Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 39 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 584 - Dezember 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123456   >

Die Stimmung im Land

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Dezember 2020, 09:39 Uhr
paperpress584 
Die ARD hat für ihren DeutschlandTrend von Infratest dimap die Stimmung im Land ermitteln lassen. Die gegenwärtigen Corona-Maßnahmen befürworten demnach 69 Prozent der Bürger. Nur 14 Prozent gingen die Maßnahmen zu weit, 16 Prozent nicht weit genug.




weiterlesen... 'Die Stimmung im Land' (3284 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Stimmung in Spandau

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Dezember 2020, 09:36 Uhr
paperpress584 
Außerhalb von Spandau interessiert sich niemand für die Finanzaffäre, ausgelöst durch den SPD-Fraktionsvorsitzenden Christian Haß. Und auch die Medien sehen dieses Thema als nicht besonders relevant an. Zumindest berichtete die BZ in ihrem Live-Ticker aus Spandau am 16. Dezember: „Die Grünen hatten gefordert, dass Christian Haß (57) sein Amt als Vorsitzender des Haushaltsausschusses niederlegt – dem ist der Bezirks-Verordnete inzwischen gefolgt. Inzwischen sickerten auch die Summen durch, die er sich als angebliches Arbeitneh-mer-Darlehen genehmigte und inzwischen zurück-zahlte: 2800 Euro hob er 2018/19 mit der Scheck-karte in bar ab, im Januar ließ er sich von einem Mitarbeiter 1555 Euro überweisen. Alles ohne Rücksprache mit dem Fraktionsvorstand.“




weiterlesen... 'Die Stimmung in Spandau' (1544 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Podcast und Satire

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Dezember 2020, 09:32 Uhr
paperpress584 
Wenn wir es endlich ernst nehmen würden mit den Kontaktbeschränkungen und dem Unterwegssein, dann fänden wir schnell heraus, wie schön gemütlich es zu Hause sein kann. Natürlich geht nichts dar-über, ein gutes Buch zu lesen. Im Sessel sitzen, auf den Adventskranz blicken, die Tasse Kaffee oder Tee in Reichweite, ebenso wie die selbst gebackenen Kekse, die man gerade geschenkt bekommen hat, und sich etwas anhören, ist aber auch sehr schön. Christine Richter, die Chefredakteurin der Berliner Morgenpost, hat einen Podcast mit wichtigen Berlinern gestartet. Innensenator Andreas Geisel, Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, CDU-Vorsitzender Kai Wegner und Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup waren schon zu Gast bei „Richter und Denker“, wie das Zuhörinterview heißt. Aktueller Gast in der Serie ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Nachzuhören unter

https://www.morgenpost.de/podcast/richter-und-denker/article231162912/Richter-und-Denker-Berlins-Regierender-Buergermeister-Michael-Mueller.html





weiterlesen... 'Podcast und Satire' (2229 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Spandauer Finanzaffäre geht in die nächste Runde

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 17. Dezember 2020, 13:53 Uhr
paperpress584 
Die Finanzaffäre um den Spandauer SPD-Fraktionsvorsitzenden Christian Haß geht in die nächste Runde. Wir berichteten am 10. und 12. Dezember in unserem Newsletter über den Vorgang. Am 14. Dezember fand die angekündigte Sondersitzung des Ältestenrates der BVV Spandau statt, die sich mit der Finanzaffäre beschäftigen wollte. Da-nach fordern die Grünen den sofortigen Rücktritt von Christian Haß. In einer Pressemitteilung heißt es:





weiterlesen... 'Spandauer Finanzaffäre geht in die nächste Runde' (2475 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ordentlich

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 16. Dezember 2020, 09:05 Uhr
paperpress584 
Deutschland ist mal wieder Weltspitze. Das meine ich ohne Ironie. Der erste Impfstoff gegen Corona wurde, wenn auch mit amerikanischer Beteiligung, hierzulande entwickelt. Und was ich besonders schön finde, von zwei Einwanderern aus der Türkei, die als Kinder nach Deutschland kamen. Es gibt kaum einen besseren Beweis dafür, wie wichtig Einwanderer für unser Land sind. Vor allem für das Gesundheitssystem, in dem so viele Menschen mit Einwandererhintergrund tätig sind. Was würde ich ohne meinen aus dem Sudan stammenden Zahnarzt Mohamed machen, der seit Jahrzehnten für mein strahlendes Lächeln sorgt? Ich könnte an dieser Stelle die Liste endlos ausweiten bis hin zu dem Punkt, dass ich nichts nach Hause geliefert bekäme, wenn es nicht die Einwandererkinder gäbe.





weiterlesen... 'Ordentlich' (4418 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bereit zum Abschied sein und Neubeginne

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 15. Dezember 2020, 09:39 Uhr
paperpress584 
Wer anders als Hermann Hesse hätte es besser formulieren können? Jan Hofer nahm nach 36 Jahren Abschied von der „tagesschau“, und die Nachfolger stehen bereit. Krawatte ab war sozusagen gestern Abend die letzte Amtshandlung des Chefsprechers der „tagesschau“. Eigentlich nur ein Personalwechsel in einem Nachrichtenstudio. Es ist aber viel mehr als das. Wenn ein Nachrichtenmensch selbst zur Nachricht wird, dann ist er entweder verstorben, hat einen Preis bekommen oder eine Straftat begangen. Nichts von dem trifft zu. Dennoch war es angemessen, sich von Jan Hofer in dieser Form zu verabschieden. Und diese Verabschiedung nahm Hofers Nachfolger als Chefsprecher, Jens Riewa, höchst persönlich mit den Worten, eine Ära geht zu Ende, vor. Wie schnelllebig die Zeit ist, beweist Wikipedia. Dort wird Jan Hofer schon als „ehemaliger deutscher Nachrichtensprecher“ bezeichnet.




weiterlesen... 'Bereit zum Abschied sein und Neubeginne' (3268 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Und noch ein Abschied - Mitternachtsspitzen

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 15. Dezember 2020, 09:35 Uhr
paperpress584 
Eine weitere Ära geht am Samstag, dem 19. Dezember, zu Ende. Bei den „Mitternachtsspitzen“ des WDR findet auch ein Personalwechsel statt. Die Mitternachtsspitzen sind die am längsten existieren-de Kabarettsendung im deutschsprachigen Fernsehen. Die Premierensendung fand am 17. September 1988 statt. Gastgeber und Moderator war Richard Rogler. Nach 28 Sendungen allerdings warf er im Herbst 1991 das Handtuch, nachdem sich der WDR-Rundfunkrat äußerst kritisch geäußert und einige Mitglieder Roglers Rücktritt gefordert hatten. Am 14. Mai 1992 übernahm Jürgen Becker die Rolle des Gastgebers und Moderators. Und er setzte gleich in seiner ersten Sendung einen kräftigen Akzent: in einer „Hasspredigt“ über den damals gerade designierten Kölner Kardinal Joachim Meisner.





weiterlesen... 'Und noch ein Abschied - Mitternachtsspitzen' (2814 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Erinnerungen an Jürgen Müller

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 13. Dezember 2020, 06:28 Uhr
paperpress584 
Heute vor fünf Jahren starb Jürgen Müller. Buchdrucker aus Tempelhof. Und überzeugter Sozialdemokrat. Was ist ein überzeugter Sozialdemokrat? Vor allem jemand, der der Sache mehr verbunden ist als der eigenen Karriere. Wenngleich Karriere wichtig ist, denn nur in bestimmten Funktionen wird man überhaupt wahrgenommen. Als kleines Parteilicht in einer Ortsgruppenversammlung gelangt man mit seinen Vorstellungen selten bis auf einen Landes- oder Bundesparteitag.




weiterlesen... 'Erinnerungen an Jürgen Müller' (2922 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Spandauer Finanzaffäre ist noch nicht ausgestanden

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 12. Dezember 2020, 07:49 Uhr
paperpress584 
Das in Spandau erscheinende Stadt-Journal meldet, dass die Kreditaffäre der SPD-Fraktion Spandau „um ein angebliches ‚Arbeitgeber-Darlehen‘ für deren bisherigen Vorsitzenden Christian Haß (57) wohl noch nicht“ ausgestanden ist. Die CDU-Fraktion hat zur Klärung der „genauen Umstände der Kreditaffäre“ für die kommende Woche eine Sondersitzung des Ältestenrates der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) beantragt.




weiterlesen... 'Spandauer Finanzaffäre ist noch nicht ausgestanden' (4267 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zwerg Allwissend

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 11. Dezember 2020, 16:38 Uhr
paperpress584 
Michael Müller muss schon mit zehn Jahren regelmäßig Radio gehört haben, sonst würde er den Begriff „Zwerg Allwissend“ gar nicht kennen. Von 1954 bis 1974 lud Hans Rosenthal die Hörer von RIAS Berlin zum Quiz „Wer fragt gewinnt“ ein. 316 Mal wurde es in den zwanzig Jahren ausgestrahlt und war damals am Samstag ein Straßenfeger. Als Sprecher für die Ankündigung der Ratebegriffe war der Zwerg Allwissend (gesprochen von Horst Kintscher) tätig.





weiterlesen... 'Zwerg Allwissend' (4784 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.