Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 7 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 565 - Mai 2019

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123456   >

Rohrkrepierer

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 03. Mai 2019, 07:37 Uhr
paperpress565 
Kreuzbergs Grüne-Punkte-Stadtrat Florian Schmidt war angekündigt worden. Also tat ich mir in voller Länge die RBB „Abendshow“ am 2. Mai an. Ein Intro wie bei Böhmermanns „Neo Magazin Royale“. In gleißendem Scheinwerferlicht betreten die Moderatoren Marco Seiffert und Britta Steffenhagen die Arena. Die „Abendshow“ ist eine wenig gelungene Mischung aus „heute show“ und „extra 3“. Die beiden Moderatoren fallen sich schon mal ins Wort, was das kleinste Problem ist. Am Anfang steht, was ein wenig an die gemeinsame Zeit von Harald Schmidt und Oliver Pocher erinnert, ein Schlagabtausch an Gags. Nur leider krepieren diese Kurzwitze schon wenige Se-kunden nach dem Verlassen der Mundhöhle. Am 1. Mai war nichts los, beginnt Seiffert. „Viele dachten, es wäre Kirchentag.“ Schockmoment im Saal, ge-quältes Lachen und kein Applaus. Steffenhagen setzt noch einen drauf. Es war so ruhig, dass man überlege, den 1. Mai den Polizisten als Urlaubstag abzuziehen. Auch dieser Brüller verpuffte erwartungs-gemäß. Wir müssen an dieser Stelle nicht an die vielen verletzten Polizisten und Festnahmen erinnern. Hätten die beiden Komiker vorher die Abend-schau gesehen, wären wohl diese beiden Opening-Kracher gestrichen worden. Das mit der Einleitung gesetzte Niveau wurde während der folgenden 45 Minuten nur selten überschritten, auch nicht von einem mir unbekannten Satiriker, der aus dem Internet die Bewertungen von Konzentrationslagern analog zu Hotels mit Sternchen zitierte.





weiterlesen... 'Rohrkrepierer' (1954 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kevin bald allein zu Haus

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 02. Mai 2019, 09:33 Uhr
paperpress565 
Wenn es provokante Äußerungen gibt, stellt man schnell die Frage, was derjenige, der sie von sich gab, geraucht hat. Diese Frage stellte angesichts neuer Verstaatlichungsforderungen von Kevin Kühnert ausgerechnet Johannes Kahrs, Sprecher des Seeheimer Kreises der SPD. Bei Herrn Kahrs kann man sich auch nicht immer sicher sein, ob das „legal ist“, was er geraucht hat. Kevin Kühnert hat es mal wieder in alle Zeitungen geschafft. Mit bestimmten Äußerungen von bestimmten Leuten ist das ja ganz einfach, und auch wir widmen uns den Ansichten des Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordneten, der im Nebenjob Juso-Vorsitzender der Republik ist. Kühnert ist durch seine berechtigte No-GroKo-Forderung berühmt geworden. Kein Medium, das sich nicht mit ihm beschäftigte. Wie einst Wolfgang Bosbach wurde auch Kühnert durch alle Talk-Show des Landes gereicht. Und sogar so legendäre Druckerzeugnisse wie „Die Zeit“ nehmen sich dieselbe, um den jungen Mann aus Lichtenrade zu interviewen.





weiterlesen... 'Kevin bald allein zu Haus' (3875 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Für Europa reicht's

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 02. Mai 2019, 08:17 Uhr
paperpress565 
Als Martin Sonneborn am 12. April nach langer Zeit wieder mal in der „heute show“ auftrat, wusste ich, was mir in den letzten Jahren gefehlt hat. Seine Interviews und Reportagen kriegt kein anderer so hin wie er. Mit dem seriösen Gesichtsausdruck eines ZDF-Auslandsreporters brachte er zum Beispiel Leute aus der rechten Szene dazu, ihre Masken fallen zu lassen. Unvergessen das Interview aus dem August 2012 mit dem NPD-Funktionär und Bürgermeister von Krauschwitz in Sachsen-Anhalt, Hans Püschel, dem er das Mikrophon so hinhielt, dass ein da-raufgesetzter Schnauzbart genau an der richtigen Stelle im Gesicht von Püschel zu sehen war.




weiterlesen... 'Für Europa reicht's' (4637 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mein Freund das Fahrrad

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 02. Mai 2019, 08:16 Uhr
paperpress565 
Natürlich bin ich früher auch Fahrrad gefahren. Das letzte Mal allerdings im Juni 2010 bei einer Veranstaltung auf dem EUREF-Campus. Selbstverständlich handelte es sich um ein Elektro-Bike. Einmal die Pedalen durchtreten und das Teil geht ab wie Schmidts Katze. Sehr bequem, war mir dann aber doch ein bisschen zu schnell. Auf öffentliches Straßenland hätte ich mich mit diesem Teil nicht getraut.




weiterlesen... 'Mein Freund das Fahrrad' (5833 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Halbwahrheiten?

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 28. März 2009, 06:37 Uhr
paperpress565 
Auf der Homepage von Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg ist zu lesen: 01/03 2009:



weiterlesen... 'Halbwahrheiten?' (922 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Yeah Yeah Yeah - Ed Koch zum Sechzigsten

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. März 2009, 10:46 Uhr
paperpress565 
Über die „ersten“ 60 Jahre seines Lebens sprachen Chris Landmann und Malte Groth mit Ed Koch.



weiterlesen... 'Yeah Yeah Yeah - Ed Koch zum Sechzigsten' (39046 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Europäisches Energie-Institut nimmt Arbeit auf

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 18. März 2009, 13:27 Uhr
paperpress565 
Das Europäische Energie-Institut Berlin gGmbH hat am Mittwoch seinen Lehrgangsbetrieb aufgenommen. Ein eintägiger Workshop auf dem Gelände des Europäischen Energie-Forums am Gasometer in Schöneberg erörterte in Zusammenarbeit mit dem weltgrößten Solarmodul-Hersteller Q-Cells (Thalheim) die "zeitgemäße Ausrichtung einer nachhaltigen und wettbewerbsorientierten Energiebeschaffung bei Industrie- und Gewerbekunden". Energieexperten aus ganz Deutschland befassten sich u. a. mit Fragen der nachhaltigen Strombeschaffung, des CO2-Zertifikatehandels als Marketingtool, sowie der transparenten Abrechnung des Zuschlages aufgrund des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.



weiterlesen... 'Europäisches Energie-Institut nimmt Arbeit auf' (5153 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Tag der Freiheit

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 18. März 2009, 13:03 Uhr
paperpress565 
ProReli-Chef Dr. Lehmann scheinen alle guten Geister verlassen zu haben. Er erklärte jetzt den 26. April 2009 zum „Tag der Freiheit“. Wie bekannt, wird an diesem Tage über den Volksentscheid ProReli abgestimmt, also darüber, ob der Ethik-Unterricht auch künftig alleiniges Pflichtfach und Religion weiterhin freiwillig genommen werden kann, oder ob beide zu Wahlpflichtfächern werden sollen.



weiterlesen... 'Tag der Freiheit' (1333 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bürgerhaushalt Tempelhof-Schöneberg. Wo ist die Ziege geblieben?

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 15. März 2009, 15:53 Uhr
paperpress565 
Am Freitag, dem 13. März 2009, lud das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg zur ersten von insgesamt sechs Informationsveranstaltungen über den geplanten Bürgerhaushalt im Bezirk ein.



weiterlesen... 'Bürgerhaushalt Tempelhof-Schöneberg. Wo ist die Ziege geblieben?' (7625 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Heinz Buschkowsky zum Beitrag "Frontschweine"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 14. März 2009, 08:38 Uhr
paperpress565 
Lieber Ed Koch, ich hätte nicht wirklich vermutet, dass Du als alter Fahrensmann noch der Schimäre huldigst, „was in der Zeitung steht, muss wahr sein".



weiterlesen... 'Heinz Buschkowsky zum Beitrag "Frontschweine"' (6394 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.