Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 4 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 569 - September 2019

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345   >

Der Fall Taunus

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:08 Uhr
paperpress569 
Über keine Schule in Berlin wird gegenwärtig mehr gesprochen und berichtet als über die Taunus-Grundschule in Lichtenrade. Sie ist mit rund 370 Schüler/innen die kleinste der sechs Lichtenrader Grundschulen und mit knapp zehn Jahren die neueste. Wegen sinkender Schülerzahlen sollte/müsste eine der Schulen in Lichtenrade geschlossen werden. Nicht per Losentscheid, sondern eben weil die Taunus die geringsten Schülerzahlen hat, sollte sie dran glauben. Das Schulgebäude sollte die neue Unterkunft für die Schüler/innen der Elisabeth-Rotten-Sonderschule aus Mariendorf werden. Unabhängig davon, wie gut es wäre, Sonderschüler an den Stadtrand zu verbannen, die Taunus-Schule wäre Schule geblieben.



weiterlesen... 'Der Fall Taunus' (6536 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Rockig wie vor 25 Jahren

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:06 Uhr
paperpress569 
Gibt es noch irgendetwas Neues, was man über den Rocktreff schreiben könnte? Wie (fast) immer regnete es zu Beginn der Veranstaltung am Freitag, dem 10. Juli. Der folgende Samstag war kalt, aber trocken. Am Sonntag dann Sonne pur. Zum Schlussbild wieder Regen. Dieses Wettermuster hält sich seit ein paar Jahren, egal, wann der Rocktreff stattfindet, also nichts Neues. Allein aber, dass die jungen (und etwas älteren) Frauen und Männer es Jahr für Jahr schaffen, diesen Rocktreff auf die Beine, beziehungsweise Bühne zu stellen, ist immer wieder ebenso berichtens- wie lobenswert.



weiterlesen... 'Rockig wie vor 25 Jahren' (4953 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Amtszeitverlängerung von Band verschoben

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 15. Juli 2009, 06:32 Uhr
paperpress569 
In der heutigen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg sollte folgender Antrag behandelt werden:
Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt gemäß Paragraph 3 a Bezirksamtsmitgliedergesetz, dass die Dienstbehörde beim Bezirksbürgermeister den Eintritt in den Ruhestand wegen Erreichens der Altersgrenze bis zum Ablauf der Amtszeit hinausschiebt.



weiterlesen... 'Amtszeitverlängerung von Band verschoben' (566 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: 19 Prozent Rendite

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 05. Juli 2009, 11:40 Uhr
paperpress569 
„Die Rendite gibt das Verhältnis der Einzahlungen zu den Auszahlungen einer Geld- bzw. Kapitalanlage an“, definiert „wikipedia“. Wer würde sich in Zeiten von Finanz- und Wirtschaftskrise über eine derartige Maximierung seiner Investition nicht freuen. Und, es ist der Staat selbst, der dieses Geschäft macht, ohne so richtig davon zu wissen. Er macht es bei der Treberhilfe, einer in Schöneberg 1988 gegründeten gemeinnützigen GmbH, die heute über elf Einrichtungen für Ambulante Dienste, acht Krisendienste und zehn Wohnprojekte betreibt und inzwischen auch in Brandenburg tätig ist.



weiterlesen... '19 Prozent Rendite' (25186 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Lex Taunus

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 04. Juli 2009, 14:16 Uhr
paperpress569 
Wie bei vielen Dingen, die schief laufen in der Stadt, trägt Klaus Wowereit die Schuld, natürlich, wer sonst. In den 90er Jahren hat er, weiß die „Berliner Morgenpost“ zu berichten, den Schulneubau an der Wiesbadener Straße in Lichtenrade veranlasst. Damals war Wowereit Volksbildungsstadtrat in Tempelhof und in Lichtenrade wohnhaft. Lichtenrade ist etwas ganz Besonderes, eben der Süden. Die Taunus-Grundschule scheint nun für einen Nachfolger von Wowereit, dem jetzigen Bildungsstadtrat von Tempelhof-Schöneberg, Dieter Hapel (CDU) zum Fiasko zu werden.



weiterlesen... 'Lex Taunus' (7487 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Entscheidende Phase für Gasometergelände

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 28. Juni 2009, 14:03 Uhr
paperpress569 
Das erste Null-Emmissions-Büroviertel Europas tritt am 15. Juli in seine entscheidende Phase ein. Dann – davon sind EUREF-Entwickler Reinhard Müller und Sprecher Dr. Gerhard Hofmann überzeugt - wird die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg voraussichtlich dem Bauleitplan für eine der größten privaten Baumaßnahmen Berlins zustimmen. Dann wird nicht nur eine eineinhalbjährige Planungs- und Entwicklungszeit in die Zielgerade einmünden, sondern kommt auch die Entwicklung des EUREF zu einem Leuchtturm-Projekt Berlins und damit Deutschlands ein gutes Stück voran.



weiterlesen... 'Entscheidende Phase für Gasometergelände' (2049 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kulinarische Köstlichkeiten am Tempelhofer Hafen

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 28. Juni 2009, 14:00 Uhr
paperpress569 
Es ist ein besonderer Hingucker, das Restaurantgebäude am Tempelhofer Hafen, des Wiener Architekten Marc Wieneke. In die Messingfassade wurden tausende kleine Löcher gestanzt, die auf das Ullsteinhaus zufliegende Möwen darstellen. Bei Dunkelheit werden die Möwen beleuchtet und „wirken wie ein inszeniertes Landschaftsbild, so dass sich die Konturen des Gebäudes auflösen und nur der leuchtende Vogelschwarm übrig bleibt“, heißt es in einer Pressemitteilung.



weiterlesen... 'Kulinarische Köstlichkeiten am Tempelhofer Hafen' (3888 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: 30 Jahre Kampf gegen das Vergessen

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 21. Juni 2009, 13:48 Uhr
paperpress569 
Natürlich darf es keinen Zwang in einem demokratischen Staat wie der Bundesrepublik Deutschland geben. Aber manchmal wünschte man es sich schon, die Mitglieder der NPD und aller anderen verblendeten rechten Parteien „zwangsweise“ auf eine Studienreise mit nach Auschwitz nehmen zu können, um ihnen an Ort und Stelle zu zeigen, wie konkret der Holocaust war. Wer dann immer noch leugnen würde, dem müssten die bürgerlichen Ehrenrechte aberkannt werden.



weiterlesen... '30 Jahre Kampf gegen das Vergessen' (7622 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ein langer Weg...

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 21. Juni 2009, 11:42 Uhr
paperpress569 
Udo Voigt ist NPD-Chef, was schlimm genug ist, weil es überhaupt eine zugelassene Partei gibt, von der dieser Mensch Vorsitzender sein kann. Viel schlimmer ist aber, dass Voigt Berliner Kommunalpolitiker ist. In Treptow-Köpenick erreichte seine „Partei“ 2006 zwar nur 2,6% für das Abgeordnetenhaus, aber 5,3% für die Bezirksverordnetenversammlung. Das sicherte der NPD drei Mandate und den Fraktionsstatus. Natürlich ist Voigt Fraktionsvorsitzender.



weiterlesen... 'Ein langer Weg...' (10952 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: "Leistung ist keine Körperverletzung!"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 20. Juni 2009, 14:15 Uhr
paperpress569 
Wenn die Industrie- und Handelskammer (IHK) zum Früh-stück um 8.30 Uhr einlädt, kann sie immer auf ein volles Haus hoffen. Das liegt nicht ausschließlich am guten Früh-stück und kräftigem Kaffee, sondern vielmehr auch an den interessanten Gästen. Am 16. Juni hatte sich FDP Partei- und Fraktionschef Guido Westerwelle angesagt. Kaum woanders kann sich der FDP-Chef so wohl fühlen wie im Ludwig-Erhard-Haus. „Aus Sicht der IHK verfolgt die FDP einen sauberen politischen Kurs“, sagte deren Präsident Eric Schweitzer zur Begrüßung. Was will man zu so früher Stunde mehr?



weiterlesen... '"Leistung ist keine Körperverletzung!"' (4340 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.