Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 7 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 575 - März 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345   >

Bloß nicht den Humor verlieren!

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. März 2020, 13:02 Uhr
paperpress575 
Leere, aufeinander gestapelte Stühle im Säälchen am Holzmarkt. Dieter Nuhr, Torsten Sträter, Lisa Eckhart, Johann König und Michael Mittermeier senden diesmal von zu Hause. Auch ohne Publikum äußerst unterhaltend und sehenswert: https://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/videos/nuhr-im-ersten-video-240.html

Bayern prescht mal wieder vor. Ausgangssperre. Hessen wird wohl nachziehen. Und wann ist Berlin dran?
Pankow hat inzwischen die Linie der Gesundheitssenatorin verlassen und schließt auch seine Spielplätze.

Was haben Annegret Kramp-Karrenbauer und Michael Müller gemeinsam?
Sie bleiben auf unbestimmte Zeit weiterhin Vorsitzende ihrer Parteien.
Nachdem die CDU ihren für den 25. April geplanten Bundesparteitag verschoben hat, zieht die Berliner SPD jetzt nach. Der Parteitag am 16. Mai 2020 fällt aus und wird irgendwann nachgeholt. Armin Laschet und Friedrich Merz müssen sich gedulden, und auch Franziska Giffey und Raed Saleh verbleiben in der Warteschleife. So kann es gehen, wenn ein Virus die Welt verändert.

Bleiben Sie gesund und möglichst zu Hause.




druckerfreundliche Ansicht

Wie geht's uns?

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. März 2020, 09:33 Uhr
paperpress575 
So, nun hat auch der Bezirk Tempelhof-Schöneberg seine Spielplätze geschlossen, nachdem ein tatkräftiger Hauswart in Mariendorf, das für seine Wohnanlage vorgemacht hatte. Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck (SPD) ist nun auch zu der Erkenntnis gelangt, dass Kinder weder den empfohlenen Sicherheitsabstand von mindestens anderthalb Metern einhalten noch Handschuhe beim Klettern oder Rutschen tragen. „Auf den Spielplätzen treffen außer-dem Gruppen aufeinander, die sonst nicht miteinander in Kontakt sind. Die Ansteckungsgefahr auf den Spielplätzen ist deshalb drastisch erhöht, die Streu-wirkung im Falle einer Übertragung enorm. Ich bitte alle Eltern und Kinder um Verständnis und Akzeptanz für diese Entscheidung." Die Akzeptanz dürfte vorhanden sein, bloß offenbar nicht bei Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Hingegen soll sich, nach Meldungen des RBB, Kalayci gestern für eine generelle Ausgangssperre für Berlin ausgesprochen haben, womit sie sich aber im Senat nicht durchsetzen konnte. Wie passt das zusammen?




weiterlesen... 'Wie geht's uns?' (4426 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Was ist bloß mit den Menschen los? Ein Gastbeitrag von Ralph Eichberg

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 19. März 2020, 10:50 Uhr
paperpress575 
Seit Januar breitet sich der Corona Virus weltweit aus, Regierungen reagieren mal schneller, aber auch häufig zu langsam. Europa ist, nach China in rasanter Schnelligkeit zum Hotspot der Verbreitung des Virus geworden. Wie immer hat sich mal wieder gezeigt, dass die Europäische Union so richtig keine Union ist. Jeder Mitgliedsstaat kocht sein eigenes Süppchen, alle anderen reagieren dann früher oder später. Das macht mir und wahrscheinlich nicht nur mir sehr große Sorgen.




weiterlesen... 'Was ist bloß mit den Menschen los? Ein Gastbeitrag von Ralph Eichberg' (4783 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Rocktreff und Spielfest finden nicht statt

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 18. März 2020, 09:42 Uhr
paperpress575 
„Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammen-hang mit dem Corona-Virus hat das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg, gemeinsam mit dem Träger der Veranstaltung CPYE e.V., entschieden, den ROCKTREFF und das Spielfest in diesem Jahr abzusagen. Die Veranstaltung hätte vom 26. bis 28. Juni 2020 im Volkspark Mariendorf stattfinden sollen.“, teilte Jugendstadtrat Oliver Schworck heute mit.




weiterlesen... 'Rocktreff und Spielfest finden nicht statt' (4599 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Nicht nachvollziehbar

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 18. März 2020, 09:40 Uhr
paperpress575 
Gerade Berlin hatte sich von Anfang an für eine bundeseinheitliche Regelung bei der Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus stark gemacht. Der Regierende Bürgermeister verwies vor einiger Zeit darauf, dass es wenig Sinn mache, wenn in Zehlendorf etwas schließe, aber hundert Meter weiter im brandenburgischen Kleinmachnow offen habe. Fazit: Überall ist jetzt alles geschlossen, fast.





weiterlesen... 'Nicht nachvollziehbar' (3905 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Investitionen ins Stromnetz

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 17. März 2020, 15:45 Uhr
paperpress575 
Schon lange vor Verhängung der drastischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, hatten wir mit dem Chef der Stromnetz Berlin GmbH, Thomas Schäfer, einen Interviewtermin vereinbart. Am letzten Freitag fand das Interview statt, heute ist der freigegebene Artikel fertig geworden. Gerade in diesen Zeiten, wo viele Menschen zu Hause bleiben wollen und müssen und das Homeoffice an Bedeutung gewinnt, ist eine konstante Stromversorgung von existenzieller Bedeutung. Angesichts der Investitionen ins Stromnetz, müssen wir uns wenig Sorgen darüber machen, ob unsere heimischen Computer, Kaffeemaschinen und Kühlschränke mit genügend Strom versorgt werden können.

Wir wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, dass Sie gut durch diese Zeit kommen und in Ihrem Supermarkt immer genügend Toilettenpapier vorhanden ist.
Bleiben Sie gesund!!!




weiterlesen... 'Investitionen ins Stromnetz' (8748 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Morgen beginnen die Osterferien

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 15. März 2020, 02:46 Uhr
paperpress575 
Was man auf keinen Fall in diesen Tagen verlieren darf, ist der Humor. Und der soll ja sprichwörtlich für uns Berliner sein. Und deshalb hatten wir kurz überlegt, diese Überschrift zu verwenden: Senat schließt Bordelle




weiterlesen... 'Morgen beginnen die Osterferien' (4879 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Solidarität

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 14. März 2020, 08:39 Uhr
paperpress575 
Wer würde es in diesen Tagen wagen, getreu dem Greta-Motto „how dare you“, einem Virologen zu widersprechen? Als die Gesundheitssenatorin die Maximalforderungen der Amtsärzte nach totaler Isolation etwas zu relativieren versuchte, wurde sie in einem Kommentar sofort zum Rücktritt aufgefordert. Und als Berlins Regierender Bürgermeister, wie die meisten seiner Ministerpräsidentenkolleginnen und Kollegen erst einmal einen Tag darüber nachdenken wollte, welche Maßnahmen sowohl sinnvoll, als auch realistisch sind, wurde ihm gleich Zögerlichkeit vorgeworfen, zu einem Zeitpunkt als Berlin die größte Tourismusmesse der Welt und öffentliche Veranstaltungen des Landes bereits ab-gesagt und alle staatlichen Bühnen geschlossen hatte. Das hinderte den Chefredakteur der Fachzeit-schrift für exzellenten Qualitätsjournalismus, Tages-spiegel, nicht daran, den Regierenden Bürgermeister mit der üblichen Gülle zu überschütten. Erst nachdem er gesagt hatte, dass es keinen Sinn mache, wenn in Zehlendorf eine Veranstaltung verboten würde, aber 100 Meter weiter in Kleinmachnow der Betrieb weitergeht, hat sich auch Brandenburg entschlossen, zu schließen, was zu schließen geht. Die Forderung nach einer bundeseinheitlichen Regelung ist in einem Föderalstaat schwerer herzustellen als dort, wo eine Regierung von oben nach unten durchentscheiden kann. Am längsten hat Mecklenburg-Vorpommern gebraucht, um Maßnahmen zu ergreifen. Davon, dass der dortigen Ministerpräsidenten Zögerlichkeit vorgeworfen wurde, war nichts zu lesen. Ich möchte nicht erleben, dass wir von klugscheißenden Journalisten regiert werden, dann doch lieber von Menschen wie Du und ich.





weiterlesen... 'Solidarität' (3604 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Von Natur aus stylisch

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 12. März 2020, 07:23 Uhr
paperpress575 
Der Sinn einer langen Schulzeit ist es, die Jugendlichen fit fürs Leben zu machen. Das gelingt mal besser und mal schlechter. Ein besonders gutes und dazu noch nachhaltiges Beispiel haben wir kürzlich auf einem Empfang der Unternehmerinitiative Tempelhofer Damm und des Unternehmensnetzwerkes Lichtenrade in der ufaFabrik kennengelernt, wo man Nachhaltigkeit seit 1979 lebt. Dort stellte sich die Schülerfirma EUROSIDX des Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Lichtenrade vor. Wir haben zehn der zwölf hochmotivierten 16- bis 17-jährigen Jugendliche getroffen, die aus schlichten Europaletten moderne, stylische und nachhaltige Möbel produzieren. Natürlich in einer Garage, von wo aus schon so manche innovative Idee die Reise um die Welt antrat. Moritz, Andy, Gino, Finn, Benjamin, Luca, Faris, Celina, Sandro und Philine sind EUROSIDX.




weiterlesen... 'Von Natur aus stylisch' (7016 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic - 24. Juli bis 10. August 2020

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 11. März 2020, 17:05 Uhr
paperpress575 
Im Jahre 2000 wurde aus einer genialen Idee das weltweit bedeutendste Festival für Jugendorchester. 20 Jahre ist das jetzt her, und auch diesmal hat das Team um Festival-Leiterin Dr. Gabriele Minz und dem Künstlerischen Leiter Prof. Dr. Dieter Rexroth ein beachtliches Programm zusammengestellt, das keine Wünsche für Musikliebhaber offen-lässt. 2019 fand die zwanzigste Ausgabe von YEC im Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. Ob die laufende Nummer 21 wird stattfinden können, ent-scheidet ein böswilliger chinesischer Virus. Dennoch: Die Planungen laufen weiter. Am 12. März 2020 beginnt der Vorverkauf. Unter www.young-euro-classic.de kann man durch das Programm stöbern und Tickets bestellen.




weiterlesen... 'Young Euro Classic - 24. Juli bis 10. August 2020' (7448 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.