Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 19 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 544 - August 2017

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   1234   >

Czaja lässt die Maske fallen

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 09. August 2017, 23:21 Uhr
paperpress544 
„Wenn der Tegel-Volksentscheid ein sehr klares Ergebnis pro Offenhaltung bringt und der Senat nichts unternimmt, um dies umzusetzen – dann ist es die logische Konsequenz, ein Volksbegehren für Neuwahlen zu starten“, sagte Czaja der Berliner Zeitung.

Es ging nie um Tegel

Jeder, der ein paar Jahre politisch unterwegs ist, hat von Anfang an gewusst, dass es nicht um die Offen-haltung des Flughafens Tegel geht. Mit einer bei-spiellosen Wählerverarschung hat es die Berliner FDP geschafft, im letzten Jahr mit 6,7% ins Abgeordnetenhaus zurückzukehren, aus dem sie 2011 mit 1,8% vollkommen zu Recht rausgeflogen war. Niemand brauchte damals mehr die FDP, genauso wenig wie heute.




weiterlesen... 'Czaja lässt die Maske fallen' (3673 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

SchlagerOlymp am Wochenende in Lübars

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 09. August 2017, 16:23 Uhr
paperpress544 
Viele rümpfen die Nase, wenn sie das Wort Schlager hören, legen sich aber hüpfend ins Kornfeld, wenn Jürgen Drews dort ein Bett verspricht. Nein, der deutsche Schlager ist nicht tot zu kriegen, warum auch. Bevor ich mich ab dem 17. August der Hochkultur der klassischen Musik bei Young Euro Classic hin-gebe, führt mich mein langer Weg am 12. August von Berlins Süden bis zum Freizeit- und Erholungspark Lübars. Eine Reise, die sich lohnt. Auf der großen Wiese in Lübars mit Blick auf das Märkische Viertel werden am Samstag, dem 12. August, zwischen 13 Uhr und Mitternacht wieder alle auftreten, die zum Thema Schlager etwas zu singen haben.




weiterlesen... 'SchlagerOlymp am Wochenende in Lübars' (4239 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bosbach

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 06. August 2017, 08:51 Uhr
paperpress544 
Das Fernsehen, vor allem das öffentlich-rechtliche, ist oft besser als sein Ruf. Michael Kessler gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten dieses Mediums. Natürlich kennt man ihn als Ensemblemitglied der Mediensatiren Switch und Switch reloaded, wo er seine Fähigkeiten als authentischer Parodist promi-nenter Persönlichkeiten unter Beweis stellte. Die Kessler-Expeditionen sind legendär, und wir in Berlin erleben ihn im Nacht-Taxi. Eine Serie gilt aber zu Recht als sein Meisterwerk: „Kessler ist…“ Am 4. August startete im ZDF die 4. Staffel. Kessler ist Wolfgang Bosbach. Unbedingt empfehlenswert, an-zuschauen unter
https://www.zdf.de/dokumentation/kessler-ist/kessler-ist-wolfgang-bosbach-102.html




weiterlesen... 'Bosbach' (2323 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Eine Frage der Wahrnehmung

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 05. August 2017, 16:06 Uhr
paperpress544 
In unregelmäßigen Abständen erlaube ich mir, Helmut Schmidts Satz aus dem Jahre 2003: „Das finde ich zum Kotzen!“, zu zitieren. Anzuwenden ist diese Äußerung auf die nicht enden wollende Kommentierung der so genannten Hauptstadtpresse über den Gemütszustand des Regierenden Bürgermeisters. „Die Welt“ spricht sogar vom „Regierenden Nervenbündel“.




weiterlesen... 'Eine Frage der Wahrnehmung' (9280 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Betrug am Wähler

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 05. August 2017, 07:04 Uhr
paperpress544 
Es muss schon von außerordentlichem Nachrichten-wert sein, wenn es jemand schafft, erste Meldung in der 20-Uhr-Tagesschau zu werden. Nicht immer stehen besondere Leistungen dahinter. Am 4. August hat es ausgereicht, dass eine Abgeordnete der Grünen aus Niedersachsen erkannt hat, dass ihre politische Heimat künftig die CDU sein soll. Jeder Mensch hat das Recht auf Irrtum und es liegt in seiner Hand, es zu korrigieren.




weiterlesen... 'Betrug am Wähler' (4214 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Reisewarnung für die USA

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. August 2017, 15:01 Uhr
paperpress544 
Seit dem 20. Januar 2017 wird mir regelmäßig schlecht, wenn ich Nachrichten aus den USA höre und sehe. Seitdem ein Horrorclown im Weißen Haus herumpoltert, ist mir dieses Land fremd geworden, ja es ekelt mich zuweilen an. Und das sagt jemand, der unter amerikanischem Schutz in West-Berlin aufgewachsen ist. Ich weiß sehr wohl und werde das auch nie vergessen, was wir den Amerikanern zu verdanken haben. Ob ihre Motive immer nur menschlich oder manchmal auch berechnend waren, ist mir egal. Sie haben während der Blockade 1948/49 meine Eltern und mich nicht verhungern lassen und standen bis zur Wiedervereinigung treu an unserer Seite, da konnte kommen, wer und was wollte. Nach Berlin sind alle Präsidenten gekommen, John F. Kennedy war der erste, den ich live vor dem Rathaus Schöneberg erlebte, und bei allen anderen danach stand ich auf den Straßen und Plätzen und habe ihnen zugehört, den meisten auch zugewunken.




weiterlesen... 'Reisewarnung für die USA' (5933 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

CDU Tempelhof-Schöneberg gewinnt an Einfluss

geschrieben von: Redaktion am Montag, 14. Mai 2007, 07:25 Uhr
paperpress544 
Die CDU Tempelhof-Schöneberg kann sich über eine stärkere Einbindung in den Landesvorstand der Berliner CDU freuen.



weiterlesen... 'CDU Tempelhof-Schöneberg gewinnt an Einfluss' (1704 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Blühende Landschaften

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Mai 2007, 15:11 Uhr
paperpress544 
Blühende Landschaften hatte uns Dr. Helmut Kohl kurz nach der Wende versprochen.
Nun , es sind 18 Jahre seit der Wende vergangen und er hat sein Versprechen eingelöst.



weiterlesen... 'Blühende Landschaften' (1057 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Reaktionen auf Sarrazins Kürzungsabsichten

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Mai 2007, 15:06 Uhr
paperpress544 
"Der rot-rote Senat muss seine drastischen Kürzungen bei den Jugend- und Erziehungshilfen sofort stoppen“, sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Friedbert Pflüger in einer ersten Stellungnahme zu den angekündigten Kürzungen.



weiterlesen... 'Reaktionen auf Sarrazins Kürzungsabsichten' (1929 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Wer lügt?

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Mai 2007, 15:00 Uhr
paperpress544 
Große Differenzen bei Politumfragen



weiterlesen... 'Wer lügt?' (3103 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   1234   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.