Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 27 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 568 - August 2019

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345    

Beiträge: Wem gehört das Mandat?

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 11:05 Uhr
paperpress568 
Ein politisches Mandat ist natürlich Personen gebunden. Wenn eine Kandidatin oder ein Kandidat eines erlangt hat, kann sie/er damit machen, was sie/er will. Dabei ist es völlig egal, ob dieses Mandat direkt erworben wurde oder ein Listenplatz zum Zuge kam.



weiterlesen... 'Wem gehört das Mandat?' (3110 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: "Ein Traum geht in Erfüllung"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 11:02 Uhr
paperpress568 
Der Tempelhofer Hafen - Vom Schrottplatz zum Mega-Shoppingparadies. Damals war’s. Der Tempelhofer Hafen vom Ullsteinhaus aus gesehen. Kein Schmuckstück. 1906 eröffnet, hatte Tempelhof, damals noch vor den Toren Berlins gelegen, einen eigenen Hafen, der allerdings den südlichen Landkreisen gehörte. 1908 wurde der Speicher fertig gestellt, und erst 15 Jahre später nahm einige Kilometer nördlich ein anderer Hafen seinen Betrieb auf, der Flughafen Tempelhof.



weiterlesen... '"Ein Traum geht in Erfüllung"' (9023 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Quo Vadis Tempelhofer und Mariendorfer Damm

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 10:59 Uhr
paperpress568 
Nun ist es soweit, auch Tempelhof hat sein Shoppingcenter. „Tempelhofer Hafen” ist ans Berliner Shoppingnetz angeschlossen und lädt jetzt alle Berlinerinnen und Berliner zum Einkaufen ein. Auf 19.500 qm Verkaufsfläche präsentieren sich alte Bekannte wie Media Markt, Intersport, H&M, C&A, Edeka, die Sparkasse und noch andere.



weiterlesen... 'Quo Vadis Tempelhofer und Mariendorfer Damm' (15023 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mit Bernd Krömer ist nicht gut Kirschen essen

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 10:55 Uhr
paperpress568 
Bernd Krömer ist nicht irgendwer. Er ist Baustadtrat von Tempelhof-Schöneberg und, was landespolitisch gesehen noch viel wichtiger ist, Generalsekretär der CDU. Sollte jemals, wonach es im Augenblick nicht aussieht, die CDU wieder am Berliner Senat beteiligt sein, wäre Krömer mindestens für den Posten eines Staatssekretärs geeignet. Spitzenkandidat seiner Partei in Tempelhof-Schöneberg bei den nächsten Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung und damit Bürgermeisterkandidat, wird – so pfeifen es jedenfalls die Spatzen vom Turm des Rathauses Schöneberg – er auf jeden Fall.



weiterlesen... 'Mit Bernd Krömer ist nicht gut Kirschen essen' (23616 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Vor 60 Jahren endete die Blockade West-Berlins

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 10:41 Uhr
paperpress568 
Nein, es ist keine Nostalgie von Ewig-Gestrigen, wenn immer wieder der Blockade West-Berlins von Juni 1948 bis Mai 1949 und der damit einhergehenden Luftbrücke gedacht wird. Blockade und Luftbrücke sind ein ganz wesentliches, wenn nicht das wesentlichste Stück Nachkriegsgeschichte dieser Stadt. Hätten die West-Siegermächte West-Berlin damals preisgegeben, wäre die Weltgeschichte anders verlaufen. Das klingt gewaltig, entspricht aber den Tatsachen.



weiterlesen... 'Vor 60 Jahren endete die Blockade West-Berlins' (4491 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Ich bin kein Held" - Gail Halvorsen zu Gast in der Gustav-Heinemann-Schule

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 10:39 Uhr
paperpress568 
Uwe Boehlke, wegen eines Rechtsstreits inzwischen wieder Ex-Schulleiter der Gustav-Heinemann-Schule, hatte Gail Halvorsen nach Marienfelde eingeladen. Und er ließ es sich nicht nehmen, ihn – wenn auch „nur“ als Mitglied des Fördervereins – zu begrüßen.




weiterlesen... '"Ich bin kein Held" - Gail Halvorsen zu Gast in der Gustav-Heinemann-Schule' (5731 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Im Zeichen der Luftbrücke

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Mai 2009, 10:35 Uhr
paperpress568 
Pünktlich zum Jahrestag des Endes der Luftbrücke ist ein äußerst lesenswertes Buch erschienen. Auf 260 Seiten hat Hans-Ulrich Schulz erstaunliches Material zusammengetragen. Was auf den ersten Blick wie ein Katalog für Briefmarkenfreunde aussieht, was dieses Buch übrigens auch ist, erweist sich beim gründlichen Durchsehen als ein einzigartiges Geschichtsbuch über die Luftbrücke und die Blockade.



weiterlesen... 'Im Zeichen der Luftbrücke' (1500 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345    

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.