Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 22 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 617 - September 2023

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123456   >

Gegenderte Spielplätze

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 26. Juli 2013, 11:04 Uhr
paperpress617 
„Bezogen auf das Produkt 72640: Öffentliche Spiel- und Bewegungsflächen, lässt sich der GM-Prozess derzeit in die Post-Genderanalyse-Phase einordnen.“ Eigentlich ist damit alles zum Thema gesagt.

Spielplätze sind etwas Schönes, zumal, wenn sie so gut besucht werden, wie auf dem Foto aus Lichtenberg. Es entstammt einer 25-seitigen Broschüre – plus Anhang – die 2008 / 2009, veröffentlich im Juni 2011, die Spielplatzsituation – als Pilotprojekt – in Lichtenberg analysiert hat. Unter diesem Absatz finden Sie den Link zu der Broschüre. Sehr empfehlenswert. Ich bin immer wieder begeistert davon, wie sich geradezu wissenschaftlich die Verwaltung ins Zeug legt, um Dinge herauszufinden, die man mit halbwegs gesundem Menschenverstand, vermutlich preiswerter, herausfinden könnte.




weiterlesen... 'Gegenderte Spielplätze' (8618 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sandwüste statt Liegewiese

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 26. Juli 2013, 09:02 Uhr
paperpress617 
Am 3. Juli 2010 wurde die Nordspitze des ehemaligen Gasag-Geländes an der Cheruskerstraße feierlich eröffnet und damit erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben vielen Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, darunter ein kleiner Ballspielplatz, zeichnet das Areal vor allem die große Liegewiese aus, auf der sich einige bunte Sitzmöglichkeiten befinden. In einem sehr kostenaufwendigen Verfahren wurde das bis dahin abgesperrte Gelände dekontaminiert. Nur wenige Zentimeter unter der Grasfläche, abgedeckt durch eine Plastikplane, befanden sich die Ablagerungen, die bei dem Betrieb eines Gaswerkes zwangsläufig entstehen.




weiterlesen... 'Sandwüste statt Liegewiese' (3085 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Auch die Anzeigenblätter des Springer-Verlages vom Verkauf betroffen

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 25. Juli 2013, 17:38 Uhr
paperpress617 
Die schlechten Nachrichten aus dem Hause Springer reißen nicht ab. Das Verkaufspaket des Springer-Verlages ist größer als befürchtet. Man muss nicht mehr fragen, was verkauft wird, sondern, was übrig bleibt.

Übrig bleiben BILD und BZ und DIE WELT. Alles andere geht an Funke. Das heißt, auch die Anzeigenblätter in Berlin und Hamburg sind betroffen. Die Berliner Woche wird also auch den Eigentümer wechseln. Die Betroffenheit der Beschäftigten ist groß. Alle sind heute früh von der Nachricht überrascht worden, es gab keine Vorwarnung oder Anzeichen.




weiterlesen... 'Auch die Anzeigenblätter des Springer-Verlages vom Verkauf betroffen' (1370 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Springer verkauft Berliner Morgenpost

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 25. Juli 2013, 11:27 Uhr
paperpress617 
Kaum hat man sich von der Nachricht, dass BILD und BZ zusammengelegt werden sollen, erholt, kommt die nächste Hiobs-Botschaft aus dem Springer-Verlag. Das „Hamburger Abendblatt", die „Berliner Morgenpost" und die Fernsehzeitung „Hörzu" sollen verkauft werden. Das meldet heute SPIEGEL-ONLINE Wirtschaft.




weiterlesen... 'Springer verkauft Berliner Morgenpost' (9636 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

BILD BZ

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 25. Juli 2013, 09:51 Uhr
paperpress617 
Was bleibt eines Tages übrig, wenn alles Mögliche fusioniert worden ist? Weniger Handyanbieter. Das heißt, weniger Wettbewerb, weniger Angebote, Gleichschaltung. Bei Mobilfunkanbietern hat das kaum Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit. Bei der Zusammenlegung von Zeitungen schon.




weiterlesen... 'BILD BZ' (8339 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kita-Pflicht ab dem dritten Lebensjahr

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 24. Juli 2013, 16:57 Uhr
paperpress617 
Die alte Buschkowsky-Forderung, eine Kita-Pflicht einzuführen, hat SPD-Fraktionschef Raed Saleh im Sommerloch reaktiviert und eine große Verbreitung in den an Themen ausgehungerten Zeitungen gefunden. Sehr gut. Denn diese Forderung kann man gar nicht oft genug wiederholen.




weiterlesen... 'Kita-Pflicht ab dem dritten Lebensjahr' (4517 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Am Freitag startet Young Euro Classic 2013

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 24. Juli 2013, 07:57 Uhr
paperpress617 
So viel Young Euro Classic gab es noch nie. Die 14. Ausgabe des „Festivals der besten Jugendorchester der Welt“ bietet an 17 Tagen, vom 26. Juli bis zum 11. August, nicht weniger als 34 Konzerte! Hinzu kommt noch die öffentliche Generalprobe des mexikanischen Jugendorchesters (25. Juli, 18.00 Uhr), die auch schon fast ausverkauft ist. Das alles natürlich im Konzerthaus am Gendarmenmarkt.




weiterlesen... 'Am Freitag startet Young Euro Classic 2013' (30872 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

John Kornblum und die unreifen Deutschen - Fragen, auf die man verzichten kann

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juli 2013, 11:10 Uhr
paperpress617 
In der WELT vom 19. Juli wird die Frage gestellt: Wann werden die Deutschen endlich erwachsen? Fragesteller ist der ehemalige US-Botschafter (1997-2001) John Kornblum, der Berlin und Deutschland nach dem Ausscheiden aus dem Amt die Treue hielt und sein Geld hier als Investmentbanker und Berater verdient. In dem Beitrag beklagt er sich über die undankbaren Deutschen, die ihre Rolle in der Welt und für die USA nicht erkennen und einfach noch nicht erwachsen geworden sind.




weiterlesen... 'John Kornblum und die unreifen Deutschen - Fragen, auf die man verzichten kann' (6908 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Droht Tempelhof ein weiteres Logistikzentrum?

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juli 2013, 07:44 Uhr
paperpress617 
In Mariendorf befand sich ein rund 400.000 qm großes GASAG Areal, zwischen Ring- und Lankwitzer Straße. Dieses ist nach unseren Informationen im März dieses Jahres an einen Pro-jektentwickler verkauft worden. Geplant ist offenbar, an dieser Stelle ein Logistikzentrum zu er-richten, das naturgemäß das Verkehrsaufkommen in diesem Bereich durch LkW-Bewegungen erhöhen wird.




weiterlesen... 'Droht Tempelhof ein weiteres Logistikzentrum?' (727 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Smart Honey - 40.000 neue Arbeitsplätze auf dem EUREF Campus

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 18. Juli 2013, 09:00 Uhr
paperpress617 
Garagen üben auf Tüftler und Erfinder eine magische Anziehungskraft aus. Larry Page und Sergey Brin entwickelten in einer Garage im Silicon Valley „Google“. Und ohne diese Erfindung hätte ich diese Information gar nicht an Sie weitergeben können. Auch „Hewlett Packard“, deren wunderbare Entwicklung diesen Artikel später für unser Archiv ausdrucken wird, wurde in einer alten Holz-Garage gegründet, und das schon 1939. Ob auch Bill Gates 1975 „Microsoft“ in einer Garage in New Mexico entwickelt hat, ist eher eine Legende, die aber nicht so weit hergeholt scheint. Eine Garage bietet dem künftigen Erfinder offenbar genau den abgeschlossenen und ungestörten Raum, den er benötigt. So erlangten also Garagen eine große Symbolkraft.




weiterlesen... 'Smart Honey - 40.000 neue Arbeitsplätze auf dem EUREF Campus' (5375 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.