Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 43 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 556 - August 2018

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123456   >

Young Euro Classic Tagebuch vom 13. bis 16. August 2018

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 17. August 2018, 08:44 Uhr
paperpress556 
13. August 2018
Ungdomssymfonikerne, Norwegen

Sie kommen aus dem hohen Norden, und sie haben mehr als einmal in den letzten Jahren das Publikum von Young Euro Classic in große Begeisterung versetzt. Denn die Ungdomssymfonikerne, die besten jungen Musikerinnen und Musiker Norwegens, be-stechen immer wieder durch exzellente Qualität und Spaß am Spiel. Mehr noch: Sie warten mit spannen-den Programmen auf, in denen die nordische Heimat eine ganz entscheidende Rolle spielt. So wie in die-sem Sommer, als die Norweger ein durch und durch skandinavisches Programm im Gepäck hatten!




weiterlesen... 'Young Euro Classic Tagebuch vom 13. bis 16. August 2018' (10787 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beschussklasse 9

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 16. August 2018, 07:59 Uhr
paperpress556 
Wenn es darum geht, Kritisches über Politiker zu schreiben, sind auch wir ganz vorn dabei. Im Gegen-satz zu anderen, stehen wir aber auch in der ersten Reihe, wenn es darum geht, Leistungen und Engagement von Politikern zu würdigen. Es ist zu einem Ritual geworden, dass die „Deutsche Umwelthilfe“, die offenbar keine anderen Probleme hat, jedes Jahr detaillierte Aufstellungen über die Dienstwagen der Bundesminister, Staatssekretäre und Länderchefs veröffentlicht. In den Aufstellungen der Länderministerpräsidenten liegt Berlins Regierender Bürgermeister beim CO2 Ausstoß mit seinem Fahrzeug immer auf den letzten Plätzen.




weiterlesen... 'Beschussklasse 9' (4742 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bauen, bauen, bauen, aber nicht in Tempelhof-Schöneberg

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 15. August 2018, 07:34 Uhr
paperpress556 
Das Amt für Statistik hat die Zahl der genehmigten Bauvorhaben im ersten Halbjahr 2018 veröffentlich. Demnach geht es in den Berliner Bezirken sehr unterschiedlich voran. Dabei scheint es egal zu sein, welche Partei für das Bauen in den zwölf Bezirken zuständig ist. 1 918 Anträge für Bauvorhaben im Wohn- und Nichtwohnbau haben die Berliner Bauaufsichtsbehörden im ersten Halbjahr des Jahres 2018 genehmigt. Das sind 17,7 Prozent weniger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Dabei sollen 11 606 Wohnungen entstehen, 2,5 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der genehmigten Neubauwohnungen beträgt 10 345, was eine Zunahme um 3,0 Prozent bedeutet. In Mehrfamilienhäusern sind 9 395 Wohnungen (+4,8 Prozent) und in Ein- und Zweifamilienhäusern 715 Wohnungen (–33,1 Prozent) geplant. Weitere 1 261 Wohnungen werden dem Wohnungsmarkt aufgrund von Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, z.B. Dach-geschossausbau oder Nutzungsänderungen, zur Verfügung stehen. Dies ist ein Rückgang um 1,2 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres.




weiterlesen... 'Bauen, bauen, bauen, aber nicht in Tempelhof-Schöneberg' (3270 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Es grünt so grün, wenn Bayerns Menschen blüh'n

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 14. August 2018, 14:21 Uhr
paperpress556 
Natürlich müsste es „aufblüh’n“ heißen, reimt sich aber nicht so schön. Die absolute Mehrheit der CSU ist dahin. Alles läuft auf eine schwarz-grüne Koalition hinaus. In der neuesten Umfrage von Forsa im Auf-trage von RTL/n-tv, kommt die CSU nur noch auf 37 Prozent. Die Grünen klettern auf 17. Das reicht dicke. Gäbe es die AfD mit 13 Prozent nicht, wäre alles wie immer in Bayern. Die CSU hat aber auch schon an die Freien Wähler acht Prozent verloren. Die FDP kämpft mit der 5-Prozent-Hürde und für die Linke scheint mit derzeit vier Prozent schon alles verloren zu sein. Die SPD schafft es gerade mal noch auf zwölf Prozent, einen Punkt weniger als die AfD. Am 14. Oktober wird gewählt, und wir können gespannt sein, wie es Horst Seehofer begründet, weiterhin Vorsitzender der CSU bleiben zu müssen.




weiterlesen... 'Es grünt so grün, wenn Bayerns Menschen blüh'n' (3832 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gauland ohne Plan

geschrieben von: Redaktion am Montag, 13. August 2018, 09:10 Uhr
paperpress556 
Was für ein Bild. Da sitzt ein 77 Jahre alter Mann in seiner beige-braunen Standardkleidung, diesmal ohne Hundekrawatte, auf einem Schiff mit Blick aufs Wasser in Potsdam. Er wirkt etwas müde und gibt ziemlich lustlos dem ZDF ein Sommerinterview, in dem er immer wieder von seiner jungen Partei redet. Alexander Gauland stellte sich am Sonntagabend den Fragen von Thomas Walde. In den 20 Minuten ging es in keiner Sekunde um Migration, Asylverfahren, Probleme mit Ausländern oder „Merkel muss weg.“ Der aktuelle ARD-Deutschlandtrend von Infra-test dimap hatte ohnehin ermittelt, dass nur 39% der Befragten das Thema für wichtig halten. Das brennendste Thema der Deutschen, nämlich Gesundheit und Pflege (69%) wurde auch nicht erwähnt, wohl aber die Rentenfrage, die mit 64% auf Platz 2 der wichtigsten Themen steht.




weiterlesen... 'Gauland ohne Plan' (3744 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic Tagebuch 9. bis 12. August 2018

geschrieben von: Redaktion am Montag, 13. August 2018, 07:09 Uhr
paperpress556 
9. August 2018
Nationales Jugendorchester Rumäniens

Man kann es mit Fug und Recht den Shooting Star unter den europäischen Jugendorchestern nennen: Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Nationale Jugendorchester Rumäniens zu einem der besten, wenn nicht dem besten Orchester seines Landes entwickelt! Wie gut die jungen Rumänen sind, konnte das Publikum von Young Euro Classic schon 2012 und 2014 erleben. Jetzt kamen sie mit ihrem Chefdirigenten Cristian Mandeal wieder nach Berlin: mit einem Programm, das ganz auf Kontraste setzte. Kontrastreich war vor allem das Outfit der jungen Künstler. Nicht im biederen Schwarz, wie üblich, sondern in bunter weiß-roter Landestracht. Leben dem MIAGI-Jugendorchester am Eröffnungstag, ein weiterer, auch optischer Höhepunkt.




weiterlesen... 'Young Euro Classic Tagebuch 9. bis 12. August 2018' (5791 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Vierte Gewalt

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 12. August 2018, 12:32 Uhr
paperpress556 
„Vierte Gewalt meint, dass es in einem System der Gewaltenteilung eine vierte, virtuelle Säule gibt. Ne-ben Exekutive, Legislative und Judikative gibt es danach die Medien, die zwar keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Ahndung von Macht-missbrauch besitzen, aber durch Berichterstattung und öffentliche Diskussion das politische Geschehen beeinflussen können.“ Quelle: Wikipedia




weiterlesen... 'Die Vierte Gewalt' (5051 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Problemfall Lompscher

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 11. August 2018, 09:22 Uhr
paperpress556 
Es ist bald zwei Jahre her, dass die Koalition aus SPD, Linken und Grünen das Ruder in Berlin über-nommen hat. Neben vielen anderen Problemen steht der Wohnungsneubau, angesichts der ständig wach-senden Stadt, besonders im Fokus. Die Besetzung des Ressorts Stadtentwicklung und Wohnen mit der Linken Politikerin Katrin Lomp-scher erwies sich in-zwischen als eine eklatante Fehlentscheidung. Wie sich Lompscher ihr Amt vorstellt, wurde spätestens mit der Berufung des Stadtsoziologen Andrej Holm deutlich. Seine Stasibelastung war eigentlich neben-sächlich, wichtiger ist vielmehr, welche Ziele er ver-folgt. Ein Forschungsprojekt, das er koordinierte, hieß „Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter“. Darunter ist sicherlich nicht „bauen, bauen, bauen“ zu verstehen. Holm kam seinem Rauswurf durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller zuvor, indem er von selbst zurücktrat. Nur wenige Tage nach dem Rücktritt machte Holm als Berater der Links-Fraktion weiter und seit Februar 2017 berät Holm die Senatsverwaltung als Mitglied des „Begleit-kreises zum Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030“. Holm geht in der Senatsverwaltung nach wie vor ein und aus und bestimmt mit.




weiterlesen... 'Problemfall Lompscher' (9037 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic Tagesbuch vom 4. bis 8. August 2018

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 09. August 2018, 09:10 Uhr
paperpress556 
4. August 2018
Bundesjugendorchester

Das Bundesjugendorchester, seit Jahren Stammgast bei Young Euro Classic, versteht es immer wieder, sein Publikum zu überraschen. Im letzten Jahr brach-te das Bundesjugendorchester spektakuläre Beispiele aus der Geschichte der Filmmusik mit nach Berlin. In diesem Jahr dagegen gab sich das Orchester, in dem die besten Musiktalente Deutschlands zusam-menspielen, ganz anders: tiefgründig, streng, nach-denklich. Der Franzose Olivier Messiaen, ein tief-gläubiger Katholik, hat sich 1934 vom Thema „Him-melfahrt“ zu vier klangschillernden Meditationen in-spirieren lassen. Gustav Mahler fand 1904 in seinen fünf Kindertotenliedern nach Gedichten von Friedrich Rückert ergreifende Töne der Klage. Und Paul Hin-demith wählte den Maler Mathias Grünewald, um dessen Isenheimer Altar in seiner Symphonie Mathis der Maler zu spiegeln. Mario Venzago dirigiert das Orchester.




weiterlesen... 'Young Euro Classic Tagesbuch vom 4. bis 8. August 2018' (10585 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gedenken an die Luftbrücke

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 07. August 2018, 14:00 Uhr
paperpress556 
Die Berlin-Blockade durch Josef Stalins Sowjetunion vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949 war ein Ritt auf der Rasierklinge und entschied letztlich über das Schicksal Berlins, vor allem über das des Westteils. Hätten die Westalliierten in diesen elf Monaten nicht Stalin die Stirn geboten, wäre die Gründung der Bun-desrepublik am 23. Mai 1949 vielleicht anders verlau-fen. Und ohne den weltweit zur Kenntnis genomme-nen Appell von Berlins Bürgermeister Ernst Reuter am 9. September 1948 auf dem Platz der Republik vor der Reichstagsruine, wäre die Geschichte viel-leicht auch anders verlaufen: „Ihr Völker der Welt, ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich, in Ita-lien! Schaut auf diese Stadt und erkennt, dass ihr diese Stadt und dieses Volk nicht preisgeben dürft und nicht preisgeben könnt!“




weiterlesen... 'Gedenken an die Luftbrücke' (7006 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.