Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 5 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 580 - August 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123   >

YEC en miniature

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 02. August 2020, 08:13 Uhr
paperpress580 
Eigentlich sollte die 21ste Ausgabe von Young Euro Classic im zwanzigsten Jahr des Bestehens des Festivals der besten Jugendorchester der Welt schon am 24. Juli mit dem Greek Youth Symphony Orchestra und einem griechischen Abend starten. Ein kleines unsichtbares Virus, das sich über den Globus verbreitet hat, machte diese Pläne zunichte. YEC 2020 stand auf der Kippe. Deshalb ist es besonders wichtig, hier einleitend die große Kraftanstrengung des Teams, um Gabriele Minz und Dieter Rexroth zu würdigen, denen es gelungen ist, trotz Corona ein Programm auf die Beine zu stellen. YEC 2020 findet statt, wenn auch en miniature.




weiterlesen... 'YEC en miniature' (4058 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der Tanz auf dem Vulkan

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 02. August 2020, 06:54 Uhr
paperpress580 
Berlin ist Hauptstadt nicht nur unseres Landes, sondern von vielem mehr, unter anderem des Tourismus. Der liegt am Boden, dafür überschwemmen Protest-Touristen unsere Straßen und tanzen hier Masken- und Anstandslos auf dem Corona-Vulkan. Sie kommen von überall her, mit Bussen und Bahnen. Wenn nichts los ist in der Provinz, fahren wir halt mal in die Hauptstadt und protestieren. Sogar Busse aus Stuttgart wurden gestern bei den vielen Demonstrationen gesehen, 630 km, fast sechs Stunden, nur um uns mitzuteilen, dass es keine Pandemie gibt und auch nie gab. Ob die-se Demonstranten, wie vorgeschrieben, mit Masken in den Bussen saßen, darf bezweifelt werden.




weiterlesen... 'Der Tanz auf dem Vulkan' (3459 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Stimmung im Land

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 01. August 2020, 07:40 Uhr
paperpress580 
Willkommen im August. Heute fordern die Verschwörungstheoretiker in zahllosen Demonstrationen ihr Schicksal heraus. Und wenn sich niemand ansteckt, werden sie behaupten, recht gehabt zu haben. Die Zahlen des RKI sprechen eine andere Sprache. Man muss das alles nicht glauben. Die Gefahr, sich anzustecken, ist relativ gering. Erzählen Sie das aber mal denen, die vom Virus befallen wurden.

Die Forschungsgruppe Wahlen hat für das ZDF das neueste Politbarometer ermittelt. Die Union liegt deutlich vor allen anderen Mitbewerbern mit 38%, die SPD schwächelt nach wie vor um die nur noch 14%. Die Grünen liegen bei 21%. Eine Fortsetzung über 2021 von Schwarz-Rot wäre also möglich. Das wird aber sicherlich Kevin Kühnert zu verhindern wissen. 59% brächte ein Schwarz-Grünes Bündnis auf die Waage. Die FDP, derzeit 5%, wird nicht mehr gebraucht, wenn es um Koalitionen geht. Aus der Liste der zehn wichtigsten Politiker ist Christian Lindner rausgeflogen. Auch die Linke 8% und die AfD 9% spielen nur noch eine Rolle als Sitzungsverlängerer im Bundestag.

Angela Merkel ist nach wie vor die wichtigste Politikerin des Landes. Markus Söder hält den Platz zwei hinter ihr. Auch wenn er (noch) nicht erklärt hat, Kanzlerkandidat werden zu wollen, so lässt er seine Konkurrenten Merz und Laschet weit hinter sich. Jens Spahn hat offenbar einen Fehler gemacht, zugunsten von Armin Laschet auf eine eigene Kandidatur für den CDU-Vorsitz zu verzichten. Spahn steht in der Liste vier Plätze vor Laschet, Merz und Röttgen kommen im Ranking gar nicht vor.

In Berlin hat sich nicht viel verändert. Die Online-Umfrage von Civey sieht zum Wochenende wie folgt aus: In Klammern die Werte vom 24.07.2020
CDU 22,7% (23,5%)
SPD 16,2% (16,9%)
Grüne 21,2% (20,9%)
FDP 5,5% (5,2%)
Linke 15,5% (15,8%)
AfD 11% (10,5%)




weiterlesen... 'Die Stimmung im Land ' (2641 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sozial ausgewogen...

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 11. Juni 2010, 17:45 Uhr
paperpress580 
Endlich gibt es ein Thema, in das man sich flüchten kann, flüchten vor dieser grauenvollsten Bundesregierung aller Zeiten. Its Showtime auf dem grünen Rasen. Ablenkung pur. Hoffentlich fliegt kein Regierungsmitglied nach Südafrika und wird bei Fernsehübertragungen von Spielen der Nationalmannschaft eingeblendet. Das wäre dann ein schlimmer Rückfall.



weiterlesen... 'Sozial ausgewogen...' (12167 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Überreaktion

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 08. Juni 2010, 09:21 Uhr
paperpress580 
In der BERLINER MORGENPOST (BM) vom 7.6.2010 ist zu lesen: „Sozialsenatorin Bluhm zieht Lehren aus dem Treberhilfe-Skandal“. In diesem Satz gibt es gleich zwei gravierende Fehler. Frau Bluhm zieht eben keine Lehren, sondern reagiert populistisch und an der Sache vorbei, und: es gibt keinen Treberhilfe-Skandal. Wenn überhaupt, dann den Skandal um den Ex-Geschäftsführer Harald Ehlert, dem man vorwirft, einen Luxusdienstwagen gefahren und sich ein überhöhtes Gehalt gezahlt zu haben. Ermittlungen laufen. Ob es Unkorrektheiten im geschäftlichen Ablauf bei der Treberhilfe gab, wird überprüft. Kein Sozialunternehmen in Berlin wird gegenwärtig gründlicher durchleuchtet, als die Treberhilfe. Irgendwann werden wir die Ergebnisse erfahren, hoffentlich bald…



weiterlesen... 'Überreaktion' (6225 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Geschäftsführer entmachtet

geschrieben von: Redaktion am Montag, 07. Juni 2010, 16:16 Uhr
paperpress580 
Man würde sich wünschen, dass es um die Treberhilfe herum einfach mal ruhiger wird. Das wäre gut für die Klienten, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und letztlich auch für die Öffentlichkeit. Aber, dem ist nicht so.



weiterlesen... 'Geschäftsführer entmachtet' (992 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Treberhilfe sucht Mitarbeiter

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 06. Juni 2010, 13:59 Uhr
paperpress580 
In der heutigen Ausgabe des TAGESSPIEGEL ist die folgende Stellenanzeige veröffentlicht, die wir dokumentieren:



weiterlesen... 'Treberhilfe sucht Mitarbeiter' (2019 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Von Süd nach Nord mit Stadtrat Schworck

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 06. Juni 2010, 09:58 Uhr
paperpress580 
paperpress begleitete am 5. Juni 2010 den Tempelhof-Schöneberger Stadtrat Oliver Schworck vom Süden des Bezirks, wo er den Interkulturellen Generationsgarten der ufafabrik einweihte, bis ins nördliche Schöneberg zur 10. Langen Nacht der Wissenschaften auf dem Gasometergelände.




weiterlesen... 'Von Süd nach Nord mit Stadtrat Schworck' (7590 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Siegertypen aus Hannover

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Juni 2010, 17:12 Uhr
paperpress580 
Hannoveraner, womit ausdrücklich nicht die Pferde gemeint sind, sind im Kommen. Erst gewinnt Lena, 19 Jahre, aus Hannover, den Eurovision Song Contest und wird in Hannover von Minister-präsident Christian Wulff herzlich umarmt, und jetzt hat auch dieser gewonnen, keinen Preis, sondern ein neues Amt. Beide sind sympathisch und können freundlich lächeln. Bei Lena reicht das erst einmal aus. Bei einem Bundespräsidenten wohl kaum.



weiterlesen... 'Siegertypen aus Hannover' (1487 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Stimmungsmache gegen Treberhilfe

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Juni 2010, 07:41 Uhr
paperpress580 
Man kann von Ex-Treberhilfe-Geschäftsführer Harald Ehlert halten was man will. Alle ihn betreffenden Fragen werden gegenwärtig umfangreich geprüft. Danach kann eine Bewertung erfolgen. Es geht aber gar nicht mehr um Ehlert und es ging, wie wir wissen, immer nur vordergründig um einen Maserati. In Wirklichkeit geht es darum, die Treberhilfe platt zu machen beziehungsweise sie, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vor allem die Klientinnen und Klienten zu übernehmen. Für diesen Zweck wurde die „Neu Chance“ von der Diakonie gegründet. Auf unsere Fragen an die Diakonie und die „Neue Chance“, woher das Stammkapital der so genannten Auffanggesellschaft stammt, wer im Aufsichtsrat sitzt, wann die Gemeinnützigkeit anerkannt wurde und wann die „Neue Chance“ in das Diakonische Werk aufgenommen wurde, erhielten wir bislang keine Antwort. Dem Treiben der Diakonie gegenüber kritisch eingestellten Journalisten, erteilt man einfach keine Auskünfte.



weiterlesen... 'Stimmungsmache gegen Treberhilfe' (2682 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.