Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 12 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 559 - November 2018

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345   >

Es lebe die deutsche Republik

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 09. November 2018, 10:31 Uhr
paperpress559 
In unserer unregelmäßig erscheinenden Reihe „Wichtige Reden“, dokumentieren wir nachfolgend die Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum 9. November im Bundestag.





weiterlesen... 'Es lebe die deutsche Republik' (23401 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Aus grau wurde bunt - Stromkastenstyling

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 09. November 2018, 09:17 Uhr
paperpress559 
Junge Berlinerinnen und Berliner erhalten seit fünf Jahren die Möglichkeit, Stromkästen in ihrem Bezirk und der näheren Umgebung ihrer Schulen kreativ zu gestalten. Über 3.000 dieser „Farbtupfer“ sind mitt-lerweile im gesamten Stadtgebiet zu finden, so wie dieses Flughafenlöschfahrzeug, das den Publikums-preis 2017 gewann und von den kleinen Künstlern der Ev. Grundschule Friedrichshagen gestaltet wur-de.




weiterlesen... 'Aus grau wurde bunt - Stromkastenstyling' (1425 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Green Buddy Awards verliehen

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 09. November 2018, 08:26 Uhr
paperpress559 
Die Gewinner des achten Green Buddy Awards stehen fest! Aus 42 Bewerbungen wurden die fünf nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen / Projekte mit dem diesjährigen Green Buddy Award des Bezirks Tempelhof-Schöneberg ausgezeichnet.




weiterlesen... 'Green Buddy Awards verliehen' (3798 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der 9. November

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 09. November 2018, 08:09 Uhr
paperpress559 
Der 9. November ist der wichtigste Gedenktag unseres Landes, „so schwer beladen mit Finsternis und Licht, dass man ihn fast als Feiertag in Betracht ziehen könnte.“, schreibt Stefan Jacobs im Tages-spiegel Newsletter „Checkpoint.“ Nicht nur ziehen könnte, meine ich, sondern muss, endlich. Die Diskussionen über einen weiteren Feiertag in Berlin sind inzwischen peinlich. Kein anderer Tag als der 9. November ist gerade für Berlin so bedeutsam. Stefan Jacobs meint allerdings: „Geht aber nicht, weil dann nur wieder welche das Falsche feiern.“ Davor sollten wir keine Angst haben und das gegebenen-falls aushalten. Der 9. November sollte nicht nur in Berlin ein besonderer Gedenktag sein, sondern im ganzen Land. Ein Gedenktag, kein Feiertag im üblichen Sinne mit lange ausschlafen und nicht shoppen gehen dürfen.




weiterlesen... 'Der 9. November' (4219 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 08. November 2018, 08:21 Uhr
paperpress559 
600 Millionen Euro investiert Siemens in einen ganzen Stadtteil, 660 Millionen Euro spendiert der Senat dem Na-turkundemuseum und mit 500 Millionen Euro will die SPD das Einkommen von öffentlich Beschäftigten verbessern, die Hortgebühren abschaffen und vieles mehr. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. 660 Millionen für ein einziges Museum, von dessen Schätzen die Besucher nicht einmal ein Prozent zu Gesicht bekommen? Alles hat be-stimmt seinen tieferen Sinn, da soll man nicht nachfragen.




weiterlesen... 'Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus' (4017 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

genial digital

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 06. November 2018, 17:51 Uhr
paperpress559 
Dorothee Bär ist CSU-Politikerin und seit März Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt. Es gibt insgesamt vier Staatsminister/innen, die direkt bei Angela Merkel in der Regierungszent-rale angesiedelt sind. Sie sind mit Aufgaben betraut, die offenbar für ein eigenes Ministerium nicht aus-reichen, aber immerhin so wichtig sind, dass sie der Chefin direkt unterstehen. Neben Dorothee Bär sitzen noch die Berliner CDU-Chefin Monika Grütters im Kanzleramt, zuständig für Kultur und Medien, Annette Widmann-Mauz (CDU), die sich um Migrati-on, Flüchtlinge und Integration kümmert, und Hen-drik Hoppenstedt (CDU) – ja, den Namen gibt es auch im richtigen Leben und nicht nur zu Weihnach-ten bei Loriot – und Herr Dr. Hoppenstedt verant-wortet die Bereiche Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung sowie Koordinator für die Bund-Länder-Beziehungen.




weiterlesen... 'genial digital' (3344 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zehn Jahre EUREF Campus

geschrieben von: Redaktion am Montag, 05. November 2018, 06:06 Uhr
paperpress559 
Ein guter Tag für Tempelhof-Schöneberg
Vorbemerkungen von Ed Koch
5. November 2008. Ich hatte eine Einladung in den Willy-Brandt-Saal des Rathauses Schöneberg in der Tasche. Vorgestellt werden sollte das Projekt „Euro-päisches Energie Forum“ – bekannt geworden als EUREF-Campus. Auf dem 5,5 ha großen Areal rund um den Schöneberger Gasometer sollte etwas bis-lang in dieser Form Einmaliges entstehen. Unter-nehmen der Energiewirtschaft, Umwelt- und Klima-schutz, E-Mobility, Wissenschaft und Forschung und vieles mehr wurden eingeladen, auf dem Campus ihre Aktivitäten zu entfalten und sich mit anderen zu vernetzen.




weiterlesen... 'Zehn Jahre EUREF Campus' (9016 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ab Montag wird "Chaos" vorbereitet

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 04. November 2018, 13:50 Uhr
paperpress559 
Seit gestern sind 30 niederländische Jugendliche des Valuas College Venlo zu Gast in Berlin bei Gleichalt-rigen der Integrierten Sekundarschule am Berlini-ckeplatz in Tempelhof. Ihr gemeinsames Ziel: Cha-os. Das ist der Name eines Projektes im Rahmen von BeVoice, einer deutsch-niederländische Erfolgs-geschichte, die auf einzigartige Weise Musiktheater und Wissenschaft verbindet.




weiterlesen... 'Ab Montag wird "Chaos" vorbereitet' (2569 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Es geht weiter abwärts

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 04. November 2018, 07:28 Uhr
paperpress559 
Man kann es ja kaum noch hören, dass eine Umfra-ge den schlechtesten Wert ever für die SPD ermit-telt hat. Aber dieser Satz ist inzwischen Standard. Irgendwann muss doch mal ein Punkt erreicht sein, an dem es nicht noch weiter nach unten geht. Gibt es überhaupt noch eine Hoffnung, dass die Kurve wieder nach oben zeigen könnte?




weiterlesen... 'Es geht weiter abwärts' (4436 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Hamburg

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 03. November 2018, 12:41 Uhr
paperpress559 
Wenn ich aus irgendeinem Grunde mal nicht mehr in Berlin leben möchte, gäbe es nur eine Alternative: Hamburg. Im Gegensatz zum Bayerischen oder Sächsischen finde ich das Hanseatendeutsch angenehm unterhaltsam. Mit dem Hamburger trockenen und immer leicht arroganten Humor komme ich gut zurecht. Er ist nicht so drastisch und klingt auch nicht so unfreundlich wie der Berliner. Man mag die Hamburger als spröde empfinden, sollte sich aber nicht Olaf Scholz zum Beispiel nehmen, sondern eher Heidi Kabel. Die Hamburger sind hilfs- und keineswegs unnahbar. Mit Taxi- und Bus-fahrern habe ich bislang nur gute Erfahrungen ge-macht, ganz im Gegensatz zu den heimischen, die häufig ziemlich anstrengend sind. Sogar die Ansagen in der Deutschen Bahn, wenn man von Hamburg nach Berlin fährt, sich freundlicher, als wenn der Zug aus München über Berlin nach Hamburg rollt.




weiterlesen... 'Hamburg' (4217 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.