Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 21 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 606 - Oktober 2022

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   1234567   >

Widerwärtige Maßlosigkeit

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 23. Oktober 2022, 08:58 Uhr
paperpress606 
Um es gleich vorwegzusagen: Ich bin ein großer Anhänger des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Er ist das beste Mediensystem der Welt, wenn auch mit vielen Schwächen, die nicht allein am System, sondern an einigen Menschen liegen, in die in ihm tätig sind. Wir können in Deutschland dankbar sein, dass sich nach dem Krieg und Neuanfang das Modell des ÖRR am Beispiel der BBC durchgesetzt hat und wir nicht das US-amerikanische privatwirtschaftliche System übergestülpt bekamen.




weiterlesen... 'Widerwärtige Maßlosigkeit' (6927 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Da kann man sich nur an den Arsch fassen,

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 20. Oktober 2022, 08:13 Uhr
paperpress606 
weil der Kopf viel zu schade dafür ist!“ Nur allzu oft wird man an dieses berühmte Zitat von Dieter Hildebrandt erinnert. Und da wir gera-de bei derben Sprüchen sind, sei noch Helmut Schmidt erwähnt, der regelmäßig alles Mögliche „zum Kotzen“ fand, beispielsweise die „Weinerlichkeit“ der „Jammer-Ossis.“ (11.10.2003 Der Spiegel / Sächsische Zeitung)





weiterlesen... '"Da kann man sich nur an den Arsch fassen,' (4552 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Berlin zum Erleuchten gebracht - Eine außergewöhnliche Chronik

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 19. Oktober 2022, 09:11 Uhr
paperpress606 
In diesem Jahr feiert die GASAG ihr 175-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat das Unternehmen eine Chronik herausgegeben, die viel mehr ist als die Geschichte eines Energielieferanten. Es ist auch die spannende Entwicklung Berlins, einer Metropole, die im Guten wie im Schlechten nichts ausgelassen hat.




weiterlesen... 'Berlin zum Erleuchten gebracht - Eine außergewöhnliche Chronik' (8535 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der Volkspark dankt!

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 18. Oktober 2022, 15:04 Uhr
paperpress606 
Wolfgang Spranger und Manfred Könings haben sich in über 40 Jahren um ein 4,5 Hektar großes Waldstück in Lichtenrade Ost, am Domstift und Hanowsteig, als Mitglieder des Trägervereins Volkspark Lichtenrade gekümmert. Spranger ist seit Dezember 1982 Mitglied im Verein und war von März 2006 bis zu diesem Jahr Vorsitzender. Könings ist bereits im Juni 1981 eingetreten und war seit 1994 durchgängig bis 2022 Schriftführer. Jetzt haben sie ihre Ämter niedergelegt und an Jüngere übergeben.




weiterlesen... 'Der Volkspark dankt!' (2047 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

na, endlich

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 18. Oktober 2022, 06:59 Uhr
paperpress606 
Ein ganz normaler Vorgang. Eigentlich. Zwei Ange-stellte streiten sich. Es kommt zu keiner Einigung. Letztlich entscheidet der Chef. Nicht mehr und nicht weniger ist gestern passiert. Robert Habeck und Christian Lindner kamen auf keinen gemeinsamen Nenner beim Atomausstieg. Olaf Scholz hat in der ihm eigenen Zögerlichkeit dann doch ein Macht-wort gesprochen, denn er ist der Boss von Deutsch-land.





weiterlesen... 'na, endlich' (4459 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Nicht mehr lange hin bis 2023

geschrieben von: Redaktion am Montag, 17. Oktober 2022, 07:07 Uhr
paperpress606 
Es sind die einzigen verlässlichen Begleiter über ein ganzes Jahr, die wir gern in unserer Wohnung haben. Sie reden nicht dazwischen, bellen nicht, haben keinen Hunger, nehmen wenig Platz ein und verschönern dazu noch jede Wand, ob in Küche, Wohn- oder Schlafzimmer. Und, sicherlich der wichtigste Aspekt: Sie informieren uns täglich neu darüber, an welchem Tag des Jahres wir angekommen sind. Natürlich ist die Rede von Kalendern.





weiterlesen... 'Nicht mehr lange hin bis 2023' (6152 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Berlin kann auch anders

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 16. Oktober 2022, 08:49 Uhr
paperpress606 
Während sich die Berliner SPD-Fraktion im brandenburgischen Hotspot Nauen unter anderem über die Verstaatlichung der GASAG Gedanken machte, traf sich die Berliner CDU-Fraktion in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Während SPD-Fraktionschef Raed Saleh die Ergebnisse seiner Klausur in Nauen dem rbb gegenüber wie folgt kommentiert, „Wir können nicht zaubern, aber wir tun das Mögliche.”, sonnte sich CDU-Chef Kai Wegner in Düsseldorf im Scheine eines Berliner Leuchtturmprojektes, bei dem nicht durch Zaubern, sondern harte Arbeit mehr als das Mögliche erreicht wurde und wird.





weiterlesen... 'Berlin kann auch anders' (7130 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Verspätete Geburtstagsfeier

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 13. Oktober 2022, 06:43 Uhr
paperpress606 
Auf meinem Ticket für ein Klaus-Hoffmann-Konzert in der Berliner Philharmonie steht als Datum der 23. März 2021, drei Tage vor seinem 70sten Geburts-tag. Am 24. März sollte die Feier in der Hamburger Elb-philharmonie fortgesetzt werden. Das war der Plan. Nach mehreren Corona-Verschiebungen konnten die Geburtstagskonzerte von Klaus Hoffmann nun endlich am 10. und 11. Oktober in Berlin und Hamburg nachgeholt werden, in Hamburg allerdings in der altehrwürdigen Laeiszhalle.





weiterlesen... 'Verspätete Geburtstagsfeier' (3891 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gedeckelt

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 13. Oktober 2022, 06:39 Uhr
paperpress606 
Seit dem „Mietendeckel“ hat der Begriff „deckeln“ Einzug in unser Vokabular genommen. Aus dem Mietendeckel ist nichts geworden, mal sehen, was aus den Deckeln für die Gas- und Strompreise und der ebenso steigenden Inflationsrate wird. Zumindest einen erfolgreichen Deckel gibt es aber, nämlich den, der auf den Gasometer in Schöneberg gesetzt wurde.





weiterlesen... 'Gedeckelt' (2965 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Episode 1

geschrieben von: Redaktion am Montag, 10. Oktober 2022, 15:35 Uhr
paperpress606 
Natürlich kann ich mir nicht anmaßen zu beurteilen, von welcher Krankheit Wladimir Putin befallen ist. Ich halte ihn allerdings für einen Psychopathen. „Psychopathie ist eine schwere Persönlichkeitsstörung. Psychopathen manipulieren und handeln, ohne Reue zu empfinden. Sie lügen, betrügen und nutzen ihre Mitmenschen geschickt aus. Dabei sind sie aus-gesprochen risikobereit und verhalten sich verantwortungslos.“ Besser und treffender als bei Wikipedia nachzulesen, kann man kaum Putin beschreiben, der überdies alle Eigenschaften eines Kriegsverbrechers und Massenmörder aufweist.




weiterlesen... 'Episode 1' (4362 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   1234567   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.