Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 46 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 584 - Dezember 2020

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   123456   >

Tolle Idee - DHL-Busse

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 02. Dezember 2020, 05:23 Uhr
paperpress584 
Wer schon einmal ein Paket in einer Postfiliale abholen musste, freut sich über Alternativen, denn in jeder langen Schlange steht garantiert ein Opa, der Geld abheben will, aber seine Geheimzahl vergessen hat, oder die Oma, die eine 80-Cent-Marke kaufen will und sich nicht überreden lässt, einen Zehnerblock zu nehmen. Hinzu kommt natürlich noch, dass sie den Schaltermitarbeiter bittet, aus ihrem Portemonnaie die 80 Cent herauszufischen.




weiterlesen... 'Tolle Idee - DHL-Busse' (4147 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Müller wirbt beim Bund für sein Solidarisches Grundeinkommen

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 01. Dezember 2020, 07:48 Uhr
paperpress584 
In der letzten Woche wurde der eintausendste Ver-trag im Rahmen des vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) initiierten Solidarischen Grundeinkommens unterzeichnet. In einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel wendet sich Müller nun direkt an die Bundesregierung.




weiterlesen... 'Müller wirbt beim Bund für sein Solidarisches Grundeinkommen' (5002 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Nicht auf fremden Ärschen durchs Feuer reiten"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 23. Oktober 2010, 18:14 Uhr
paperpress584 
Die „Treberhilfe befürwortet Transparenzoffensive“, heißt es in einer Presseerklärung vom 21.10.2010 zum Rauswurf des Trägers aus der Projektfinanzierung der Senatssozialverwaltung. „Aber bitte nicht auf fremden Ärschen durchs Feuer reiten", heißt es in der Erklärung weiter.



weiterlesen... '"Nicht auf fremden Ärschen durchs Feuer reiten"' (8580 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zu Gast bei Goethe und Schiller

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:20 Uhr
paperpress584 
Weimar ist ein Gesamtkunstwerk. Eine kulturelle Perle. Und in nur zwei Stunden von Berlin aus zu erreichen, also quasi vor der Haustür gelegen. Im Rahmen der jährlichen Gedenktstättenfahrt des SPD-Landesverbandes Berlin und Paper Press Studienreisen® nach Buchenwald, fand zusätzlich in Weimar ein umfangreiches politisches, kulturelles und touristisches Programm statt. Abgestiegen waren die 37 Berliner Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reise im Dorint Hotel am Goethepark, das direkt an der historischen Altstadt liegt. Von hier aus waren alle Sehenswürdigkeiten in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Zufall wollte es, dass am Ankunftstag in Weimer am 10. Oktober der traditionelle Zwiebelmarkt noch voll im Gange war.



weiterlesen... 'Zu Gast bei Goethe und Schiller' (6784 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Besuch in Buchenwald

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 17. Oktober 2010, 09:56 Uhr
paperpress584 
Michael Müller: „Hier starb niemand zufällig. Kein Tod war ein Unfall. Es gab kein Leben, das nicht hätte gerettet werden können.“ Es ist mehr als nur eine Tradition, dass die Berliner SPD jedes Jahr zu einer Gedenkstättenfahrt einlädt. Vom 10. bis 13. Oktober 2010 besuchten 37 Berlinerinnen und Berliner, darunter Sozialdemokraten und andere Interessierte Weimar und Buchenwald. An der Fahrt nahm der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Michael Müller gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern teil.



weiterlesen... 'Besuch in Buchenwald' (8533 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beihilfe Berlin - oder die Lethargie des Senats

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Oktober 2010, 12:42 Uhr
paperpress584 
Würde man die Beihilfestelle des Landesverwaltungsamtes Berlin in ein Dienstleistungsunternehmen umwandeln, würde das Unternehmen „Beihilfe Berlin“ in der freien Wirtschaft nicht lange überleben.



weiterlesen... 'Beihilfe Berlin - oder die Lethargie des Senats' (3727 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Korruptionsvorwürfe gegen das Diakonsiche Werk

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Oktober 2010, 09:49 Uhr
paperpress584 
Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ist ins Fadenkreuz von Ermittlungen gerückt.



weiterlesen... 'Korruptionsvorwürfe gegen das Diakonsiche Werk' (3844 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Treberhilfe soll zum Bauernopfer werden

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Oktober 2010, 07:27 Uhr
paperpress584 
Stellungnahme der Treberhilfe zur Aufkündigung der Zusammenarbeit durch die Senatssozialverwaltung. „Die zuwendungsfinanzierten Projekte der Treberhilfe Berlin sollen nicht fortgeführt werden, eine Transparenzdatenbank soll Klarheit und Kontrolle simulieren. Der Treberhilfe Berlin war und ist es wichtig, welche Hilfe beim Bedürftigen ankommt und ob diese Hilfe nachhaltig dazu geeignet ist, die Betroffenen in die Mitte der Gesellschaft zurück zu führen. Dies ist die Definition für Erfolg, den die Treberhilfe meint. Die Treberhilfe Berlin hat die ersten Konzepte zur Straßensozialarbeit an den Brennpunkten Berlins vor rund 20 Jahren entwickelt. Es wurde vielen tausend Menschen geholfen.




weiterlesen... 'Treberhilfe soll zum Bauernopfer werden' (3292 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bluhm beendet Zusammenarbeit mit Treberhilfe

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 15. Oktober 2010, 16:28 Uhr
paperpress584 
Das Krisenmanagement von Sozialsenatorin Bluhm und ihrem Staatssekretär Fritsch (beide Linkspartei) ist dilettantisch. Sie präsentieren sich in der Öffentlichkeit als Aufräumer, dabei gibt es nur eine Stelle im Senat, wo einmal gründlich aufgeräumt werden müsste, nämlich in der Sozialverwaltung. Auf der letzten Sitzung des Sozialausschusses ließ man den Geschäftsführer der Treberhilfe, Frank Biskup, kaum zu Wort kommen. Das Interesse an einer Klärung scheint bei Bluhm und Fritsch nicht vorhanden zu sein. Bluhm fehlte bei der Ausschusssitzung am 30.9. wegen Krankheit. Auf einer der nächsten Sitzungen wollte man das Thema mit der Senatorin besprechen. Der Bericht der Prüfkommission der Senatsverwaltung in Sachen Treberhilfe liegt auch noch nicht vor. Aber, Bluhm und Fritsch schaffen Fakten, bevor alle Vorwürfe, vor allem die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Harald Ehlert, geklärt sind. Bluhm hatte sich am 12.3.2010 einer Strafanzeige der Diakonie gegen Ehlert angeschlossen, obwohl sie „über Unterlagen in dieser Sache nicht verfüge“.



weiterlesen... 'Bluhm beendet Zusammenarbeit mit Treberhilfe' (1689 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

CDU Tempelhof-Schöneberg räumt auf: Kotecki weg - Hapel weg

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 09. Oktober 2010, 13:15 Uhr
paperpress584 
Während sich die deutsch-türkische Mehrheitsgesellschaft im Olympiastadion, beim Public Viewing in Kreuzberg oder vor dem heimischen Fernsehapparat versammelte, um das Spiel der Spiele zu sehen, tagte eine Parallelgesellschaft aus Kreisdelegierten der CDU Tempelhof-Schöneberg im Rathaus Schöneberg, um ein knappes Jahr vor den Wahlen ihre Kandidaten für die Wahlkreise, die Bezirksliste für das Abgeordnetenhaus und für die Bezirksverordnetenversammlung festzulegen. Was halbwegs harmonisch am Freitagabend begann, endete Samstag früh um 4 Uhr alles andere als harmonisch. Viele der Enttäuschten und Verärgerten hatten zu diesem Zeitpunkt bereits das Rathaus verlassen.




weiterlesen... 'CDU Tempelhof-Schöneberg räumt auf: Kotecki weg - Hapel weg' (4254 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   123456   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.