Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 22 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 598 - Februar 2022

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345   >

Die Gier nach Aufmerksamkeit

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 09. Februar 2022, 06:41 Uhr
paperpress598 
Vergleiche hinken, deshalb sollte man sie immer vermeiden. Und natürlich kann man Wladimir Putin nicht mit Markus Söder vergleichen. Vermuten kann man aber dennoch, dass beide ein Problem haben. Als jemand, der während seiner Ausbildung drei Jahre lang in die Abgründe der Psychologie blicken musste, sind mir natürlich alle Aufmerksamkeitsstörungen bekannt.





weiterlesen... 'Die Gier nach Aufmerksamkeit' (4406 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Nie wieder Krieg, ohne uns!

geschrieben von: Redaktion am Montag, 07. Februar 2022, 15:53 Uhr
paperpress598 
Der Kabarettist Wolfgang Neuss (1923-1989) brachte es schon vor vielen Jahren auf den Punkt. Nach dem Krieg hieß es „Nie wieder Krieg“, als 1955 die Bundeswehr gegründet wurde, sagten viele zur Wiederbewaffnung Deutschlands, „Nie wieder!“ Und wenig später: „Nie wieder Krieg, ohne uns!“ Die Waffenschmieden in Deutschland schmissen ihre Produktionen an und liefern seitdem in alle Welt. Die Grafik von Greenpeace aus dem Jahre 2017 hat sich bis heute wenig verändert.





weiterlesen... 'Nie wieder Krieg, ohne uns!' (3441 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Was macht eigentlich der neue Senat?

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 06. Februar 2022, 05:52 Uhr
paperpress598 
Der neue Senat ist erst 47 Tage im Amt, bis zur 100-Tage-Bilanz am 31. März ist noch etwas Zeit. Bis dahin haben wir vielleicht die Namen der Neuen gelernt und sind ihnen in den Medien begegnet. Der Landespolitikreporter der rbb-Abendschau, Boris Hermel, bejubelte den „neuen Stil“, der ins Rote Rathaus eingezogen sei. Indiz für Hermel war die Erwähnung aller Senatoren in der ersten Regierungserklärung von Franziska Giffey.





weiterlesen... 'Was macht eigentlich der neue Senat? ' (21563 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Und jetzt geht's um Sport?

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 05. Februar 2022, 06:38 Uhr
paperpress598 
China hat sich mit der Ausrichtung der Olympischen Winterspiele keinen Gefallen getan. Wann gab es das jemals zuvor, dass im Studio neben der Sportmoderatorin, in diesem Falle Kathrin Müller-Hohenstein, als Gesprächspartner der Deutschland Direktor von Human Rights Watch Wenzel Michalski saß. Dieser wurde, völlig zurecht, nicht müde, immer wieder auf die Menschenrechtsverletzungen im Reich der Mitte hinzuweisen. Die Eröffnungsfeier empfand er als „kitschig“. Es wurden Werte beschworen, die es im richtigen Leben in China gar nicht gibt. Die Appelle von IOC-Chef Thomas Bach wurden von Diktator Xi Jinping weggelächelt. Schon der amtliche Name des Lan-des, Volksrepublik China, ist eine Verhöhnung.





weiterlesen... 'Und jetzt geht's um Sport?' (3602 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Frank Zander zum 80sten

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 04. Februar 2022, 07:15 Uhr
paperpress598 
Frank Zander ist vieles, der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein, Hamster-Freund Fred Sonnenschein, der Hymnensänger von Hertha, Freund und Tröster aller Obdachlosen und natürlich Kurt, ohne Helm und ohne Gurt. Kurt ist übrigens sein zweiter amtlicher Vorname. Daraus musste ja ein Song entstehen. Seine Songs sind Kult. Niemand will nach seinen Liedern nach Hause geh’n, sondern lieber auf Maries Wohl noch einen trinken.





weiterlesen... 'Frank Zander zum 80sten' (4303 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Es schaukelt sich hoch

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 04. Februar 2022, 07:07 Uhr
paperpress598 
Das ist nicht zu glauben. Da betreibt die russische Regierung einen Staatssender in Berlin ohne Lizenz. Quasi einen Piratensender. Das allein ist schlimm genug, ginge es nicht um „Russia Today“ (RT), einem üblen Propagandasender, der Verschwörungsmythen und Lügen verbreitet. Es war überfällig, diesen Sender zu verbieten. Dass Wladimir Putin dieses Verbot als Angriff auf das, was er unter Pressefreiheit versteht, bewertet, war zu erwarten. Als Gegenschlag das Büro der Deutschen Welle in Mos-kau zu schließen, zeigt erneut, wes Geistes Kind der russische Präsident ist. Wo bleiben die Protesterklärungen von Gerhard Schröder und Matthias Platzeck? Sie schweigen zu allem, was Putin anstellt, kreischen aber los, wenn andere es wagen, Kritik an Zar Wladimir zu üben.





weiterlesen... 'Es schaukelt sich hoch' (4288 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

The Cord unter den Top 500 Restaurants

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Februar 2022, 15:38 Uhr
paperpress598 
Das seit 1975 in Hamburg erscheinende führende deutsche Gourmetmagazin „Der Feinschmecker“, bewertet landauf landab Restaurants. Rund 70.600 Gaststätten gibt es in Deutschland. In der neuesten Ausgabe, die am 2. Februar erschien, werden die 500 besten genannt. Zu ihnen gehört auch das im Mai 2021 eröffnete „The Cord“ auf dem EUREF-Campus.






weiterlesen... 'The Cord unter den Top 500 Restaurants' (2939 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das Ende der Rothäute

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 03. Februar 2022, 09:09 Uhr
paperpress598 
Zwischen dem Lincoln Monument und dem Capitol befinden sich die Museen der Smithsonian Institution in Washington, D.C. Alle Museen können bei freiem Eintritt besichtigt werden. Ich erinnere mich an einen Besuch im National Museum of American History. Ein riesiges Gebäude. In einem Saal wurde ausführlich über Superman informiert. Wesentlich kleiner fiel die Erwähnung der Geschichte der Indianer aus. Gerechter Weise muss man sagen, dass es auch ein Museum of the American Indians gibt, das ich nicht besucht habe, aber jemand, der sich auf der Internetseite wie folgt verewigt hat: „Enttäuschend. Viel Schrifttafeln und Computer-Infos. Wenig authentisches Material. Ein mit sozial-politischen Botschaften überfrachtetes Museum aus Sicht von weißen Intellektuellen. Kaum geeignet für Kinder. Während die Menschen vor den anderen tollen Museen von Washington anstehen, waren hier nur wenige Besucher. Das hat Gründe.“




weiterlesen... 'Das Ende der Rothäute' (3536 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Besuchen Sie die Stachelschweine

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 02. Februar 2022, 06:47 Uhr
paperpress598 
Das Berliner Traditions-Kabarett-Theater im Europa-Center, Die Stachelschweine, trotzdem mit vier verschiedenen Programmen der Corona-Krise. Tickets und Spielplan unter www.diestachelschweine.de




weiterlesen... 'Besuchen Sie die Stachelschweine ' (6440 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

18. Politischer Aschermittwoch

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 01. Februar 2022, 08:32 Uhr
paperpress598 
Am 2. März 2022 um 20 Uhr lädt Arnulf Rating wieder zum Politischen Aschermittwoch, dem jährlichen Gipfeltreffen der Satire in den Friedrichstadt-Palast ein. Mit Lisa Fitz, Michael Hatzius & Echse, Piet Klocke, Andreas „Spider“ Krenzke, Harald Martenstein und Thilo Seibel treten erneut Spitzenkräfte des deutschsprachigen Kabaretts an, um diesen Tag der Abrechnung und des Aufbruchs live als auch im Livestream zu zelebrieren. Für den musikalisch eleganten Rahmen sorgen The Swingin‘ Hermlins. Tickets ab 26 Euro (ggf. zzgl. weiterer Kosten/Gebühren, Livestream: 10 Euro) gibt es bei Ticketmaster, an allen bekannten VVK-Kassen und unter www.aschermittwoch-berlin.de.





weiterlesen... '18. Politischer Aschermittwoch' (2504 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.