Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 3 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 578 - Juni 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345678   >

Young Euro Classic findet statt - Neuer Termin: 1. bis 10. August

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 21. Juni 2020, 07:20 Uhr
paperpress578 
Was für ein Auf und Ab: Ein 18-tägiges Orchesterfestival vorzubereiten, es wegen Pandemie bedingter Einschränkungen wieder abzusagen, gleichzeitig aber ein Corona taugliches neues Programm auf den Weg zu bringen, war keine einfache Aufgabe. Aber wir haben uns der Herausforderung gestellt, Bevölkerungsschutz und Konzertgenuss verantwortungsvoll zu vereinen. Und dank dem großartigen Konzerthaus, das in Zusammenarbeit mit den zu-ständigen Behörden ein ausgefeiltes Schutzkonzept erarbeitet hat, können wir heute stolz verkünden: Young Euro Classic 2020 wird stattfinden!




weiterlesen... 'Young Euro Classic findet statt - Neuer Termin: 1. bis 10. August' (545 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Freilichtbühne der ufaFabrik freigegeben

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 21. Juni 2020, 07:17 Uhr
paperpress578 
Seit dem 20. Juni ist die Freilichtbühne der ufaFabrik in Tempelhof wieder bespielbar. „Frische Luft, aus-reichender Abstand zwischen den einzelnen Sitz-gruppen und ein umsichtiges Wegesystem sorgen dafür, dass alle Gäste, unser Personal und die Mit-wirkenden sich wohl fühlen können. Wir richten uns nach der aktuellen Verordnung des Berliner Senats über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2.“ Tickets unter Telefon 755 030 oder vorbestel-lung@ufafabrik.de




weiterlesen... 'Freilichtbühne der ufaFabrik freigegeben' (1231 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 20. Juni 2020, 11:48 Uhr
paperpress578 
Seit dem 10. März ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen worden. Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals und Theateraufführungen - überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.





weiterlesen... 'Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht' (8051 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

20 statt 40 Millionen

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 20. Juni 2020, 08:18 Uhr
paperpress578 
Wenn jemand 40 Millionen von einem fordert und er dann nur noch 20 haben will, klingt das nach einem guten Geschäft. Ist es das wirklich? In unserem Newsletter vom 18. Juni „Kleinkarierte Erbsenzähler“, berichteten wir, dass der Senat 40 Millionen Euro von den Trägern der Kindertagesstätten zurückhaben will, weil in der Corona-Zeit weniger Kinder betreut wurden, wodurch sich jedoch die Betriebs- und Personalkosten nicht verringerten. Für den familienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Roman Simon, ist diese Rückforderung „höchst unverständlich, unangemessen und unsolidarisch.“ Simon weist darauf hin, dass die Kitas in der Corona-Krise „die Notbetreuung sichergestellt und damit einen wichtigen Beitrag in schweren Zeiten geleistet“ haben. „Ihnen jetzt in die Tasche zu greifen, weil sie sich um weniger Kinder als sonst kümmern durften, grenzt an Unverschämtheit. Denn Mieten und andere Fixkosten sind geblieben, Ausgaben für notwendige Hygiene- und Desinfektionsmittel sind als zusätzliche Belastungen hinzugekommen.“





weiterlesen... '20 statt 40 Millionen' (4461 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Im Blümelteich gibt es wieder Wasser

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 20. Juni 2020, 06:49 Uhr
paperpress578 
Nach einer grundlegenden Sanierung konnte am Freitag der historische Blümelteich im Volkspark Mariendorf der Öffentlichkeit übergeben werden. Christiane Heiß (B90 / Grüne), Bezirksstadträtin für Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt übergab den Teich der Öffentlichkeit nach gut einem Jahr intensiver Sanierungsarbeiten am Teich und im Umfeld des Gartendenkmals. Die Investitionssumme belief sich auf 2,5 Millionen Euro. Rund 250 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Wiedereröffnung teil.





weiterlesen... 'Im Blümelteich gibt es wieder Wasser' (2854 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Hundert Prozent Verwaltung

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 20. Juni 2020, 06:47 Uhr
paperpress578 
Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg beschwerte sich, dass die Verwaltung in der Corona-Krise nicht ausreichend Dienstleistungen anbietet. So befinden sich bürgerabweisende Schilder an Bürotüren, wer-den E-Mails verschickt, in denen steht, dass man nicht erreichbar ist, und so weiter. Dafür hat kein Bürger Verständnis, zumal andere Dienststellen vormachen, wie es geht. Von den vielen Nahversorgern müssen wir gar nicht reden, die jeden Tag von früh bis spät im Einsatz sind. Auch sammeln sich keine Müllberge an und Pakete werden von früh bis spät, sogar am Wochenende zugestellt.




weiterlesen... 'Hundert Prozent Verwaltung' (4459 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Eine einzige Katastrophe

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juni 2020, 16:49 Uhr
paperpress578 
Jetzt steht es fest. Die Karstadt-Warenhäuser in Charlottenburg, Tempelhof, in der Müllerstraße im Wedding, im Ringcenter an der Frankfurter Allee, in Hohenschönhausen und in den Gropius-Passagen in Neukölln werden geschlossen. Das in Tegel geplante Haus wird erst gar nicht eröffnet. Deutschlandweit sind 62 der 172 Häuser von Galeria Karstadt Kauf-hof betroffen und verlieren rund 6.000 von 28.000 Beschäftigten ihren Arbeitsplatz.





weiterlesen... 'Eine einzige Katastrophe' (4350 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Friedrich-Bergius-Schule

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juni 2020, 09:35 Uhr
paperpress578 
Michael Rudolph ist Leiter der Friedrich-Bergius-Schule in Friedenau.
Eine Schule, die ins Gerede gekommen ist. Positiv, was nicht jeder Schule gelingt.
Rudolphs Amtszeit wurde jetzt bereits zum zweiten Male verlängert.
Angesichts des Lehrer- und Schulleitermangels ein wegweisender Vorgang.
Kürzlich war Michael Rudolph bei Jörg Thadeusz im „Talk aus Berlin“ zu Gast.
Was machen Sie, wenn Sie um 4:30 Uhr die Schule betreten?
Hier die Antwort sowie andere Fragen und Antworten:

https://www.ardmediathek.de/rbb/video/talk-aus-berlin/michael-rudolph-berliner-schulleiter/rbb-fernsehen/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvdGFsa2F1c2Jlcmxpbi8yMDIwLTA2LTAzVDIzOjQ1OjAwXzMzYzcyNzc4LTlmMjMtNGYwZS1hMjA0LWM4YTNmMDZlN2ViMi8yMDIwMDYwM18yMzQ1/

weitere Informationen über die Friedrich-Bergius-Schule

https://www.friedrich-bergius-schule.de/FBS/home.html





druckerfreundliche Ansicht

Die neuesten Umfragen zum Wochenende

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juni 2020, 09:33 Uhr
paperpress578 
Institut: Allensbach 18.06.2020
CDU/CSU 40%
SPD 16%
Grüne 18,5%
FDP 4,5%
Linke 7%
AfD 9,5%

In Berlin nichts Neues von Infratest dimap (Morgenpost/RBB) oder Forsa (Berliner Zeitung)
nur die täglich aktuellen Zahlen von Civey (Tagesspiegel) sind verfügbar:

CDU 22,6%
SPD 16,4%
Grüne 21,7%
FDP 5%
Linke 15,7%
AfD 10%




druckerfreundliche Ansicht

Die Rasse als solche

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 19. Juni 2020, 09:31 Uhr
paperpress578 
Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es keine verschiedenen menschlichen Rassen. „Die Einteilung der Spezies Mensch in Rassen oder Unterarten ist aus wissenschaftlicher Sicht heute völlig überholt. Die sichtbaren Unterschiede von Menschen aus verschiedenen Kontinenten führen nicht zu objektiv abgrenzbaren Gruppen, weil die Übergänge fließend sind. Zur Beschreibung der individuellen Zugehörig-keit zu einer Volksgruppe ist allgemein die Bezeichnung ‚Ethnie‘ üblich.“ Quelle: Wikipedia




weiterlesen... 'Die Rasse als solche' (4228 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345678   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.