den Angaben der Künstlerin / des Künstlers auf der Rückseite versehen sein, und zwar in DRUCKSCHRIFT:
Name, Vorname
Alter und Geschlecht
Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Land

Eine Jury stellt eine kleine Ausstellung der eingegangen Werke zusammen, die im Februar 2009 im Foyer des Rathauses Friedenau gezeigt werden. Die drei eindrucksvollsten Arbeiten erhalten ein Preisgeld von je 100 Euro.

Alle abgelieferten Werke werden Anfang März nach Lidice gebracht.



  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.