Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 6 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 560 - Dezember 2018

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345   >

SIRPLUS erneut ausgezeichnet

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 12. Dezember 2018, 11:24 Uhr
paperpress560 
Am Freitag, dem 7. Dezember 2018, wurden die Gewinner des 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreises bekannt gegeben. SIRPLUS erhielt den Next Economy Award für Ihr Engagement zur Wertschätzung von Lebensmitteln. In Zusammenarbeit mit der Bundesregierung wurde auch dieses Jahr der Deutsche Nachhaltigkeitspreis an Akteure und Projekte für Ihre besonderen Leistungen zum Thema Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung verliehen. Prominente Gesichter wie der US-Schauspieler Richard Gere, die westafrikanische Sängerin Angélique Kidjo sowie der irische Musiker Rea Garvey wurden am Abend für Ihr Engagement mit den Ehrenpreisen ausgezeichnet. Der größte deutsche Nachhaltigkeitspreis wurde zum vierten Mal in Düsseldorf vergeben.




weiterlesen... 'SIRPLUS erneut ausgezeichnet' (2794 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Von gelben Schlangen, die nicht grün werden wollen

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 12. Dezember 2018, 08:50 Uhr
paperpress560 
Was macht eine Hochkultur aus? Zu allererst Menschen, die lesen und schreiben können. Häufig wird davon gesprochen, die Sprache beherrschen zu müssen. Nun, wer in den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und auf Kinder und Jugendliche trifft, dem kommen Zweifel. Der Umgang mit der Sprache im Land der Dichter und Denker, ist grau-sam wie nie zuvor. Längst sind auch Politiker keine Vorbilder mehr, wenn es um fehlerfreies Sprechen in zusammenhängenden Sätzen geht. In Zeiten von Kurznachrichtendiensten kann es der Sprache gar nicht mehr gelingen, ihre Schönheit zu entfalten.




weiterlesen... 'Von gelben Schlangen, die nicht grün werden wollen' (7154 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Reserviert für Elektrofahrzeuge

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 11. Dezember 2018, 23:45 Uhr
paperpress560 
Wer mit einem Elektrofahrzeug unterwegs ist, liegt ganz weit vorn. Und so lange es noch nicht zu viele E-Cars gibt, findet man an 1.200 Ladesäulen in Berlin auch einen Parkplatz, an dem man sein Auto aufladen kann. Rund 6.000 Elektrofahrzeuge gibt es derzeit in Berlin, keine große Quote bei fast 1,2 Mio. zugelassener Fahrzeuge insgesamt. Aber, die Zahl steigt und die Autoindustrie bemüht sich redlich.




weiterlesen... 'Reserviert für Elektrofahrzeuge' (4765 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Den Kirchner im Dorf lassen

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 11. Dezember 2018, 18:37 Uhr
paperpress560 
Ein Blick auf die Veröffentlichungen der letzten Tage erweckt den Eindruck, als wenn Jens-Holger Kirchner (Grüne), inzwischen freigestellter Staatssekretär der Senatsverkehrsverwaltung, kurz vor der Heiligsprechung steht. Kirchner ist zweifelsohne ein Verkehrsexperte, sicherlich nicht der einzige in Berlin. Warum aber musste ausgerechnet die parteilose Regine Günther Verkehrssenatorin werden? Was ist eigentlich mit dem grünen Urgestein Michael Cramer? Er war von 1989 bis 2004 Verkehrsexperte der Grünen im Abgeordnetenhaus und ist es seit 2004 bis heute im Europäischen Parlament. Einen besseren kann es doch gar nicht geben.




weiterlesen... 'Den Kirchner im Dorf lassen' (13736 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

65 neue Schulen für Berlin

geschrieben von: Redaktion am Montag, 10. Dezember 2018, 12:22 Uhr
paperpress560 
Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive hat das Land Berlin mit Hilfe eines neu entwickelten Verfahrens zwei Realisierungswettbewerbe durchgeführt. Aufgabe für die Architekten war der Entwurf einer 3- bzw. 4-zügigen modularen Grundschule und Sporthalle, welche angepasst an verschiedene Standorte in Berlin zum Einsatz kommen sollen. Das Land Berlin steht vor der Aufgabe, in den nächsten Jahren ca. 65 neue Schulen zu bauen, zum überwiegenden Teil Grundschulen.




weiterlesen... '65 neue Schulen für Berlin' (3702 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das InnoZ soll auf dem EUREF-Campus bleiben

geschrieben von: Redaktion am Montag, 10. Dezember 2018, 06:22 Uhr
paperpress560 
Der Vorstandsvorsitzende der EUREF AG, Reinhard Müller, sagte der Berliner Morgenpost: „Es wird den Mobilitätshub auf diesem Campus weiter geben.“ „Derzeit liefen Gespräche mit möglichen Interessenten und bereits angesiedelten Unternehmen.“, schreibt die Morgenpost in ihrer heutigen Ausgabe.




weiterlesen... 'Das InnoZ soll auf dem EUREF-Campus bleiben' (3941 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Aus der Blase für die Blase

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 09. Dezember 2018, 09:20 Uhr
paperpress560 
Es gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, mir am Wochenende von Berlins Journalisten-Elite er-klären zu lassen, warum die vergangenen sieben Tage weitere sieben Gründe sind, die Stadt zu verlassen. Aber wohin? Wer möchte in dieser Zeit in Paris leben? Tübingen bietet sich an. Dazu am Ende des Beitrages eine Reiseempfehlung.




weiterlesen... 'Aus der Blase für die Blase' (9889 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bauchentscheidung

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 08. Dezember 2018, 06:32 Uhr
paperpress560 
Entschieden hat die Wahl um die Merkel-Nachfolge der Parteibauch, nicht der Kopf. Mit Annegret Kramp-Karrenbauer wird sich an der Politik der CDU nicht viel ändern. Die Wahl AKKs ist der letzte Sieg von Angela Merkel. Gleich nach der Wahl verkünde-te die neue Chefin, dass sie sich auch Kanzlerin zu-traut und dass Angela Merkel bis 2021 Kanzlerin bleiben werde. Das erste ist logisch, das zweite ist dumm. Kramp-Karrenbauer hat kein Bundestags-mandat, kann also dort nicht reden. Was soll das für ein Wahlkampf werden, wenn die Kandidatin nicht dort sprechen kann, wo Politik stattfindet? Merkel muss, um die Chancen ihrer Ziehtochter zu erhöhen, im nächsten Jahr auch ihr zweites Amt aufgeben, damit AKK zwei Jahre Zeit hat, sich als Bundeskanzlerin zu profilieren und vor allem im Bundestag reden zu können.




weiterlesen... 'Bauchentscheidung' (4270 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

SPD zählt Grüne Stadträtin an

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 07. Dezember 2018, 09:29 Uhr
paperpress560 
Im Gegensatz zu anderen, die sich in Schweigen hüllen, begrüßt die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg den Einstieg von AUDI in den Forschungscampus Mobility2Grid am Schöneberger Gasometer. Lars Rauchfuß, der wirtschaftspolitische Sprecher, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass mit der Audi AG ein weiterer wichtiger Partner den Forschungscampus Mo-bility2Grid am EUREF-Campus bereichert. Der Ein-stieg von Audi wird die Entwicklung intelligenter Mobilität, die Vernetzung von Verkehrs- und Energiesektor in Tempelhof-Schöneberg weiter voran-bringen und zeigt auch die Bedeutung des EUREF-Campus als Standort der Energie- und Verkehrs-wende.”




weiterlesen... 'SPD zählt Grüne Stadträtin an' (3097 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Perlen vor die Säue

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 07. Dezember 2018, 08:53 Uhr
paperpress560 
„Demjenigen etwas Gutes bieten, der dies nicht zu schätzen weiß.“ Das bedeutet das Zitat, natürlich von Martin Luther übersetzt. Ich schreibe es seit Jahren. Es hat keinen Sinn, dem Wahlvolk Geschenke zu machen, 600 Millionen von Siemens an Land ziehen, selbst 660 Millionen für das Naturkundemuseum aufwenden, für 500 Millionen den Jugendlichen freie Fahrt mit dem ÖPNV zu schenken, eine Berlin-Zulage für Arbeitnehmer/innen einzuführen, kosten-lose Kita, und so weiter und so weiter. Die Leute nehmen die Geschenke gern und die gutverdienen-den freuen sich, noch mehr Geld im Weihnachtstrubel ausgeben zu können, das sie bei den Kita-Gebühren einsparen.




weiterlesen... 'Perlen vor die Säue' (4666 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.