Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 5 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 582 - Oktober 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   1234567   >

Beiträge: YEC: Rock'n'Roll

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 11. August 2010, 13:41 Uhr
paperpress582 
Was die Musiker leisten, ist enorm und strapaziert die Muskeln, die akrobatischen Leistungen der Dirigenten sind aber auch überaus sehenswert. Kristjan Järvi setzte am Dienstag beim Konzert der Baltic Youth Philharmonic mehrfach zum Luftsprung ala Hans Rosenthal an und landete stets fast geräuschlos wieder auf dem Podium. Zwar rief er nicht laut: „Das war Spitze“, aber jeder wusste, dass es das war.



weiterlesen... 'YEC: Rock'n'Roll' (4032 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: YEC: JONDE am Montag

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 11. August 2010, 08:47 Uhr
paperpress582 
Joven Orquesta Nacional de España (JONDE) - Mit einer Überraschung begann das Konzert der jungen Musiker aus Spanien. Die Festivalhymne wurde nicht vom gesamten Orchester sondern nur von zwei Hornbläsern gespielt und fand dadurch eine höhere Aufmerksamkeit als an anderen Tagen.



weiterlesen... 'YEC: JONDE am Montag' (1210 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Menschen statt Mauern

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 11. August 2010, 08:39 Uhr
paperpress582 
Natürlich sind es gemessen an der Gesamtzahl der in Berlin lebenden Kinder nur sehr wenige, die sich kriminell betätigen. Aber diese wenigen reichen aus, um Zeitungsseiten und Sendezeiten zu füllen. Vor allem der angeblich elfjährige Junge, der immer wieder beim Drogendealen erwischt wurde und sich kurz danach erneut auf freiem Fuß befand, ist in die Schlagzeilen geraten und hat eine heftige Diskussion ausgelöst. Die Politiker machen sind Gedanken, das ist ihre Pflicht, aber vornehmlich beschimpfen sie sich gegenseitig und kritisieren die Ansichten des jeweils anderen. Das ist mehr als kontraproduktiv, vor allem, wenn Verschärfungen von Gesetzen gefordert werden. Dabei sind die vorhandenen Möglichkeiten ausreichend, man muss sie nur anwenden. Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) verfügt über 200 Plätze für delinquente Kinder und straffällig gewordene Jugendliche in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Thüringen und Bayern. Wir sprachen mit EJF-Vorstand Siegfried Dreusicke darüber, wie den in die Kriminalität getriebenen Kindern zu helfen ist und wie sie vor den Hintermännern geschützt werden können.



weiterlesen... 'Menschen statt Mauern' (8445 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Bitte nicht zwischen den Sätzen klatschen, oder doch?

geschrieben von: Redaktion am Montag, 09. August 2010, 09:42 Uhr
paperpress582 
Es waren nicht die fünf Tenöre, die am Ende des dritten Tages bei Young Euro Classic, am 8. August, auf der Bühne standen. Es sind Dirigenten. Der Meister, Iván Fischer, und vier Teilnehmer seines Meisterkurses „Dirigieren“ an der Orches-terakademie Schloss Salzau: Lam Tran Dinh, Zsolt Jankó, Marián Lejava und Mariano Chiacciarini. Und dass ihr Aufenthalt im Schloss Salzau nicht vergebens war, stellten sie sehenswert und hörbar unter Beweis. Als langjähriger Young-Euro-Classic-Besucher meint man, alle Variationen des Ablaufs eines Konzerts schon erlebt zu haben. Gleich mehrere neue Erfahrungen kamen am 8. August hinzu.



weiterlesen... 'Bitte nicht zwischen den Sätzen klatschen, oder doch?' (4244 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Brauchen wir mehr Senatoren?

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 08. August 2010, 13:55 Uhr
paperpress582 
Wenn auch sonst nicht, aber was Politikerpositionen anbelangt, bin ich ein sparsamer Mensch. Bei der Frage, ob wir mehr Senatoren brauchen, würde ich angesichts einiger aktueller Akteure sagen: NEIN. Was jedoch die Aufgabenvielfalt in dieser Stadt anbelangt, lege ich die Sparsamkeit, die der Senat bei allen möglichen Projekten immer selbst gern vorführt, aber mal beiseite und sage: JA, wir brauchen einen größeren Senat. Die Festschreibung auf acht plus den Regierenden Bürgermeister war eine äußerst unüberlegte Tat, worunter vor allem der Kinder- und Jugendbereich der Stadt zu leiden hat.



weiterlesen... 'Brauchen wir mehr Senatoren?' (3203 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Young Euro Classic - Der zweite Tag

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 08. August 2010, 09:37 Uhr
paperpress582 
Am Samstag, dem 7. August folgte das zweite Konzert mit dem Macao Youth Symphony Orchestra China.




weiterlesen... 'Young Euro Classic - Der zweite Tag' (5566 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Young Euro Classic - Die Eröffnung

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 08. August 2010, 09:35 Uhr
paperpress582 
Dass sich diese 49 jungen Musikerinnen und Musiker am 6. August 2010 zur Eröffnung von Young Euro Classic auf der Bühne des Konzerthauses am Gendarmenmarkt zum Gruppenfoto treffen konnten, ist die herausragende Leistung dieses Festivals.



weiterlesen... 'Young Euro Classic - Die Eröffnung' (6775 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sommerloch-Aufstand

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 06. August 2010, 15:55 Uhr
paperpress582 
Während der Sommerpause ist viel Platz in den Tageszeitungen. Da freut man sich über jeden vermeintlichen Streit, der in irgendeiner Partei stattfindet. Und für Streit ist die SPD immer gut. Die Berliner Morgenpost widmet eine halbe Seite einem Streit, den sie zum Aufstand der angeblichen SPD-Basis gegen die Parteispitze hochschreibt. Für die Basis äußern sich, natürlich die Funktionäre. Ein Abgeordneter aus Pankow namens Torsten Schneider, der Kreisvorsitzende aus Friedrichshain-Kreuzberg Jan Stöß und der unvermeidliche Raed Saleh aus Spandau, der zu jedem Thema etwas zu sagen weiß. Herr Schneider hat sogar ein Thesenpapier zum Umgang mit den Grünen verfasst, das in der SPD kursieren soll. Tja, so sind sie, die Basisvertreter. Der Parteiführung werfen sie vor, wenn sie sich äußert, ohne dass die linke Mehrheit der Parteitagsdelegierten Gelegenheit hatte, ihren Senf dazuzugen, aber selbst schreiben sie Papiere ohne Ende, die so hilfreich sind, wie ein Kälteeinbruch im Hochsommer.



weiterlesen... 'Sommerloch-Aufstand' (3719 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Jamas und Kali Orexi

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 06. August 2010, 13:29 Uhr
paperpress582 
Wenn Missy, der kleine gelbe Elefant, am Fuße der Stufen zum Konzerthaus am Gendarmenmarkt seine Position eingenommen hat, weiß man: Es geht wieder los mit dem Konzertsommer von Young Euro Classic. 50 Wochen lang hat Missy auf dem Dachboden der paperpress-Redaktion den folgenden zwei musikalischen Wochen mit den besten Jugendorchestern der Welt entgegengefiebert. Frisch abgestaubt trat Missy am Mittwoch die kurze Reise zum Gendarmenmarkt an, wo sich die Dickhäuterdame nun bis zum 22. August 2010 von Konzertbesuchern und Touristen streicheln und ablichten lässt. Nur draufsetzen ist verboten.



weiterlesen... 'Jamas und Kali Orexi' (6333 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic startet am Freitag

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 03. August 2010, 18:12 Uhr
paperpress582 
Mit der Pressekonferenz von Young Euro Classic im Auswärtigen Amt am 3. August 2010 be-gann die ganz heiße Phase in der Vorbereitung des Festivals, das am Freitag startet. 16 Orchesterkonzerte, ein Stummfilmkonzert (Nathan der Weise) und ein ganztägiges Klavierfestival am 15. August sorgen auch in diesem Jahr dafür, dass Berlin kein kulturelles Sommerloch ertragen muss. Michael Zenner, der Kommunikationsbeauftragte im Auswärtigen Amt begrüßte die Gäste in seinem Hause. Warum das Außenministerium der richtige Ort für die Pressekonferenz war, ergibt sich aus dem Eröffnungskonzert am Freitag mit einem Orchester, das eigens für Young Euro Classic gegründet wurde. Martina Filjak aus Kroatien ist die Solistin des Abends bei Beet-hovens Klavierkonzert Nr. 5. Für das Eröffnungskonzert gibt es noch wenige Karten an der Abendkasse.



weiterlesen... 'Young Euro Classic startet am Freitag' (7578 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   1234567   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.